Nach oben

DSB-Empfehlungen zur Turnierorganisation

Hilfe zur Selbsthilfe - zur Unterstützung von Turnierveranstaltern

Präambel
Die nachfolgenden Empfehlungen richten sich an alle Veranstalter und Ausrichter von Schachturnieren in Deutschland, gleich, ob diese Turniere in offiziellen Turnierordnungen der Schachverbände enthalten sind oder nicht, ob der Veranstalter ein Schachverband, ein Schachverein oder eine außerhalb der Schachorganisation stehende Person ist. Was hier nicht umfangreich angesprochen wird, sind die Pflichten, die den Schiedsrichter treffen und in denen der Schiedsrichter bei Neuausbildungs- und Fortbildungslehrgängen geschult wird.

1. Zielsetzung:
Hauptziel der DSB-Empfehlung ist es, ohne großen bürokratischen und organisatorischen Aufwand den Veranstaltern von Schachturnieren eine echte Hilfestellung zu geben auch bei kritischen Problemen.

2. Betroffene Turniere:
Die DSB-Empfehlung richtet sich an alle Veranstalter und Ausrichter von Schachturnieren in Deutschland, unabhängig ob diese Turniere in offiziellen Turnierordnungen der Schachorganisationen/-unterorganisationen des DSB enthalten sind oder nicht. Dabei ist es gleichgültig, ob der Veranstalter/Ausrichter von außerhalb oder innerhalb der Schachorganisation des DSB kommt.

3. Unterstützung durch den Deutschen Schachbund:

  • "Zur Verfügung stellen" von DWZ
  • Auswertung der Turniere für nationale und internat. Wertungszahlen
  • Unterstützung bei der Bewerbung um FIDE/ECU-Veranstaltungen

4. Ansprechstellen für Fragen der Turnierorganisation:

DSB-Geschäftsstelle
Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus I, 14053 Berlin
030/3000780
030/30007830

Für FIDE Rating und Titel: Jens Wolter
Baumschulenstr. 17, 22941 Bargteheide
04532/20 70 22
,

x