Nach oben

4.2 Die Auswertungskomponenten

Die folgenden Komponenten und die dafür angegebenen Abkürzungen werden bei den DWZ-Berechnungen verwendet:

Ro   alte Wertungszahl (DWZ) vor dem Turnier (rating old)
Ro'   berichtigte (korrigierte) Ausgangswertung  
Rn   neue Wertungszahl (DWZ) nach der Auswertung (rating new)
Rc   Durchschnitt der Gegner-DWZ / Gegner-Niveau (average rating of competitors)
Rh   von Ro unabhängige Turnierleistung (rating "H-Zahl")
Ri   Iterationswert  
Rp   von Ro abhängige Erfolgszahl als Zwischenwert (performance rating)
D ΔR eine Wertungsdifferenz, z.B. Ro - Rc  
P   allgemeine Gewinnwahrscheinlichkeit
P x 100 = durchschnittlich zu erwartende Gewinnprozente
(percentage score)
P(D)   Gewinnerwartung als Punktanteil pro Partie, bezogen auf D gegenüber Ro des jeweiligen Gegners  
W   erzielte Punkte, Remis = 0,5 (wins)
We ∑P(D) Punkterwartung im Turnier = Summe aller einzelnen Gewinnerwartungen (wins expected)
n   Anzahl der wertbaren Partien (number of games)
A   Alter eines Spielers = aktuelles Jahr - Geburtsjahr (age)
J   Alterskonstante, nach Jahrgangsstufen gegliedert  
E   Entwicklungskoeffizient (siehe Formel 4.9.2)  
E0   Grundwert des Entwicklungskoeffizienten  
fB   Beschleunigungsfaktor  
SBr   Bremszuschlag  
K   Änderungskonstante (siehe Anhang 1.2.2 und Anhang 2.5)  

x