Nach oben

Europameisterschaften in Batumi

21. September 2010

Turnierseite

Die wichtigste Nachricht vorweg: Die deutsche Delegation ist nach einem ereignisarmen Flug wohlbehalten in Georgien eingetroffen. Nachdem die zum Teil sehr gründliche Passkontrolle überwunden war, präsentierte sich unser Gastgeberland aber von seiner freundlichsten Seite:

Bernd Rosen
Zwei Kinder boten leckeres Gebäck zur Begrüßung.
Bernd Rosen
Auch die Organisatoren waren auf unsere Ankunft vorbereitet.

Auf der Fahrt zum Hotel zeigte Batumi zwei Gesichter: Zur Linken der Strand mit einer funkelnagelneuen, absolut edlen Promenade, zur Rechten abgewrackte Plattenbauten, Bauruinen und Abrissbagger. Unser Hotel liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums, dafür unmittelbar am Strand. Nach Ausräumen einiger kleinerer Missverständnisse („Wo ist denn hier der nächste Supermarkt?“) scheinen sich aber alle erst mal recht wohl zu fühlen. Auch ich kann nicht klagen: Zwar brach mein Bett bei einer ersten vorsichtigen Liegeprobe sofort unter mir zusammen, aber nach Reklamation an der Rezeption erschien sofort ein vierköpfiger Reparaturtrupp, der die Angelegenheit sofort in Ordnung brachte.

Während die übrigen Teilnehmer sich in Ruhe dem Abendessen widmeten und zu einer ersten Erkundung der Hotelumgebung aufbrachen, nahmen Delegationsleiter Bernd Vöckler, David Lobshanidze und ich an der Eröffnungsfeier teil, wo wir die obligatorischen Grußworte geduldig über uns ergehen ließen. Garry Kasparow erschien trotz Ankündigung nicht, übermittelte aber ebenfalls seine Grüße an die Teilnehmer in einer persönlichen Botschaft.

Bernd Rosen
Springbrunnen vor dem Hotel der Eröffnungsfeier

Für unsere Geduld wurden wir dann durch einige folkloristische Darbietungen belohnt. Insbesondere verschiedene Tanzvorführungen rissen das Publikum zu Beifallstürmen hin. Hierbei konnte ich einige interessante Fotoimpressionen sammeln:

Die Punktausbeute des ersten Tages kann sich durchaus sehen lassen: Nur Julian Geske musste eine Niederlage quittieren, unsere anderen Starter konnten sich über einen Sieg zum Auftakt freuen. Leider gab es gleich am ersten Tag einige kampflose Ergebnisse, auch Lea Maria Brandl kam kampflos zum Punkt. Bei den U10-Mädchen fehlte sogar die Nr. 1 der Setzliste, die prompt von der Liste gestrichen wurde. Dadurch führt hier nun Fiona Sieber die Startrangliste an, da jedoch nur sechs Spielerinnen eine ELO-Zahl haben, ist dieser Umstand wenig aussagekräftig.

Weitere Bilder:

Bernd Rosen
Jens Kotainy
Bernd Rosen
Jonas Lampert
Bernd Rosen
Spielsaal
Bernd Rosen
Spielsaal
Bernd Rosen
Fiona Sieber
Bernd Rosen
Sonnenuntergang

Bernd Rosen

Zurück

x