Nach oben
24.11.2017
(v.l.) Anthony Petkidis, Felix Jäschke, Britta Stallknecht, Leonard Wirsching, Jonathan Simon; es fehlen Enrico Krämer und Jorrit Lion

1. Süddeutsche Hochschulschach-Mannschaftsmeisterschaft in Mannheim

Sieg für Heidelberg I


Das erste Aufeinandertreffen der Schachmannschaften süddeutscher Hochschulen war eine rundherum gelungene Veranstaltung, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass zwischen der ersten Idee und der erfolgreichen Durchführung dieser Meisterschaft nur wenige Monate lagen. Das Turnier wurde am 18.11.2017 von der Universität Mannheim mit ihrer Unischachgruppe unter Leitung des Internationalen Meisters Maximilian Meinhardt ausgerichtet. Ermöglicht und unterstützt wurde die ganztägige Meisterschaft vom Institut für Sport der Universität Mannheim und der Unternehmungsberatung d-fine, die die Sachpreise für alle Teilnehmer stellte und zusätzlich durch eine großzügige Spende zur erfolgreichen Durchführung des Turniers beitrug. In einem schönen Neubau, der hervorragende Spielbedingungen bot, spielten insgesamt 9 Teams mit jeweils 6 Spielern den Titel des 1. Süddeutschen Hochschulschach-Mannschaftsmeisters nach Schnellschachregeln mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten plus 5 Sekunden pro Zug aus. Jede der 9 Runden dauerte dabei ca. 40 Minuten.

Weiterlesen …

23.11.2017
v.r.n.l.: Ehrenvorsitzender Gerhard Müller, FM Ralf Kotter (1. Sieger), FM Rupert Prediger (2. Sieger), Sebastian Müer (3. Sieger), Andre Matzat (4. Sieger), Manfred Olbrisch (5. Sieger) und Organisator Rudi Eyer

Ralf Kotter erneut Deutscher Schach-Meister der Ordnungshüter


Vom 29.10. bis 05.11.2017 trafen sich die bundesdeutschen Polizeibeamten in dem beschaulichen Städtchen Bad Königshofen zu ihrer diesjährigen Meisterschaft. Der örtliche Schachclub feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lud der rührige Vereinschef Jürgen Müller die Ordnungshüter ein, ihre Meisterschaft in Franken auszutragen. Das Turnier wurde im Vorfeld überschattet von sieben kurzfristigen Absagen – alle aus nachvollziehbaren Gründen. Trotzdem umfasste das Teilnehmerfeld der 21. Auflage zwei weibliche und  44 männliche Schachfreunde. Doch auch in der Turnierwoche selbst gab es weitere Ausfälle. Ein Teilnehmer  erlitt einen Schwächeanfall und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nachdem sich die zunächst befürchtete Herzattacke zum Glück nicht bewahrheitete, saß der Betroffene am übernächsten Tag bereits wieder am Brett und spielte das Turnier zu Ende. Zwei andere Schachfreunde mussten wegen Bandscheibenproblemen bzw. einer fiebrigen Erkältung vorzeitig abreisen. Es ist deshalb um so bemerkenswerter, dass ein Mitstreiter trotz seines „schlimmen Männerschnupfens“, mit dem ihn das Schicksal geschlagen hatte, tapfer durchhielt....

Weiterlesen …

22.11.2017
Alexander Donchenko (li) und Vincent Keymer[Bernd Vökler]
Bernd Vökler
Rasmus Svane

Jugend-WM in Tarviso: Bericht 3

Nach dem Ruhetag brannten alle Teilnehmer auf die nächsten Runden. Leider vergab Alex seine Chance weiter nach oben zu klettern durch ein sinnloses Gefudel gegen Valentin Gragnev. Damit führt Dragnev 2:0 gegen Deutschland.

Rasmus kann ein ungleiches Läuferendspiel mit Mehrbauer und Damen leider nicht gewinnen.

Weiterlesen …

22.11.2017
GM Rasmus Svane (Elo 2587), Nr. 3 der Setzliste
Bernd Vökler
Rasmus Svane

Jugend-WM in Tarviso: Bericht 2

Die Heizung funktioniert

Mittlerweile ist es erträglich „warm“ im Spielsaal. Die Turnhalle wird ordentlich vorgeheizt und die Eingangstüren werden vernünftigerweise während der Runde geschlossen gehalten. Ab der dritten Runde gibt es sogar warmen Kaffee und zuckersüßen Tee für die Spieler. Die Zuschauer auf den Tribünen haben nicht einmal die Chance, sich ein Wasser oder warmes Getränk zu kaufen.

Weiterlesen …

20.11.2017
I. Schulz
Auslosung Runde 1

Bernd Wronn siegt in DSAM (A) Magdeburg 2017


Das DSAM-Turnier im schönen H+-Hotel (ehemals Ramada) in Magdeburg hatte mit knapp 400 Teilnehmern eine Rekord-Teilnehmerzahl. Fünf Runden, sieben Leistungsgruppen und Hamburg ganz vorne. Landesligaspieler Bernd Wronn, St. Pauli, 2140 Elo, 2083 DWZ, trumpfte groß auf und gewann die Leistungsgruppe A (TWZ 2101-2300) mit 4,0 Punkten. Das war ein halber Zähler mehr als beim Überraschungs-Zweiten, dem erst 13jährigen Alex Dac-Vuong Nguyen von der SG Leipzig (Elo 2125, DWZ 2061, geboren 2004). Letzterer führte sogar eingangs der Schlussrunde nach seinem Sieg gegen Hartmut Zieher, so dass es in dieser Gruppe zu einem wirklich dramatischen Finale kam, in dem die Nummer 11 der Setzliste, Bernd Wronn, diesmal noch die Oberhand behielt.

Weiterlesen …

20.11.2017
I. Schulz
Maike Ehlert, Event-Managerin H+

DSAM in Magdeburg begann mit toller Beteiligung

H+ Hotel fest in der Hand des Schachs


Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft DSAM in Magdeburg startete das zweite Quali-Turnier dieser Saison 2017/18 und dieses Mal ist es so, dass das gesamte H+ Hotel (Kapazität: 426 Betten) bis zum Dach mit Schach gefüllt ist: 391 Spielerinnen und Spieler, darunter 43 Damen (11%) brachten die Augen der Event-Managerin des H+, Maike Ehlert, zum Leuchten. Das lag vielleicht auch einfach am Sonnenschein, der die Spieler und Gäste am Freitag wie auf Bestellung begrüßte. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es an selber Stelle 358 Spieler, darunter 31 Damen (8,7%).

Weiterlesen …

18.11.2017

Bundesministerium berichtet über Schach für Kids

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berichtet aktuell im Rahmen des Bundesprogramms Sprach-KiTas über das Programm von Schach für Kids. Dies geschah deshalb weil Schach für Kids mit seiner wissenschaftlichen Studie und im Praxiseinsatz belegt hat, dass die SfK-Lehrmethode die Sprachentwicklung von Kindern ab 3 Jahren fördert.

In dem Bericht wurde die Leiterin einer Sprach- und Schach-KiTa Frau Bianca Hegermann und der Initiator von Schach für Kids Ralf Schreiber interviewt. Bianca Hegermann leitet eine städtische KiTa im Dortmunder Norden. Hier geht es zum Bericht: http://sprach-kitas.fruehe-chancen.de/aus-der-praxis/schach-fuer-kids/

16.11.2017

DSB-Präsident feierte 50. Geburtstag: Herzlichen Glückwunsch, Ullrich Krause!

Am Mittwoch (15.11.2017) konnte Ullrich Krause, amtierender DSB-Präsident, einen runden Geburtstag feiern. 50 Jahre „jung“ ist er geworden. Herzlichen Glückwunsch!

Ullrich Krause gehört zu den Urgesteinen des Lübecker Schachvereins. Viele Jahre spielte er für seinen Verein in der 2. Schach-Bundesliga. Seit 2006 trägt er den Titel des FIDE-Meisters.

Weiterlesen …

x