Nach oben
08.02.2016

Nachruf Achim Soltau

Annemarie Burghoff
Achim Soltau 2006

Der frühere Präsident des Deutschen Fernschachbundes e.V. ist leider am 29. Januar 2016 nach schwerer Krankheit verstorben.

Der DSB verliert damit einen engagierten Streiter für das bis in die heutige Zeit beliebte Fernschach. Achim Soltau war von 1988 bis 1993 Präsident des Fernschachbundes (BdF). In seine Amtszeit fielen große und bedeutende Aufgabenstellungen, von denen besonders das Zusammenwachsen der Fernschachgemeinden der früheren Bundesrepublik und der DDR nach der deutschen Wiedervereinigung sowie auch die Anerkennung der Gemeinnützigkeit des Verbandes zählten.

Nach dem Ausscheiden aus seinem Vorstandsamt blieb Achim Soltau als langjähriger Betreuer und Captain des Teams der deutschen Olympiamannschaft im Fernschach aktiv und frönte seiner Schachleidenschaft. Als Ratgeber mit großer Erfahrung im Schachsport stand er dem DSB und dem BdV stets zur Verfügung. Als Fernschachspieler war  Achim Soltau zudem sehr erfolgreich.

Er erspielter 13 (!) Großmeisternormen, was nur wenigen anderen Schachfreunden gelang. Es gelang ihm mehrfach, eine Endrunde um die Fernschach-Weltmeisterschaft zu erreichen.

Unser Mitgefühl gilt seine  Angehörigen und den Akteuren des BdF. Aktive Menschen wie Achim Soltau hinterlassen bleibende Erinnerungen an Ihre Verdienste, weil sie den Schachsport nachhaltig mitgestalteten und die gute Tradition des Fernschachs am Leben erhielten und pflegten. Wir werden Achim Soltau deshalb stets ein ehrenden und anerkennendes Gedenken bewahren.

Das Präsidium des DSB

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 20694

Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück