Nach oben
13.01.2016

Eintracht Neubrandenburg im Bundesfinale "Sterne des Sports"

"Mit den 'Sternen des Sports' ehren der DOSB und die Volksbanken Raiffeisenbanken seit 2004 besonderes Engagement von Sportvereinen in gesellschaftlich relevanten Bereichen. Bei diesem Preis geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern um den Einsatz und die große Leistung der Ehrenamtlichen im organisierten Sport. Die 'Sterne des Sports' würdigen kreative und innovative Maßnahmen beispielsweise für Gesundheit, Jugendarbeit, Integration, Inklusion, Gleichstellung oder Umweltschutz." ist der Inhalt einer DOSB-Pressemitteilung von gestern. Unter den 17 Kandidaten für den "Großen Stern des Sports" in Gold ist auch ein Schachverein aus Mecklenburg-Vorpommern - die SG Eintracht Neubrandenburg!

Die Verleihung des "bedeutendsten deutschen Breitensportpreises" (DOSB) werden Bundeskanzlerin Angela Merkel, DOSB-Präsident Alfons Hörmann und der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Uwe Fröhlich, am 26. Januar in Berlin vornehmen.

Doch wie schafften es die Neubrandenburger in das Bundesfinale? Vorausgegangen war am 12. November 2015 in Rostock die Ehrung auf Landesebene, bei der sich die Schachsportler durchsetzten und den "Großen Stern des Sports" in Silber und 2.500 Euro erhielten.

Bericht im Nordkurier | Bericht in der Ostseezeitung

In Berlin gibt es nun sogar neben dem goldenen Stern 10.000 Euro zu gewinnen! Die Konkurrenz ist allerdings sehr stark.

Die SG Eintracht Neubrandenburg ist übrigens der erste Schachverein, der es in das Bundesfinale geschafft hat!

raiba-seenplatte.de
SG Eintracht Neubrandenburg beim Landesfinale. Vorn mit dem Stern SG-Vorsitzender Karl Winkler, rechts daneben Walter Zibell, der wesentlich zu den Erfolgen der Schachsportler beitrug.

Nominierte Vereine und ihre Partnerbanken

Baden-Württemberg SG Schorndorf 1846 e.V. Volksbank Stuttgart eG
Bayern Turnverein 1848 Erlangen e.V. VR-Bank Erlangen-Höchstadt-
Herzogenaurach eG
Berlin SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. Berliner Volksbank eG
Brandenburg Sho Dan Sha Kai e.V. Brandenburger Bank Volksbank-
Raiffeisenbank eG
Bremen TSV St. Magnus e.V. Volksbank Bremen-Nord eG
Hamburg F. C. Süderelbe von 1949 e.V. Hamburger Volksbank eG
Hessen VfL Bad Wildungen e.V. Waldecker Bank eG
Mecklenburg-
Vorpommern
Schachgruppe Eintracht Neubrandenburg e.V. Raiffeisenbank Mecklenburger
Seenplatte eG
Niedersachsen Turn-Club Hameln von 1880 e.V. Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Nordrhein-Westfalen TuS 09 Möllbergen e.V. Volksbank Mindener Land eG
Rheinland-Pfalz DJK Alemannia 1921 Kruft/Kretz e.V.
und TV 1896 Kruft e.V.
VR Bank Rhein-Mosel eG
Saarland HartfüßlerTrail e.V. Volksbank Westliche Saar plus eG
Sachsen TSV Dittersbach e.V. Volksbank Mittweida eG
Sachsen-Anhalt Roter Stern Sudenburg e.V. Volksbank Magdeburg eG
Schleswig-Holstein TSV Westerland/Sylt e.V. Sylter Bank eG
Thüringen Stadtsportverein Gera 1990 e.V. Volksbank eG Gera Jena Rudolstadt
Weser-Ems Freie TSV Georgsdorf 1958 e.V. Volksbank Niedergrafschaft eG

Die Schachgruppe Eintracht Neubrandenburg wurde 1990 mit gerade einmal 7 Mitgliedern gegründet und feierte im letzten Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Im Laufe der Jahre hat sich der Verein - auch durch den Zusammenschluß mit Motor Süd Neubrandenburg, der BSG Medizin Neubrandenburg und zuletzt der SV Turbine Neubrandenburg - zu einem der größten Vereine Mecklenburg-Vorpommerns mit derzeit 80 Mitgliedern entwickelt.

Frank Hoppe

// Veröffentlicht von Frank Hoppe // Archiv: DSB-Nachrichten // ID 20639

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück