Nach oben
11.08.2016

Einzel- und Mannschaftsweltmeisterschaft im Problemschach nach Dresden vergeben

Logo der WFCC

Die World Federation for Chess Composition (WFCC) wird ihre 60. Jahrestagung auf Einladung der Schwalbe, der deutschen Vereinigung für Problemschach, im kommenden Jahr in Dresden durchführen. In den World Congress for Chess Composition (WCCC) eingebettet sind die Einzel- und Mannschaftsweltmeisterschaften im Lösen von Schachproblemen mit ca. 100 TeilnehmerInnen. Insgesamt werden mehr als 200 Delegierte und Teilnehmer vom 5. bis 12. August 2017 in der Elbmetropole erwartet, die am Kongress, an Vorträgen und neben den beiden Weltmeisterschaften an diversen anderen Lösungs- und Kompositionsturnieren teilnehmen.

Die endgültige Entscheidung über die Vergabe nach Dresden fiel auf dem am 6. August in Belgrad zu Ende gegangenem 59. Kongress, an dem 30 Mitgliedsländer der WFCC teilnahmen.

World Federation for Chess Composition

Die WFCC (Weltverband für Schachkomposition/Problemschach) ist die internationale Dachorganisation von 41 nationalen Problemschachverbänden überwiegend aus Europa. Zu ihr gehört u.a. Die Schwalbe, deutsche Vereinigung für Problemschach.
Ziel der WFCC ist die Propagierung des Problemsschachs in verschiedensten Formen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Nachwuchsförderung. So organisiert sie Turniere und Wettbewerbe im Lösen und Komponieren von Schachproblemen: 

  • Einzel- und Mannschaftsweltmeisterschaft im Lösen (WCSC, World Chess Solving Championship), bei denen die deutsche Mannschaft und Einzelstarter schon mehrmals siegten und Spitzenplätze belegten. 
  • Einzel- und Mannschafts-Europameisterschaft im Lösen (ECSC, European Chess Solving Championship), 
  • Weltcup im Lösen von Schachproblemen (WSC, World Solving Cup), eine gemeinsame Wertung von ca. 20 von den nationalen Mitgliedsverbänden organisierten Turnieren, 
  • International Solving Competition, ein Turnier, das gleichzeitig an mehreren Orten weltweit stattfindet. 
  • Mannschaftsweltmeisterschaft im Komponieren (WCCT,World Chess Composition Tournament) 
  • Einzelweltmeisterschaft im Komponieren (WCCI,World Championship in Composing for Individuals) alle drei Jahre. Bei der letzten WCCI 2010-12 belegten deutsche Teilnehmer u.a. einen zweiten und zwei vierte Plätze. 
  • Weltcup im Komponieren sowie Olympische Turniere, bei denen deutsche Teilnehmer in den letzten Jahren eine Reihe erster Plätze belegten und weitere Spitzenplazierungen erreichten.

Weitere Aktivitäten der WFCC sind 

  • die Weiterentwicklung des Reglements zur Durchführung von Kompositions- und Löseturnieren, 
  • die Dokumentation von Schachkompositionen (Aufbau von Datenbanken und Herausgabe von Alben mit den besten Kompositionen), 
  • die Vergabe von Titeln (Großmeister und Internationale Meister) im Lösen und Komponieren.

Kurt Ewald

Schwalbe | WFCC

Einleitungstext: Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 21216

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x