Nach oben
18.01.2017

Elisabeth Pähtz' Weg zum Weltmeistertitel steht fest!

Atousa Pourkashiyan 2013 beim Dubai-Open
ChessBase
Atousa Pourkashiyan 2013 beim Dubai-Open

Fast vier Wochen vor Beginn der Frauenweltmeisterschaft im Iran kennt Elisabeth Pähtz bereits ihre erste Gegnerin. Es ist die mehrfache iranische Landesmeisterin Atousa Pourkashiyan. Damit haben beide Spielerinnen, wie auch die anderen 62 WM-Teilnehmerinnen, sehr viel Zeit alle Schwächen und Stärken im Spiel des Gegenübers auszuloten.

Pourkashiyan wurde durch den FIDE-Präsidenten nominiert und ist aktuell mit FIDE-Elo 2303 die Nummer 195 in der Weltrangliste der Frauen und die Nummer 4 im Iran. Die deutsche Nummer eins ist mit Elo 2468 die Nummer 21 weltweit. In der Setzliste der Weltmeisterschaft sind beide mit den Startnummern 51 und 14 nicht so weit auseinander.

Die deutschen Fans drücken der Erfurterin ganz fest die Daumen, das diese Weltmeisterschaft erfolgreicher beginnt als die 2015 in Sotschi. Damals war Elisabeth Pähtz gleich in Runde 1 gegen die Außenseiterin Meri Arabidze ausgeschieden. Die Georgierin erreichte danach sogar das Viertelfinale, wobei sie u.a. die an vier gesetzte Viktorija Cmilyte ausgeschaltet hat. Erst gegen die Inderin Dronavalli Harika war Endstation.

Nachfolgend alle Paarungen der ersten Runde, der am 11. Februar beginnenden Weltmeisterschaft:

Name Nr. - Name Nr.
Ju Wenjun 1 - Lane, Nancy 64
Mezioud, Amina 63 - Muzychuk Anna 2
Kosteniuk Alexandra 3 - Latreche, Sabrina 62
Shamima, Akter Liza 61 - Harika Dronavalli 4
Dzagnidze Nana 5 - Mona, Khaled 60
Ni, Viktorija 59 - Gunina Valentina 6
Stefanova Antoaneta 7 - Marrero Lopez, Yaniet 58
Martinez, Ayelen 57 - Zhao Xue 8
Tan Zhongyi 9 - Foisor, Sabina 56
Gvetadze Sofio 55 - Batsiashvili Nino 10
Pogonina Natalija 11 - Zhou Qiyu 54
Arribas Robaina Maritza 53 - Shen Yang 12
Hoang Thanh Trang 13 - Buksa Nataliya 52
Pourkashiyan, Atousa 51 - Paehtz Elisabeth 14
Goryachkina Aleksandra 15 - Zhai Mo 50
Hejazipour, Mitra 49 - Bodnaruk Anastasia 16
Girya Olga 17 - Foisor Cristina-Adela 48
Pham, Le Thao Nguyen 47 - Javakhishvili Lela 18
Cramling Pia 19 - Nemcova, Katerina 46
Guramishvili Sopiko 45 - Khademalsharieh, Sarasadat 20
Socko Monika 21 - Savina Anastasia 44
Charochkina Daria 43 - Huang Qian 22
Zhukova Natalia 23 - Khurtsidze Nino 42
Ziaziulkina Nastassia 41 - Ushenina, Anna 24
Danielian Elina 25 - Padmini, Rout 40
Melia Salome 39 - Atalik Ekaterina 26
Mkrtchian Lilit 27 - Ni Shiqun 38
Zimina Olga 37 - Khotenashvili Bela 28
Saduakassova, Dinara 29 - Nechaeva Marina 36
Gaponenko Inna 35 - Kovalevskaya Ekaterina 30
Cori T., Deysi 31 - Kashlinskaya Alina 34
Zhu, Chen 33 - Sukandar, Irine Kharisma 32

FIDE-Seite mit diesen Paarungen und dem Paarungsbaum

Sollte Elisabeth Pähtz die zweite Runde erreichen, könnte sie bereits auf eine Halbfinalistin von 2015 treffen: Pia Cramling. Die Schwedin, die vor einigen Jahrzehnten die Frauenweltrangliste kurzzeitig anführte, brachte in Sotschi mit ihrer riesigen Erfahrung viele deutlich jüngere Gegnerinnen zum Verzweifeln.

Im Achtelfinale könnten Pähtz' Brettgegenüber bereits die Namen Alexandra Kostenjuk (Nr. 3), Walentina Gunina (6) oder Natalja Pogonina (11) tragen. Letztere stand 2015 auch im Halbfinale.

Wer aus der Top-30 startet im Iran?

In den letzten Monaten war die Vergabe der Frauenweltmeisterschaft in die iranische Hauptstadt Teheran mehrfach sogar Thema in den großen Medien Deutschlands und der Welt. Im Iran werden Frauen immer noch unterdrückt und die Gleichberechtigung der Geschlechter gibt es praktisch nicht. Alle Teilnehmerinnen am WM-Turnier müssen ein Kopftuch tragen. Aus diesen und anderen Gründen bleiben einige Spitzenspielerinnen der Weltmeisterschaft fern. In der nebenstehenden Tabelle sind alle Spielerinnen der Top-30, die in Teheran teilnehmen, farblich markiert.

Pl. Spielerin Titel Land Elo Geb.
1 Yifan Hou GM 2651 1994
2 Wenjun Ju GM 2583 1991
3 Anna Musitschuk GM 2558 1990
4 Humpy Koneru GM 2557 1987
5 Alexandra Kostenjuk GM 2549 1984
6 Maria Musitschuk GM 2546 1992
7 Dronavalli Harika GM 2539 1991
8 Viktorija Cmilyte GM 2538 1983
9 Kateryna Lagno GM 2530 1989
10 Nana Dsagnidse GM 2525 1987
11 Walentina Gunina GM 2524 1989
12 Antoaneta Stefanova GM 2512 1979
13 Xue Zhao GM 2505 1985
14 Zhongyi Tan WGM 2502 1991
15 Nino Batsjaschwili IM 2492 1987
16 Marie Sebag GM 2488 1986
17 Natalja Pogonina WGM 2487 1985
18 Nadjeschda Kosinzewa GM 2483 1985
19 Yang Shen IM 2479 1989
20 Thanh Trang Hoang GM 2468 1980
21 Elisabeth Pähtz IM 2468 1985
22 Tingjie Lei WGM 2467 1997
23 Alexandra Gorjatschkina WGM 2466 1998
24 Anastasja Bodnaruk IM 2463 1992
25 Olga Girja WGM 2458 1991
26 Lela Javachischwili IM 2455 1984
27 Pia Cramling GM 2454 1963
28 Sarasadat Chademalsharieh IM 2452 1997
29 Monika Socko GM 2452 1978
30 Deimante Daulyte IM 2447 1989

Frauenweltmeisterschaft in der Wikipedia

Eine offizielle Turnierseite gibt es offensichtlich nicht. Auf unserer eigenen Turnierseite, die in wenigen Tagen online geht, werden wir alle Informationen zusammentragen und die Ergebnisse und die Partien von Elisabeth Pähtz für die Nachwelt erhalten.

Frank Hoppe

0/5 Sterne (0 Stimmen)

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 21626

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x