Nach oben
06.09.2017

FIDE-Weltcup: Matthias Blübaum ab heute gegen Wesley So

Wesley So
Maria Jemeljanowa
Wesley So

Mit einer Elo von 2792 ist Wesley So die Nummer 9 der Weltrangliste, besser "nur" die Nummer 9. Bis vor rund zwanzig Jahren wäre der auf den Philippinen geborene US-Amerikaner damit wirklich eine richtig große Nummer gewesen. Praktisch auf demselben Level wie Garri Kasparow. Heute ist er nur einer von vielen dank der Elo-Inflation.

Matthias Blübaum ist heute ab 13 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit So's Gegner. Der 20-Jährige ist der letzte verbliebene Deutsche im Wettbewerb. Blübaum ist nur 3½ Jahre jünger als So. Und er hat nur Elo 2633 aufzuweisen. 159 Punkte weniger als der Weltklassemann aus Nordamerika. Das hört sich nicht viel an, entspricht aber einem Chancenverhältnis von 71:29 zu Ungunsten des Deutschen.

Wir wünschen Matthias viel Erfolg bei den beiden Partien heute und morgen!

Liviu Dieter Nisipeanu und Daniel Fridman leider ausgeschieden

Das ganze Daumendrücken gestern hat nichts genutzt. Nach Witali Kunin sind auch Liviu Dieter Nisipeanu und Daniel Fridman nicht mehr im Weltcup-Rennen um einen der beiden begehrten Plätze im Kandidatenturnier. Nisipeanu verlor den Stichkampf gegen den US-Amerikaner GM Samuel Sevian mit ½:1½, Fridman durfte noch zwei Partien länger gegen den Russen GM Daniil Dubow kämpfen. Dann hieß es 1½:2½.

Bundestrainer Dorian Rogozenco: "Leider sind gestern unsere beiden Spieler ausgeschieden. Schach ist ein konkretes Spiel und besonders in Tiebreaks ist es wichtig schnell und präzise zu rechnen. Liviu Dieter Nisipeanu hat in der ersten Tiebreakpartie verpasst, seinen Vorteil auszunutzen. Am einfachsten war es einen Bauer mittels Doppelangriff zu gewinnen: anstatt 32. De3 könnte Weiß mit 32. De2 zwei Drohungen erstellen (33. Dxh5 und 33. h4). In der zweiten Partie hat die deutsche Nummer 1 einen groben taktischen Fehler gemacht (26. ... Sf5?), was sofort bestraft wurde. Bei Daniel Fridman lief einigermaßen alles in Ordnung: die ersten drei Tiebreakpartien waren Remis. In der 4. Partie hat er jedoch eine taktische Operation angefangen (13. ... Lg5?) und übersah dabei, dass er am Ende nach 16. Le3 Schwarz seinen Turm nicht mehr retten kann."

-
05.09.2017

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 22332

Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x