Nach oben
19.06.2017

Juniorenweltmeisterschaft für Behinderte

Raphael Zimmer

22. bis 29. Juni 2017 in Orlando/Florida

In diesem Jahr findet zum ersten Mal die Weltmeisterschaft für jugendliche Schachspieler mit Behinderung statt. Austragungsort ist Orlando/Florida in den USA vom 22. bis 29. Juni.

Raphael Zimmer geb. am 09.12.2003 ist körperbehindert. Von Geburt an leidet er an einem sogenannten Hanhart-Syndrom. Er hat keine Hände und keine Füße und hat Fehlbildungen im Kieferbereich. Mit seinen Beinprothesen und diversen anderen Hilfsmitteln, die ihm ein Stück weit seine Hände ersetzen sollen, findet er sich im Alltag zurecht und besucht integrativ die achte Klasse an der Heimschule Lender (Gymnasium) in Sasbach.

Im Alter von fünf Jahren begann er mit dem Schachspiel. Seit 2009 ist er Mitglied bei den Schachfreunden Sasbach.

Im Schach hat Raphael eine Möglichkeit gefunden, sich trotz seiner Behinderung mit anderen sportlich zu messen. 2013 wurde er zum ersten Mal Badischer Meister. Diesen Trimph wiederholte er 2015. Im Jahr 2016 errang er die Silbermedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Vierzehnjährigen und qualifizierte sich für die Europameisterschaft in Prag. Vor zwei Wochen errang er bei den Deutschen Meisterschaften Platz 5 bei der U14.

Sein langjähriger erfolgreicher Trainer ist Nikolaus Sentef. 2013 und 2015 nahm er an der Schachweltmeisterschaft für Menschen mit Behinderung in Dresden erfolgreich teil. Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft für jugendliche Schachspieler mit Behinderung in Florida ist ein besonderes Highlight seiner noch jungen Schachkarriere.

Die Finanzierung dieser hochkarätigen Veranstaltung konnte durch Zuwendungen vom Land Baden-Württemberg, vom Deutschen Schachbund, vom Schachverband Baden und vom Schachzentrum in Baden-Baden abgesichert werden.

Viel Erfolg!

Die Meisterschaft bei Chess Educators

Familie Zimmer und Bernd Vökler

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 22062

Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x