Nach oben
10.03.2016

Linksammlung goes Contao

archive.org
Linksammlung anno 1999

Sie ist das Urgestein unserer Webseite, der Dinosaurier unter unseren Angeboten, in die Jahre gekommen, doch immer noch beliebt - die thematisch sortierte Linksammlung. Im Webarchiv findet sich das älteste erhalten gebliebene Teilstück am 28. Januar 1999. Und die Links von damals sind auch immer noch Teil unserer Sammlung. So wurde der Link zum Schachbezirk Frankfurt/Main am 9. März 1998 bei uns eingetragen. Das war fast auf den Tag genau vor 18 Jahren!

Im Laufe dieser langen Zeit blieb das äußere Erscheinungsbild nahezu unverändert. Einst baute Matthias Berndt alles auf einem Perl-Linkskript von Gossamer Threads auf. Damit generierte er nach Änderungen die Seiten mit den Kategorien immer wieder neu. Diese Vorgehensweise behielt ich auch beim Relaunch 2007 bei. Mit der Skriptsprache PHP schaffte ich mir einen Adminbereich und ahmte die Struktur und Arbeitsweise von Gossamer Threads nach. Als 2014 das WebCMS Contao bei uns Einzug hielt, baute ich einen sogenannten Wrapper, eine Schnittstelle vom alten Skript zu Contao. Neben Problemen bei den Umlauten ging allerdings auch einige Funktionalität verloren.

Am Abend des 8. März 2016 ging der Wrapper seinen Weg in die ewigen Jagdgründe. Ab sofort nahm eine eigens von mir programmierte Contao-Erweiterung Linkscollection ihre Arbeit auf. Damit war der Übergang in das CMS zu 100 Prozent vollzogen und die alte Adminoberfläche durfte nun endgültig abdanken. Das Skript, noch basierend auf dem jahrelang bei mir sehr beliebtem Templatesystem phpCMS, wandert nun in unser Archiv.

Mit der Portierung der Linksammlung ist die alte Administration überflüssig geworden

Für Contao gibt es fast ein halbes Dutzend Linkerweiterungen. Bei meiner Recherche nach einem ähnlichen System sah ich mir natürlich auch diese an. Doch entweder waren sie mit dem aktuellen Contao nicht mehr vollends kompatibel oder hatten zu wenig Funktionen. Ich wollte ja so dicht wie möglich am alten Gossamer Threads dranbleiben. Mir blieb nichts weiter übrig, als selbst etwas zu programmieren. So rosten erstens nicht die PHP-Kenntnisse ein und zweitens bleibt man fit bei der Programmierung von Contao-Modulen und lernt das System noch besser kennen.

Ein Großteil von Linkscollection war bereits vor vielen Monaten fertig und drohte zu verstauben. Deshalb habe ich innerhalb weniger Tage die Erweiterung so weit fertiggestellt, das ich sie nun endlich ins kalte Wasser des Internets werfen konnte. Reif für den großen Markt (Erweiterungskatalog von Contao) ist sie noch nicht ganz. Dazu muß ich die Funktionen in den nächsten Wochen auf unserer Webseite testen und eventuelle Fehler beheben.

Die beiden Bildschirmfotos zeigen die Contao-Administration von Linkscollection. Die Kategorien werden als Baum dargestellt und hinter jeder Kategorie steht in Klammern die Anzahl der Links in der jeweiligen Kategorie. Die erste Zahl zeigt die Links direkt in dieser Kategorie, die zweite rechnet auch die Unterkategorien mit. Diese beiden Zahlen kommen aber nicht in Realzeit aus der Datenbank. Dafür ist ein einmal täglich aufgerufenes Cronskript zuständig, das für das Frontend gleich noch den Neu-Status miterledigt, also das Vorhandensein neuer Links in den Kategorien prüft.

Die Funktion "Website des Monats" habe ich vorerst nicht implementiert. Dafür ist aber wieder die Meldung neuer Links möglich, ebenso wie die Meldung von fehlerhaften Links. Die Funktion "Neue Links" zeigt nunmehr wirklich nur die neu eingetragenen Links an und im Gegensatz zu früher keine geänderten Links.

Auf der Startseite der Linksammlung ist die Unterteilung der Kategorien in "Verbände und Vereine" und "Weitere Kategorien" verloren gegangen. Ich tüftele da noch an einer Lösung, wie ich das in Linkscollection umsetzen könnte.

System-Log im Backend

Das letzte Bildschirmfoto hat nur indirekt etwas mit der Erweiterung Linkscollection zu tun. Es zeigt die von der Erweiterung generierten Systemlog-Einträge im Contao-Backend. Mitgeloggt werden Änderungen an den Links im Backend, Meldungen über die Formulare zur Meldung von Links im Frontend, sowie die Aufrufe von Links durch Besucher und Ausführungen des Cronskriptes. Dies habe ich testweise mal gestartet, um einen Eintrag im Log zu erzeugen.

Und nun viel Spaß beim Stöbern in unserer neuen alten Linksammlung!

Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 20751

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück