Nach oben
14.05.2014

Oliver Müller ist Vizeweltmeister!

Axel Fritz
Oliver Müller

13. Einzelweltmeisterschaft der IBCA

von Anton Lindenmair, Katerini

Eben (16.30 Uhr MESZ) komme ich von der Siegerehrung der 13. Einzel-WM der IBCA. Aus deutscher Sicht war es eine sehr schöne Siegerehrung. Zwar blieb Oliver Müller der ganz große Coup verwehrt, durch ein Remis in der letzten Runde gegen den neuen Weltmeister Stachanczyk aus Polen sicherte er sich aber den 2. Platz und ist nun Vizeweltmeister. Diese Silbermedaille ist die erste Medaille für einen Deutschen bei einer WM seit dem Jahr 1986. Damals gewann Olaf Dobierzin in Moskau für die DDR spielend Bronze.

Herzlichen Glückwunsch Oliver!

Aber auch die anderen Vertreter des DBSB können mehrheitlich mit ihrem Abschneiden zufrieden sein. Hier eine Zusammenstellung:

2. Oliver Müller 7,0
19. Dieter Riegler 5,5
20. Thorsten Mueller 5,5
27. Frank Schellmann 5,5
36. Anton Lindenmair 5,0
50. Heinz Engl 4,5
52. Peter Ellinger 4,5
56. Manfred Heinich 4,5
58. Olaf Dobierzin 4,0
60. Robert Drasch 4,0

92 Teilnehmer

Eine Kleinigkeit möchte ich hier nicht unerwähnt lassen. Der Serbe Milenko Cabarkapa hat sei 1966 an allen 13 Weltmeisterschaften teilgenommen - das sind nun 48 Jahre WM am Stück - also eigentlich doch keine Kleinigkeit. Danken möchte ich an dieser Stelle unserem Trainer Wilfried Bode, der die Spieler akribisch auf die anstehenden Partien vorbereitet hat und an die Helfer im Hintergrund Dagmar Lücke, Luise Schellmann, Gertrud Kapfer und Gerhard Halli, die abwechselnd während der Runden "Dienst" taten und die Spieler mit Getränken versorgten und immer dann, wenn Hilfe erforderlich war, zur Stelle waren.

Die Unterbringung und Verpflegung im Hotel waren super und so mancher wird wohl zu Hause in Deutschland wieder ein paar Pfunde abschmelzen müssen.

Nachfolgend nun alle Meldungen von Anton Lindenmair in chronologischer Reihenfolge.

6. Mai 2014

Am gestrigen Montag 15:00 Uhr Ortszeit (14:00 Uhr deutscher Zeit) fiel der Startschuss zur 13. Einzelweltmeisterschaft der IBCA (International Braille Chess Association). Waren in der vorab veröffentlichten Startliste noch 103 Spieler aufgeführt, so waren es letztendlich doch nur 94 Spieler, die ans Brett gingen. Die angekündigten Teilnehmer aus Venezuela (darunter auch der Turnierfavorit) und Kolumbien waren aus mir nicht bekannten Gründen nicht eingetroffen.

Die zehn deutschen Spieler waren sämtlich in der vorderen Hälfte der Setzliste platziert und damit in der 1. Runde an allen Brettern favorisiert. Diese Aufgabe wurde dann auch größtenteils gut gelöst. Sieben Siege und zwei Punkteteilungen waren die Ausbeute. Nur Olaf Dobierzin verlor. Leider musste auch der einzige deutsche Medaillenkandidat FM Oliver Müller in ein Remis einwilligen.

Lohn - oder sollte man eher sagen Strafe - für die gestrige gute Bilanz ist, dass heute in der 2. Runde an den ersten sechs Brettern vier Deutsche zu finden sind. Dabei spielt Frank Schellmann gegen die Nummer 1, den amtierenden Jugendweltmeister der IBCA. Dieter Riegler spielt gegen die Nummer 2 und Heinz Engl gegen die Exweltmeisterin Silzowa. Für mich geht es gegen den polnischen Spitzenspieler IM Piotr Dukaczewski.

Die Bedingungen im Spielsaal und im Hotel sind gut, störend allerdings, dass einige unserer Spieler während des Turniers die Zimmer wechseln müssen. So etwas sollte in einem Hotel dieser Preisklasse eigentlich nicht vorkommen.

Das Wetter präsentierte sich bei der Ankunft und am gestrigen Montag von seiner besten Seite. Viel Sonnenschein, allerdings recht starker Wind. Von Katerini aus hat man übrigens einen direkten Blick auf den über 2900 m hohen Olymp, auf dem noch Schnee zu sehen ist.

7. Mai 2014

Der Himmel hat es wohl gestern Morgen schon geahnt. Als wir uns auf den Weg zum Frühstück machten, mussten wir durch leichten Nieselregen gehen. Vielleicht ein Zeichen für die Partien am Nachmittag. Wie dem auch immer sei, viel war für die deutschen Farben gestern nicht zu ernten.

An den ersten zehn Brettern waren wir fünf Mal vertreten - und gingen leider fünf Mal leer aus. Am Ende standen drei Siege durch Oliver Müller, Thorsten Mueller und Olaf Dobierzin zu Buche. Dazu kam ein halber Punkt, den Peter Ellinger beisteuerte. Thorsten Mueller ist im Moment mit 2,0 Punkten am erfolgreichsten aus unserer Sicht. Oliver Müller hat 1,5 Punkte auf seinem Konto. Alle anderen deutschen Spieler stehen im Moment bei 1,0 Punkten.

Wenn man unser Wetterorakel von heute befragt, so müsste es aber bessere Ergebnisse geben. Heute Morgen schien die Sonne, ab und zu allerdings von einigen Wolkenfeldern verdeckt.

8. Mai 2014

Na also! Auf unser Wetterorakel kann man sich anscheinend verlassen. Gutes Wetter in Katerini und ein hervorragendes Ergebnis für die Akteure des DBSB am gestrigen Mittwoch. Nicht weniger als 7,5 der möglichen 10 Punkte wurden eingesammelt.

Hervorheben möchte ich den Sieg von Thorsten Mueller gegen den starken polnischen FM Stachanczyk (Elo 2251). Thorsten liegt nun mit der Idealpunktzahl 3,0 mit an der Spitze. Heute spielt er gegen den Bulgaren Nizam und sollte auch hier seine Chancen haben.

Leer gingen nur Frank Schellmann und Peter Ellinger aus, Manfred Heinich remisierte. Alle anderen Partien wurden gewonnen. Das gedeutet natürlich, dass in Runde 4 die Aufgaben nicht einfacher werden.

Wenn man allerdings aus dem Fenster schaut, so scheint uns unser Orakel weiterhin gut gesonnen zu sein.

9. Mai 2014

Nach vier Runden gibt es nur noch zwei Spieler, die eine weiße Weste haben. Neben dem Polen Dukaczewski ist dies noch der Russe Pachonow. Ab Platz 4 beginnt dann eine erweiterte Spitzengruppe, die je 3,0 Punkte auf dem Konto stehen hat. In dieser Gruppe sind auch drei Spieler des DBSB vertreten. Neben Thorsten Mueller und Oliver Müller ist dies auch Dieter Riegler, auch wenn man das im Moment nicht an der Tabelle ablesen kann.

Dieter hatte zwar seine gestrige Partie gewonnen, das Ergebnis wurde aber falsch eingetragen und auf dieser Basis wurde dann auch ausgelost. Weil die neuen Paarungen bereits veröffentlicht waren, wurde hier auch nichts mehr geändert. Den fehlenden halben Punkt bekommt Dieter aber natürlich nach der 5. Runde wieder gutgeschrieben.

Aus deutscher Sicht gab es neben dem Sieg von Riegler noch zwei weitere Gewinnpartien durch Schellmann und Ellinger. Thorsten Mueller, Engl und Heinich verloren. Die anderen Deutschen kamen zu Teilerfolgen.

10. Mai 2014

Vor dem heutigen Ruhetag haben die deutschen Spieler bei der WM in Katerini noch einmal kräftig Punkte gesammelt. Siegen von Oliver Müller, Riegler und Schellmann stehen Niederlagen von Thorsten Mueller und Drasch gegenüber. Unglücklich war dabei der Verlust von Thorsten nach sechs Stunden. Durch eine falsche Abwicklung in höchster Zeitnot verdarb er die stundenlang zäh geführte Verteidigung in letzter Sekunde.

Die anderen deutschen Spieler kamen zu Punkteteilungen. Dabei kam es in der Paarung Lindenmair - Dobierzin zum ersten Aufeinandertreffen zweier Deutscher.

An der Spitze besigte der Russe Pachamow den Polen Dukaczewski und hat nun mit 5,0 Punkten bereits einen ganzen Punkt Vorsprung auf die Verfolger. Auf Platz 2 - 10 folgen die Spieler, die 4,0 Punkte auf dem Konto haben. Erfreulich, dass der DBSB hier mit Oliver Müller und Dieter Riegler zwei Eisen im Feuer hat.

12. Mai 2014

Heute Morgen bei weiterhin schönem Wetter wurden wir beim Frühstück auf der Hotelterrasse bereits von Livemusik begrüßt. Unsere Schachfreunde Kerim und Selim Altinok aus der Türkei spielten mit Mandoline und Gitarre ein kleines Frühstückskonzert. Mit ihren gelungenen musikalischen Auftritten hatten die Brüder bereits in der Vergangenheit bei diversen Turnieren für gute Stimmung gesorgt. Gegen Selim darf ich übrigens heute Nachmittag in Runde 7 mit den schwarzen Steinen spielen.

Nach der 6. Runde sieht es nach wie vor recht gut für unsere Farben aus. Sowohl Oliver Müller als auch Dieter Riegler spielten Remis und sind weiterhin ganz vorne mit dabei. Dieter liegt mit 4,5 Punkten auf Rang 5 und Oliver mit der gleichen Punktzahl nur einen Platz dahinter.

Zu Siegen kamen Thorsten Mueller und Frank Schellmann und sind damit mit 4,0 Punkten auch noch gut dabei. Lindenmair, Ellinger und Drasch mussten ihren Gegnern die Punkte überlassen, die übrigen Partien der deutschen Spieler gingen mit einer Punkteteilung zu Ende.

13. Mai 2014 (I)

Auch mit der 7. Runde der WM in Katerini können die deutschen Spieler durchaus zufrieden sein. Dies gilt natürlich vor allem für Oliver Müller, der durch seinen gestrigen Sieg nun um die Medaillen mitspielt. Im Moment liegt er auf dem 4. Platz, punktgleich mit dem Zweitplatzierten und nur einen halben Punkt hinter dem Spitzenreiter. Es werden also zwei echte Endspiele für Oliver werden.

Zufrieden ist aber sicher auch Dieter Riegler, der durch seine Punkteteilung den Platz unter den Top Ten behaupten konnte.

Einen guten Lauf hat im Moment Frank Schellmann. Er gewann gestern seine vierte Partie in Folge und darf sich über Platz 13 freuen.

Überhaupt war der Tag recht erfolgreich für den DBSB. Den Siegen von Oliver Müller, Frank Schellmann, Anton Lindenmair und Peter Ellinger stehen nur zwei Niederlagen von Heinz Engl und Robert Drasch gegenüber.

Die Schlussrunde morgen beginnt bereits um 09:00 Uhr Ortszeit (08:00 Uhr deutscher Zeit). Das bedeutet, dass die Info-Mail nicht wie gewohnt morgen Vormittag bei Euch im Briefkasten landen wird. Wann der Abschlussbericht mit den Ergebnissen der Runden 8 und 9 bei Euch eintreffen wird, kann ich im Moment noch nicht sagen.

13. Mai 2014 (II)

Ring frei zur letzten Runde! So lautet das Motto morgen ab 09:00 Uhr für die Teilnehmer an der 13. WM der IBCA in Katerini. Für FM Oliver Müller geht es dann um nicht weniger als den Titel des Weltmeisters. Durch seinen Sieg am heutigen Dienstag hat er morgen ein echtes Finale. Er spielt mit den weißen Steinen gegen den führenden Polen Stachanczyk und kann durch einen Sieg aus eigener Kraft Weltmeister werden. Im Falle einer Punkteteilung wäre eine Medaille wahrscheinlich.

Die anderen deutschen Spieler in der erweiterten Spitzengruppe mussten dagegen samt und sonders Niederlagen einstecken. Riegler, Schellmann und Th. Mueller verloren.

Die Punkte wurden in der 8. Runde von den Münchnern Engl, Heinich und Drasch gemacht.

Für morgen bitte alle die Daumen für Oliver drücken! Ich werde auf jeden Fall noch am Mittwoch über den Ausgang berichten.

Tabelle

Pl. T. Name Elo Land Pkt. Wtg1
1 FM Jacek Stachanczyk 2252 POL 7.5 40.0
2 FM Oliver Müller 2300 GER 7.0 38.5
3 Rustam Kasimow 2180 RUS 7.0 38.0
4 Hinko Cajzler 2128 CRO 7.0 36.0
5 IM Juri Meschkow 2350 RUS 6.5 40.0
6 FM Stanislaw Babarykin 2384 RUS 6.5 39.5
7 IM Alexej Pachomow 2364 RUS 6.0 42.5
8 IM Sergej Krylow 2295 RUS 6.0 40.0
9 IM Piotr Dukaczewski 2301 POL 6.0 39.5
10 Manuel Palacios Perez 2192 ESP 6.0 37.5
11 WIM Lubow Silzowa-Lisenko 2268 UKR 6.0 36.5
12 FM Pavle Dimic 2277 SRB 6.0 36.5
13 FM Sergej Wassin 2299 UKR 6.0 36.5
14 IM Milenko Cabarkapa 2182 SRB 6.0 35.0
15 Gangolli Kishan 2045 IND 6.0 33.0
16 Marek Mackowiak 2179 POL 6.0 32.5
17 FM Ruslan Draganow 2175 RUS 5.5 39.5
18 Agustin Fernandez Manrique 2212 ESP 5.5 37.5
19 Dieter Riegler 2071 GER 5.5 37.0
20 Thorsten Mueller 2110 GER 5.5 36.5
21 FM Boris Rosizan 2086 LTU 5.5 36.5
22 CM Chris Ross 2202 ENG 5.5 36.5
23 Stefan Janjic 1889 SRB 5.5 35.5
24 Mohamed Zabeib 2170 EGY 5.5 33.5
25 Ryszard Suder 2166 POL 5.5 33.5
26 CM Damjan Jandric 2070 SRB 5.5 33.0
27 CM Frank Schellmann 2085 GER 5.5 32.5
28 Gennadi Gelman 1896 AZE 5.0 36.5
29 Gavril Draghici Flutur 2142 ESP 5.0 36.0
30 Matej Znuderl 1981 SLO 5.0 35.5
31 Mihai Dima 1930 ROU 5.0 35.0
32 FM Tadeusz Zoltek 2163 POL 5.0 34.5
33 Juri Bibikow 2083 KAZ 5.0 33.0
34 FM Mihail-Dacian Pribeanu 2143 ROU 5.0 33.0
35 David Zanoletty Garcia 2044 ESP 5.0 31.0
36 Anton Lindenmair 2055 GER 5.0 30.5
37 Argirios Koumtzis 1741 GRE 5.0 29.0
38 IM Rasim Nizam 2193 BUL 4.5 37.5
39 Juri Buchkow 1933 BLR 4.5 34.5
40 Emil Muri 1974 SLO 4.5 34.5
41 Aleksandar Todorov 1964 BUL 4.5 34.0
42 Ari Tonteri 1930 FIN 4.5 33.5
43 Ernst Bindzus 1896 DEN 4.5 33.0
44 Gintaras Grybas 1997 LTU 4.5 33.0
45 Sergio Harnandan 1953 NED 4.5 32.5
46 Alexandru Pirosca 2011 ROU 4.5 32.5
47 Laertis Klimis 1945 GRE 4.5 32.0
48 Stephen Hilton 1915 SCO 4.5 31.0
49 Ibrahim Dal 1635 TUR 4.5 31.0
50 Heinz Engl 2053 GER 4.5 30.5
51 Evaldas Slusnys 1946 LTU 4.5 30.0
52 Peter Ellinger 2012 GER 4.5 30.0
53 Vasile Carapit 1793 ROU 4.5 29.5
54 Gokhan Gungor 1707 TUR 4.5 27.5
55 Antonio Loayza 1932 BOL 4.5 27.0
56 Manfred Heinich 2009 GER 4.5 27.0
57 Unal Donmez 1905 TUR 4.0 35.5
58 Olaf Dobierzin 1967 GER 4.0 33.5
59 Udupa Krishna 1869 IND 4.0 32.5
60 Robert Drasch 1973 GER 4.0 32.5
61 Kai-Roger Johansen 2015 NOR 4.0 31.5
62 William Armstrong 1866 ENG 4.0 30.5
63 Jan Boer 1714 NED 4.0 30.0
64 Kerim Altinok 1833 TUR 4.0 30.0
65 Bengt Wikman 1903 FIN 4.0 29.0
66 Milan Prpic 1886 CRO 4.0 28.0
67 Kari Holmela 1869 FIN 4.0 27.0
68 Ionel Morariu 1868 ROU 4.0 26.5
69 Johannes Vosloo Cicel RSA 4.0 26.5
70 Pradhan Soundarya Kumar 1769 IND 3.5 33.5
71 Mumin Aksu 1865 TUR 3.5 31.5
72 Selim Altinok 1812 TUR 3.5 31.0
73 Alexander Barrasso USA 3.5 30.0
74 Teodor Lapadatu 1850 ROU 3.5 27.0
75 Yusuf Solak TUR 3.5 26.5
76 Mark Schutte NED 3.5 25.5
77 Branko Began CRO 3.0 30.5
78 Teemu Ruohonen FIN 3.0 28.5
79 Tudorel Tupilusi 1695 ROU 3.0 26.5
80 Branko Pockaj SLO 3.0 26.5
81 Alaetin Gundogmus 1600 NED 3.0 26.0
82 Ron Snoek 1585 NED 3.0 24.0
83 Athina Livanopoulou 1236 GRE 3.0 24.0
84 Josefa Spychala 1469 POL 3.0 23.5
85 Dobrivoje Vukovic 1682 SWE 3.0 22.0
86 Dimitrios Ntovas 1400 GRE 2.5 25.5
87 Kari Hyotyla FIN 2.5 22.0
88 A. Managias 1438 GRE 2.5 20.0
89 Wladimir Ortiz Colon PUR 2.0 20.5
90 Marios Doumpos GRE 2.0 18.5
91 Ekaterini Mantesi GRE 1.5 19.0
92 Sotiris Koumtzis GRE 0.0 23.5
Fortschrittstabelle
Pl. T. Name Elo Land 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkt. Wtg1
1 FM Jacek Stachanczyk 2252 POL 43s1 15w1 20s0 61w1 21s1 9w1 7w1 6s1 2s½ 7.5 40.0
2 FM Oliver Müller 2300 GER 31w½ 59s1 35w1 3s½ 38w1 17s½ 18w1 7s1 1w½ 7.0 38.5
3 Rustam Kasimow 2180 RUS 68s1 44w½ 46s1 2w½ 20s1 8w½ 19s½ 9w1 13w1 7.0 38.0
4 Hinko Cajzler 2128 CRO 63s1 57w1 5s0 39w½ 23s½ 72w1 11s1 8w1 12w1 7.0 36.0
5 IM Juri Meschkow 2350 RUS 39w1 33s1 4w1 9s0 6s½ 10w½ 24s½ 19w1 17w1 6.5 40.0
6 FM Stanislaw Babarykin 2384 RUS 51w1 27s1 38w½ 10s1 5w½ 7s½ 17w1 1w0 18s1 6.5 39.5
7 IM Alexej Pachomow 2364 RUS 47s1 19w1 24s1 11w1 9s1 6w½ 1s0 2w0 10w½ 6.0 42.5
8 IM Sergej Krylow 2295 RUS 48w1 26s1 21w½ 17s½ 25w1 3s½ 13w½ 4s0 34w1 6.0 40.0
9 IM Piotr Dukaczewski 2301 POL 55s1 36w1 29s1 5w1 7w0 1s0 34w1 3s0 32s1 6.0 39.5
10 Manuel Palacios Perez 2192 ESP 67s1 46w½ 32s1 6w0 44s1 5s½ 21w½ 20w1 7s½ 6.0 37.5
11 WIM Lubow Silzowa-Lisenko 2268 UKR 65w1 50s1 30w1 7s0 17w0 36s1 4w0 21s1 29w1 6.0 36.5
12 FM Pavle Dimic 2277 SRB 57s0 37w1 45s1 15w½ 46s1 14w½ 32s1 27w1 4s0 6.0 36.5
13 FM Sergej Wassin 2299 UKR 42s½ 77w1 61s1 21w½ 29s1 19w½ 8s½ 14w1 3s0 6.0 36.5
14 IM Milenko Cabarkapa 2182 SRB 59w½ 31s½ 48w1 40s½ 30w1 12s½ 33w1 13s0 28w1 6.0 35.0
15 Gangolli Kishan 2045 IND 86w1 1s0 62w1 12s½ 22w0 60s1 28w½ 64s1 38w1 6.0 33.0
16 Marek Mackowiak 2179 POL 62w1 30s0 65w1 60s½ 40w1 18s0 51w1 25s½ 33w1 6.0 32.5
17 FM Ruslan Draganow 2175 RUS 74s1 40w½ 44s1 8w½ 11s1 2w½ 6s0 23w1 5s0 5.5 39.5
18 Agustin Fernandez Manrique 2212 ESP 28w1 35s½ 41w½ 30s½ 70s1 16w1 2s0 24w1 6w0 5.5 37.5
19 Dieter Riegler 2071 GER 81w1 7s0 28w1 57s1 71w1 13s½ 3w½ 5s0 25w½ 5.5 37.0
20 Thorsten Mueller 2110 GER 54w1 69s1 1w1 38s0 3w0 41s1 22w½ 10s0 51w1 5.5 36.5
21 FM Boris Rosizan 2086 LTU 79s1 70w1 8s½ 13s½ 1w0 39w1 10s½ 11w0 47s1 5.5 36.5
22 CM Chris Ross 2202 ENG 23s1 61w0 31s½ 45w1 15s1 24w½ 20s½ 29w½ 27s½ 5.5 36.5
23 Stefan Janjic 1889 SRB 22w0 86s1 26w½ 35s1 4w½ 50s½ 30w1 17s0 44s1 5.5 35.5
24 Mohamed Zabeib 2170 EGY 64w1 60s1 7w0 58s½ 57w1 22s½ 5w½ 18s0 41w1 5.5 33.5
25 Ryszard Suder 2166 POL 72s1 45w½ 40s½ 47w1 8s0 58w½ 43s1 16w½ 19s½ 5.5 33.5
26 CM Damjan Jandric 2070 SRB 82s1 8w0 23s½ 43w½ 28s½ 31w½ 67s½ 42w1 39s1 5.5 33.0
27 CM Frank Schellmann 2085 GER 85w1 6w0 57s0 54s1 65w1 66s1 38w1 12s0 22w½ 5.5 32.5
28 Gennadi Gelman 1896 AZE 18s0 83w1 19s0 49w1 26w½ 46s1 15s½ 36w1 14s0 5.0 36.5
29 Gavril Draghici Flutur 2142 ESP 37w1 78s1 9w0 41s1 13w0 51s½ 42w1 22s½ 11s0 5.0 36.0
30 Matej Znuderl 1981 SLO 91s1 16w1 11s0 18w½ 14s0 62w1 23s0 48w½ 63s1 5.0 35.5
31 Mihai Dima 1930 ROU 2s½ 14w½ 22w½ 34s0 78w1 26s½ 53w½ 52s½ 61w1 5.0 35.0
32 FM Tadeusz Zoltek 2163 POL 53w1 41s½ 10w0 55s1 60w1 38s½ 12w0 40s1 9w0 5.0 34.5
33 Juri Bibikow 2083 KAZ 49s1 5w0 43s½ 42w1 72s½ 70w1 14s0 58w1 16s0 5.0 33.0
34 FM Mihail-Dacian Pribeanu 2143 ROU 70s0 63w1 42s½ 31w1 39s½ 47w1 9s0 49w1 8s0 5.0 33.0
35 David Zanoletty Garcia 2044 ESP 83s1 18w½ 2s0 23w0 73w1 42s0 60w1 59s½ 64w1 5.0 31.0
36 Anton Lindenmair 2055 GER 84w1 9s0 66w1 71s½ 58w½ 11w0 72s1 28s0 59w1 5.0 30.5
37 Argirios Koumtzis 1741 GRE 29s0 12s0 86w1 76s1 41w0 69w1 45s0 57w1 58s1 5.0 29.0
38 IM Rasim Nizam 2193 BUL 66w1 56s1 6s½ 20w1 2s0 32w½ 27s0 44w½ 15s0 4.5 37.5
39 Juri Buchkow 1933 BLR 5s0 49w1 69w1 4s½ 34w½ 21s0 71w½ 73s1 26w0 4.5 34.5
40 Emil Muri 1974 SLO 89w1 17s½ 25w½ 14w½ 16s0 71s½ 66w1 32w0 49s½ 4.5 34.5
41 Aleksandar Todorov 1964 BUL 76s1 32w½ 18s½ 29w0 37s1 20w0 70s½ 43w1 24s0 4.5 34.0
42 Ari Tonteri 1930 FIN 13w½ 52s½ 34w½ 33s0 75w1 35w1 29s0 26s0 70w1 4.5 33.5
43 Ernst Bindzus 1896 DEN 1w0 84s1 33w½ 26s½ 50w½ 52s1 25w0 41s0 73w1 4.5 33.0
44 Gintaras Grybas 1997 LTU 92w1 3s½ 17w0 75s1 10w0 59s½ 57w1 38s½ 23w0 4.5 33.0
45 Sergio Harnandan 1953 NED 75w1 25s½ 12w0 22s0 59w0 81s1 37w1 53s½ 50w½ 4.5 32.5
46 Alexandru Pirosca 2011 ROU 90w1 10s½ 3w0 74s1 12w0 28w0 68s½ 70w1 53s½ 4.5 32.5
47 Laertis Klimis 1945 GRE 7w0 85s1 73w1 25s0 53w1 34s0 59w½ 71s1 21w0 4.5 32.0
48 Stephen Hilton 1915 SCO 8s0 82w1 14s0 77w½ 56w½ 54s1 73w½ 30s½ 52w½ 4.5 31.0
49 Ibrahim Dal 1635 TUR 33w0 39s0 92w1 28s0 76w1 65s1 50w1 34s0 40w½ 4.5 31.0
50 Heinz Engl 2053 GER 88s1 11w0 68s1 70w0 43s½ 23w½ 49s0 62w1 45s½ 4.5 30.5
51 Evaldas Slusnys 1946 LTU 6s0 79w1 70s0 85w1 77s1 29w½ 16s0 67w1 20s0 4.5 30.0
52 Peter Ellinger 2012 GER 77s½ 42w½ 71s0 63w1 62s½ 43w0 55s1 31w½ 48s½ 4.5 30.0
53 Vasile Carapit 1793 ROU 32s0 76w1 58s0 69w1 47s0 77w1 31s½ 45w½ 46w½ 4.5 29.5
54 Gokhan Gungor 1707 TUR 20s0 58w0 87s1 27w0 89s1 48w0 77s1 68w1 56w½ 4.5 27.5
55 Antonio Loayza 1932 BOL 9w0 81s½ 78w1 32w0 64s0 75s1 52w0 86s1 71w1 4.5 27.0
56 Manfred Heinich 2009 GER 87s1 38w0 74s½ 72w0 48s½ 63w½ 62s½ 79w1 54s½ 4.5 27.0
57 Unal Donmez 1905 TUR 12w1 4s0 27w1 19w0 24s0 79w1 44s0 37s0 74w1 4.0 35.5
58 Olaf Dobierzin 1967 GER 78w0 54s1 53w1 24w½ 36s½ 25s½ 64w½ 33s0 37w0 4.0 33.5
59 Udupa Krishna 1869 IND 14s½ 2w0 77s0 81w1 45s1 44w½ 47s½ 35w½ 36s0 4.0 32.5
60 Robert Drasch 1973 GER 80s1 24w0 64s1 16w½ 32s0 15w0 35s0 82s1 67w½ 4.0 32.5
61 Kai-Roger Johansen 2015 NOR 73w1 22s1 13w0 1s0 66w0 64w0 84s1 72w1 31s0 4.0 31.5
62 William Armstrong 1866 ENG 16s0 91w1 15s0 80w1 52w½ 30s0 56w½ 50s0 78w1 4.0 30.5
63 Jan Boer 1714 NED 4w0 34s0 83w1 52s0 84w1 56s½ 65w½ 66s1 30w0 4.0 30.0
64 Kerim Altinok 1833 TUR 24s0 80w1 60w0 78s½ 55w1 61s1 58s½ 15w0 35s0 4.0 30.0
65 Bengt Wikman 1903 FIN 11s0 88w1 16s0 79w1 27s0 49w0 63s½ 80s½ 81w1 4.0 29.0
66 Milan Prpic 1886 CRO 38s0 87w1 36s0 82w1 61s1 27w0 40s0 63w0 77s1 4.0 28.0
67 Kari Holmela 1869 FIN 10w0 73s0 75w0 83s1 82w1 80s1 26w½ 51s0 60s½ 4.0 27.0
68 Ionel Morariu 1868 ROU 3w0 90s1 50w0 73s0 74w½ 78s1 46w½ 54s0 80w1 4.0 26.5
69 Johannes Vosloo Cicel RSA + 71 20w0 39s0 53s0 88w1 37s0 82w½ 81s½ 79w1 4.0 26.5
70 Pradhan Soundarya Kumar 1769 IND 34w1 21s0 51w1 50s1 18w0 33s0 41w½ 46s0 42s0 3.5 33.5
71 Mumin Aksu 1865 TUR - 69 92s1 52w1 36w½ 19s0 40w½ 39s½ 47w0 55s0 3.5 31.5
72 Selim Altinok 1812 TUR 25w0 75s½ 81w1 56s1 33w½ 4s0 36w0 61s0 76w½ 3.5 31.0
73 Alexander Barrasso USA 61s0 67w1 47s0 68w1 35s0 74w1 48s½ 39w0 43s0 3.5 30.0
74 Teodor Lapadatu 1850 ROU 17w0 89s1 56w½ 46w0 68s½ 73s0 80w½ 75s1 57s0 3.5 27.0
75 Yusuf Solak TUR 45s0 72w½ 67s1 44w0 42s0 55w0 91s1 74w0 88s1 3.5 26.5
76 Mark Schutte NED 41w0 53s0 88s1 37w0 49s0 83w1 79s0 84w1 72s½ 3.5 25.5
77 Branko Began CRO 52w½ 13s0 59w1 48s½ 51w0 53s0 54w0 85s1 66w0 3.0 30.5
78 Teemu Ruohonen FIN 58s1 29w0 55s0 64w½ 31s0 68w0 85s½ 87w1 62s0 3.0 28.5
79 Tudorel Tupilusi 1695 ROU 21w0 51s0 90w1 65s0 86w1 57s0 76w1 56s0 69s0 3.0 26.5
80 Branko Pockaj SLO 60w0 64s0 84w1 62s0 85s1 67w0 74s½ 65w½ 68s0 3.0 26.5
81 Alaetin Gundogmus 1600 NED 19s0 55w½ 72s0 59s0 90w1 45w0 87s1 69w½ 65s0 3.0 26.0
82 Ron Snoek 1585 NED 26w0 48s0 89w1 66s0 67s0 91w1 69s½ 60w0 83s½ 3.0 24.0
83 Athina Livanopoulou 1236 GRE 35w0 28s0 63s0 67w0 87s½ 76s0 + 90w1 82w½ 3.0 24.0
84 Josefa Spychala 1469 POL 36s0 43w0 80s0 87w1 63s0 89w1 61w0 76s0 86w1 3.0 23.5
85 Dobrivoje Vukovic 1682 SWE 27s0 47w0 91s1 51s0 80w0 86s½ 78w½ 77w0 89s1 3.0 22.0
86 Dimitrios Ntovas 1400 GRE 15s0 23w0 37s0 91w1 79s0 85w½ 90s1 55w0 84s0 2.5 25.5
87 Kari Hyotyla FIN 56w0 66s0 54w0 84s0 83w½ 88s1 81w0 78s0 + 2.5 22.0
88 A. Managias 1438 GRE 50w0 65s0 76w0 90s½ 69s0 87w0 89s1 + 75w0 2.5 20.0
89 Wladimir Ortiz Colon PUR 40s0 74w0 82s0 + 54w0 84s0 88w0 91s1 85w0 2.0 20.5
90 Marios Doumpos GRE 46s0 68w0 79s0 88w½ 81s0 + 86w0 83s0 91w½ 2.0 18.5
91 Ekaterini Mantesi GRE 30w0 62s0 85w0 86s0 + 82s0 75w0 89w0 90s½ 1.5 19.0
92 Sotiris Koumtzis GRE 44s0 71w0 49s0 0.0 23.5

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 9773

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.
Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x