Nach oben
14.07.2017

Schach trifft Politik

Handschlag zwischen Th. Schäfer-Gümbel und A. Donchenko

Donchenko vs. Schäfer-Gümbel


Es kommt ja nicht zu häufig vor, dass Politiker sich ans Brett wagen! Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. So z.B. geschehen vergangene Woche.

Am 8. Juli traf der 19-jährige GM Alexander Donchenko (Elo 2570) in seiner Heimatstadt Gießen bei der Simultanvorstellungneben in der Galerie Neustädter Tor bei der Simultanvorstellung auf den Landes- und Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD).

Der drittjüngste Großmeister Deutschlands trat gegen 24 Kontrahenten insgesamt an und musste keine einzige Niederlage einstecken. "Man kann zufrieden sein, wenn man kein Spiel verloren hat und einige hätte verlieren sollen," kommentierte Alexander sein Ergebnis von 18 x gewonnen und 6 x remis. Thorsten Schäfer-Gümbel war nach 2 Stunden matt gesetzt, seine stärksten Gegner - alle vom SK Gießen - konnten Donchenko 4 Stunden bei der Stange halten.

Louisa Nitsche

Ausführlicher Bericht im Gießener Anzeiger

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 22154

Haben Sie Nachrichten für uns? ist die richtige Adresse!

Zurück

x