Nach oben
  • Elo
  • Titelbestimmungen

Auszug aus den Titelbestimmungen der FIDE

von Christian Krause

Stand: 01.01.2005

Im Folgenden werden die Titelbestimmungen der FIDE wiedergegeben, soweit sie für die üblichen Turniere (keine Sonderveranstaltungen der FIDE, wie Olympiade, Continentalmeisterschaften, Weltmeisterschaften) gültig sind.

1. Titelvoraussetzungen

Titelnormen über mindestens 27 Partien und eine Elozahl von mindestens

  • 2500 für Großmeister GM
  • 2400 für Internationalen Meister IM
  • 2300 für Frauen - Großmeister WGM
  • 2200 für Frauen - Internationale Meisterin WIM

Die Elozahl kann entweder in der offiziellen Liste der FIDE veröffentlicht oder zwischen zwei Listen nachweislich zwischen zwei Turnieren und/oder während eines Turniers erreicht worden sein.
Ist die Bedingung der Elozahl zur Zeit des Titelantrags nicht erfüllt, so kann der Titel unter der Bedingung verliehen werden, daß die erforderliche Elozahl erreicht wird, wobei der Titel erst mit Erreichen der Bedingung anerkannt wird.

ohne Titelnormen , nur beruhend auf veröffentlichter Elozahl in der Eloliste:

  • 2300 für Fidemeister FM
  • 2100 für Frauen-Fidemeister WFM
  • 2200 für Meisterkandidat CM
  • 2000 für Frauen-Meisterkandidat WCM

2. Titelnormen

2.1 Anzahl der Partien

Eine Titelnorm umfasst mindestens 9 Partien. Nur beim europäischen Club-Cup genügen weniger Partien, soweit dieses Turnier mindestens 7 Runden hat.

Wenn ein Turnier mehr als 9 Runden hat, so können unberücksichtigt bleiben:

  • Gewinnpartien gegen Gegner deren Berücksichtigung die Norm verschlechtern würde
  • Partien lückenlos vom Ende des Turniers her, wenn die Anzahl der verbleibenden gewerteten Partien mindestens 9 beträgt und diese eine Titelnorm ergeben.

Wenn ein Spieler gegen seine Gegner die für die Titelnorm notwendige Punktzahl überschreitet, so wird die Anzahl der Partien um die abgerundete ganze Anzahl der Punkt-Übererfüllung erhöht.Folgende Partien werden nicht anerkannt:

  • Partien gegen Spieler, deren Länder nicht der FIDE angehören oder zeitweilig ausgeschlossen sind
  • Partien gegen Computer
  • Partien, die kampflos, durch Abschätzung oder andere Einflüsse außerhalb des Spiels am Brett entschieden wurden
  • Partien, in denen nur Weiß den ersten Zug gemacht hat
  • Partien gegen Spieler ohne Elozahl, sofern diese im Rundenturnier gegen die Spieler mit Elozahl 0 Punkte erzielt haben.
  • alle Partien eines Turniers, in dem Maßnahmen zur individuellen Begünstigung von Spielern getroffen worden sind (Änderung der Rundenzahl, Zuordnung bestimmter Gegner)

Eine Partie, die einmal begonnen hat (Weiß und Schwarz hat gezogen), wird unabhängig von der Art der Beendigung gewertet.
Wenn ein Spieler gegen einen eingeplanten Gegner der letzten Runde verlieren könnte, ohne seine Norm zu gefährden, dieser Gegner aber gegen ihn kampflos verliert, so bleibt die Norm des Spielers bestehen, auch wenn dadurch nur 8 Partien übrig bleiben.

2.2. Nationalität der Gegner

Unter den Gegnern müssen Spieler von mindestens 2 Fremdnationen (nicht die Nation des Titelkandidaten) sein.
Für Titelkandidaten der gastgebenden Nation müssen mindestens 40 % der Gegner einer anderen Nation angehören.
Für Titelkandidaten einer Gastnation müssen mindestens 33% der Gegner einer anderen Nation angehören und mindestens 22% der Gegner nicht von einer Nation sein.
Folgende Turniere sind von diesen Bedingungen befreit:

  • Finale der nationalen Einzelmeisterschaft
  • Nationale Mannschaftsmeisterschaft
  • Schweizer System Turniere mit mindestens 20 ausländischen Elo-Spielern aus mindestens 3 Nationen, davon 10 Spieler mit GM, IM, WGM, WIM Titeln

Titelkandidaten müssen mindestens eine Norm haben, die nicht diese befreienden Bedingungen benötigt.

2.3. Titel der Gegner

Mindestens die Hälfte der beteiligten Spieler (Gegner + Titelkandidat) müssen Titelträger ( FM, WFM, IM, WIM, GM, WGM) sein.
Darunter müssen sein

  • 3 GM für GM-Norm
  • 3 IM, 2IM + 1GM, oder 2 GM für IM-Norm
  • 2 GM oder mindestens 3 aus der Auswahl: (GM, IM, WGM, FM) für WGM-Norm
  • 3 WIM oder mindestens 2 aus der Auswahl: (GM, IM, WGM, FM für WIM-Norm

Für doppel- oder mehrrundige Turniere zählt ein Spieler (und sein Titel) nur einmal.

2.4 Rating der Gegner

Es gilt die vor Beginn des Turniers gültige Eloliste.
Maximal 22 Prozent der Gegner darf ohne Elozahl sein.
Für eine Titelnorm kann die Elozahl von maximal zwei Gegnern wie folgt angehoben werden:

  • für GM-Norm: auf 2250
  • für IM-Norm: auf 2100
  • für WGM-Norm: auf 2050
  • für WIM-Norm: auf 1900

Spieler ohne Elozahl, deren Zahl so festgelegt wird, gelten als Spieler mit Elozahl.
Spieler ohne Elozahl, deren Zahl nicht so festgelegt wird, erhalten eine Zahl in Höhe der Mindestelozahl der FIDE (z.Zt. 1400) zugeordnet.

Der Rating-Durchschnitt der Gegner wird berechnet aus der Summe der Ratingzahlen der Gegner dividiert durch die Anzahl der Gegner, wobei auf die nächstliegende ganze Zahl auf/abgerundet wird.

2.5 Performance des Titelkandidaten

Für eine Titelnorm ist folgende Performance erforderlich (gerundet auf nächste ganzeZahl):
GM 2601, IM 2451, WGM 2401, WIM 2251

Peformance = Durchschnitt der Elozahlen der Gegner + Ratingdifferenz gem. Tabelle der FIDE

Mindest-Durchschnitt:
GM-Norm: 2381 IM-Norm: 2231 WGM-Norm: 2181 WIM-Norm: 2031

Ratingsdifferenzen bei einem Turnier mit 9 Runden:

erzielte Punktzahl Prozentergebnis Ratingdifferenz
0.5 6 - 444
1.0 11 - 351
1.5 17 - 273
2.0 22 - 220
2.5 28 - 166
3.0 33 - 125
3.5 39 - 80
4.0 44 - 43
4.5 50 0
5.0 56 + 43
5.5 61 + 80
6.0 67 + 125
6.5 72 + 166
7.0 78 + 220
7.5 83 + 273
8.0 89 + 351
8.5 94 + 444

3. Titelantrag

Der Titelantrag wird vom DSB gestellt, wenn

  • die erforderlichen Normen erzielt worden sind
  • die DWZ des Kandidaten nicht mehr als 100 Punkte unterhalb der für eine Titelverleihung notwendigen Elozahl beträgt
  • der Kandidat sich bereit erklärt, die Antragsgebühr der FIDE nach Rechnungsstellung durch den DSB an den DSB zu bezahlen

Die Gebühren betragen:

  • GM, WGM EUR 400.-
  • IM, WIM EUR 200.-
  • FM, WFM EUR 100.-
  • CM, WCM EUR 100.-

Rückfragen/Erläuterungen für Titelkandidaten unter

x