Deutsche Ländermeisterschaften feiern 40-jähriges Jubiläum

31.05.2018 15:40
Sieger 2017
Sieger 2017

Wenn von Braunfels die Rede ist, kann in einem Atemzug die Deutsche Frauen-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände genannt werden. Seit 1991 ist der hessische Luftkurort fast immer Austragungsort dieses Wettbewerbes, der in diesem Jahr zum bereits 40. Mal stattfindet. Als Titelverteidiger geht im Feld der 14 Mannschaften aus elf Landesverbänden Württemberg an den Start. Im vergangenen Jahr gewannen die Württembergerinnen erstmals diese Meisterschaft und auch 2018 zählen die neun Damen zu den Favoritinnen.

Spielbeginn ist heute 15 Uhr. Die weiteren Runden finden morgen 9.30 Uhr und 16 Uhr, sowie am Sonnabend und Sonntag um jeweils 9.30 Uhr statt. Chess24 überträgt die Partien live.

Bisherige Medaillengewinner

Jahr Nr. Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
2017 39 Braunfels Württemberg Bayern 2 Hessen 2
2016 38 Braunfels Bayern Württemberg Hessen
2015 37 Braunfels Nordrhein-Westfalen Sachsen Hamburg
2014 36 Braunfels Baden Nordrhein-Westfalen Württemberg
2013 35 Braunfels Nordrhein-Westfalen Hessen Bayern
2012 34 Braunfels Hessen Bayern Nordrhein-Westfalen
2011 33 Braunfels Nordrhein-Westfalen Sachsen-Anhalt Baden
2010 32 Braunfels Nordrhein-Westfalen Thüringen Baden
2009 31 Braunfels Nordrhein-Westfalen Thüringen Hessen
2008 30 Braunfels Nordrhein-Westfalen Berlin Baden
2007 29 Braunfels Baden Nordrhein-Westfalen Berlin
2006 28 Braunfels Nordrhein-Westfalen Baden Berlin
2005 27 Halle/Saale Niedersachsen Sachsen-Anhalt Nordrhein-Westfalen
2004 26 Braunfels Sachsen-Anhalt Nordrhein-Westfalen Baden
2003 25 Naumburg Nordrhein-Westfalen Sachsen Sachsen-Anhalt
2002 24 Braunfels Thüringen Nordrhein-Westfalen Sachsen-Anhalt
2001 23 Braunfels Nordrhein-Westfalen Sachsen Sachsen-Anhalt
2000 22 Braunfels Thüringen Hamburg Sachsen
1999 21 Weilburg Sachsen Hessen Thüringen
1998 20 Braunfels Baden Nordrhein-Westfalen Sachsen
1997 19 Braunfels Hessen Nordrhein-Westfalen Bayern
1996 18 Braunfels Hessen Sachsen Baden
1995 17 Braunfels Sachsen Hessen Sachsen 2
1994 16 Braunfels Sachsen Berlin Baden
1993 15 Braunfels Hessen Berlin Brandenburg
1992 14 Braunfels Sachsen Nordrhein-Westfalen Thüringen
1991 13 Braunfels Sachsen Brandenburg Bayern
1990 12 Schwäbisch-Gmünd Nordrhein-Westfalen Hessen Württemberg
1989 11 Duisburg Nordrhein-Westfalen Baden Nordrhein-Westfalen 2
1988 10 Hamburg Nordrhein-Westfalen Hamburg Nordrhein-Westfalen 2
1987 9 Wittlich Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Hamburg
1986 8 Sankt Augustin Nordrhein-Westfalen Hessen Hamburg
1985 7 Delmenhorst Nordrhein-Westfalen Baden Bayern
1984 6 Böblingen Bayern Nordrhein-Westfalen Hessen
1983 5 Velbert Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Hamburg
1982 4 Augsburg Baden Rheinland-Pfalz Hessen
1981 3 Horn-Bad Meinberg Nordrhein-Westfalen Hessen Rheinland-Pfalz
1980 2 Horn-Bad Meinberg Bayern Hessen Niedersachsen-Bremen
1979 1 Kassel Hessen Hamburg Württemberg

Medaillenstatistik

Pl. Bundesland Gold Silber Bronze
1. Nordrhein-Westfalen 17 8 4
2. Hessen 5 7 5
3. Sachsen 5 4 3
4. Baden 4 3 6
5. Bayern 3 2 4
6. Thüringen 2 2 2
7. Sachsen-Anhalt 1 2 3
8. Württemberg 1 1 3
9. Niedersachsen 1 0 1
10. Hamburg 0 3 4
11. Berlin 0 3 2
12. Rheinland-Pfalz 0 3 1
13. Brandenburg 0 1 1
14. Bremen 0 0 1

// Archiv: DSB-Nachrichten - Frauenschach // ID 23173

Zurück