Die historisch erste DSAM in Bayern hat begonnen!

27.04.2018 17:24

1. Schach-Amateurmeisterschaft in München

347 Spieler trafen im Münchner Osten zusammen, darunter 25 weibliche Teilnehmer, also 7,2 %, das ist ungefähr der (noch viel zu kleine) Anteil der Damen am normalen Vereinsgeschehen. Es ist das Turnier der Erst-Einsteiger: 154 Spieler, das sind 44,4 % des heutigen Turniers, nehmen erstmals an einem DSAM-Turnier teil. Der älteste Teilnehmer kam ganz aus Berlin angereist: Gerhard Paris, Jahrgang 1935! Wo es einen Ältesten gibt, wird auch ein Jüngster vorhanden sein - und richtig, da ist er: der 7jährige Alexander Lukes ist die Nummer 3 in Deutschland im Bereich der U7 (wo waren denn die anderen beiden?).

Unser 2011 geborener Jung-Matador vom "Schachklub München Süd", also quasi aus der erweiterten Nachbarschaft, hat momentan DWZ 931 und wir tippen einfach so ins Blaue hinein, dass es nach dem DSAM-Turnier vierstellig geworden sein wird. Das mit dem "ins Blaue hinein" hätte sich auch auf das Wetter beziehen können, denn in München ist es heute 27. April 2018 vor- und nachmittags bei Temperaturen von 7 bis 19°C wolkenlos. "Alles ist super", schwärmte Ingrid Schulz aus dem Orga-Team der DSAM und auch Turnierdirektor Dr. Dirk Jordan war vollauf zufrieden mit dem neuen Hotel-Standort im Münchner Osten, der bei genauerem Hinsehen gleich zwei Hotels der H-Gruppe verbindet.

I. Schulz
Verena Dietl

Stadträtin Verena Dietl war in ihrem Grußwort schwer beeindruckt. Hugo Schulz und Gerhard Kuchling als Repräsentanten des Deutschen bzw. des Bayerischen Schachbundes freuten sich über die damit erzielte positive Ausstrahlung des Schachs, die ja auch in Berlin mit der zeitgleich stattfindenden zentralen Endrunde der Buli, der Eröffnung der Lasker-Ausstellung, der tollen Vereinskonferenz und des Hauptausschusses festzustellen war. Wenn Du Dich fragen solltest, wo eigentlich an diesem Wochenende Deine Freundin, Dein Mann, Dein Enkel etc. gewesen sein könnten: Vermutlich dort. Überall.

Die folgenden FM werden in der A-Gruppe nicht nur in der Setzliste, sondern auch in der Endtabelle recht weit vorne erwartet: Andreas Reuß, Stuttgarter SF, Bernd Laubsch, Post SV Uelzen und Gerald Löw, TSV Bindlach. Aber wer weiß ... Gezählt wird bekanntlich zum Schluss. Die beiden stärksten Damen sind keineswegs chancenlos, nämlich WGM Barbara Hund, SK Freiburg-Zähringen, und die noch längst nicht an ihrem spielerischen Zenit angekommene Lara Schulze vom SK Lehrte. Ein Zeichen für den Erfolg der zusätzlichen Standortwahl im Süden der Republik ist, dass 154 Spieler "Erst-Einsteiger" sind: 44,4 % des heutigen Turniers, nehmen also erstmals an einem DSAM-Turnier teil. - Eine weitere Sensation: Die Erfindung der "Kaffee-Flatrate" (einmal zahlen, den ganzen Tag nachfüllen) der Münchner H-Hotelgruppe könnte der ganz große Durchbruch gewesen sein: Für die Gastronomie, für das Hotel und für die exzellenten Münchner Herz-Kreislauf-Zentren.

Turnierseite

(alle Bilder: Ingrid Schulz, Text: Ralf Mulde)

// Archiv: DSB-Nachrichten - Breitenschach // ID 23111

Zurück

Unsere Partner