Tandemschach-Open in Berlin - Karibik-Reise als Hauptpreis!

07.06.2019 12:07
Von Zuschauern umlagert: das Finale 2013 beim SC Weisse Dame in Berlin
Frank Hoppe
Von Zuschauern umlagert: das Finale 2013 beim SC Weisse Dame in Berlin

Tandemschach (englisch Bughouse Chess) ist eine der beliebtesten Schachvarianten weltweit - neben dem klassischen Schach und Fischerschach (Chess960). Tandemschach ist ein Mannschaftssport bei dem zwei Spieler an zwei Brettern mit verschiedenen Farben gegen eine gegnerische Mannschaft antreten. Herausgeschlagene Figuren dürfen an den Spielpartner weitergegeben werden, die dieser dann in seiner Partie einsetzen kann. Dabei kommt es regelmäßig zu wilden Stellungen und die Vielfalt von Drohungen, die man beachten muß, ist immens. Damit sind dann selbst Großmeister überfordert, wenn sie auf geradezu professionelle Tandemspieler treffen. Ausnahmen bilden da nur z.B. die Großmeister Lewon Aronjan und Nils Grandelius, die im Tandemschach zu den Stärksten der Welt gehören.

Berlin ist eine der Hochburgen des Tandemschachs. Hier wurden sogar schon Berliner Meisterschaften und Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Und regelmäßig gibt es Tandemschachtreffen im Schachcafé "en passant". Höhepunkt ist das jährliche Tandemschachtreffen, das diesmal vom 20. bis 23. Juni stattfindet. Herzstück ist dabei das internationale Tandemschach-Open, bei dem u.a. die deutschen und Berliner Meister ermittelt werden. Als Hauptpreis winkt eine einwöchige Flugreise für zwei Personen in die Karibik. Und wenn 25 bzw. 35 Zweiermannschaften an der Vorrunde teilnehmen, gibt es diesen Preis sogar zwei bzw. dreimal!

Das Open findet am 22. Juni im Zeiss-Großplanetarium in der Prenzlauer Allee 80 statt. Details dazu, sowie zum gesamten Tandemschachtreffen können Sie beim Berliner Schachverband nachlesen.

FM Linus Olsson und IM Nils Grandelius aus Schweden siegten beim Tandemschach-Open 2010
Frank Hoppe
FM Linus Olsson und IM Nils Grandelius aus Schweden siegten beim Tandemschach-Open 2010
Wassili Schachow und Lewon Aronjan wurden 2005 Zweite
Frank Hoppe
Wassili Schachow und Lewon Aronjan wurden 2005 Zweite

Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten - Breitenschach // ID 10051

Zurück

Unsere Partner