Paul Meyer-Dunker ist neuer Präsident des Berliner Schachverbandes

28. Juni 2021

Paul Meyer-Dunker, neuer Präsident des Berliner Schachverbandes

Am 26. Juni fand der Verbandstag des Berliner Schachverbandes statt. Dabei gab es an der Spitze des Verbandes einen Wechsel: Die Delegierten wählten Paul Meyer-Dunker zum Nachfolger von Christian Kuhn. Paul Meyer-Dunker war der einzige Kandidat und wurde nahezu einstimmig gewählt, anschließend wurde Bernhard Riess ebenfalls mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Paul Meyer-Dunker in seiner bisherigen Funktion als Vizepräsident gewählt, die er seit Oktober vergangenen Jahres innehatte.

Christian Kuhn kandidierte nicht mehr als Präsident

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Paul, der schon in den bisherigen acht Monaten als Vizepräsident diverse Akzente auf Bundesebene gesetzt hat. Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei Christian Kuhn für die gute Zusammenarbeit bedanken und ihm alles Gute für den Funktionärsruhestand wünschen.

Ullrich Krause
DSB-Präsident

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 23975

Zurück