Kurt Geyer

† 21.10.1959
DDR-Meister der Gehörlosen 1951 und 1958. Im Februar 1956 gewann Geyer Bronze bei der 23. Gehörlosen-WM in Zakopane. Andere Quellen nennen auch Roland Walter (Karlsruhe) als Drittplazierten. Erster Platz bei den gesamtdeutschen Schachprüfungskämpfen 1957 in Bielefeld. Im Mai 1958 in London Mitglied der gesamtdeutschen Weltmeistermannschaft der Gehörlosen. Zu ihnen gehörten weiterhin Willi Müller, Kurt Pötzsch (beide DDR) und Roland Walter (BRD). Der Oelsnitzer verstarb unerwartet nach schwerer Krankheit.