Deutsche Familienmeisterschaft

schachfestival.de
Manfred Kalmutzki

Im Jahr 1984 erfand Manfred Kalmutzki die Familienmeisterschaften. In den ersten sechs Jahren von 1984 bis 1989 wurden sie als reine Dresdner Familienmeisterschaft ausgetragen. Der allererste Sieger war die Familie Stavenhagen, ein Pärchen bestehend aus Onkel und Neffe. Im Jahr 1990 wurde die Veranstaltung geöffnet und es wurden bis 1992 drei offene Dresdner Familienmeisterschaften gespielt. Seit 1993 organisierte Kalmutzki als zuständiger Referent für Breitenschach des Schachverbandes Sachsen das Familienturnier im Range einer offenen sächsischen Meisterschaft. Durch sein unermüdliche Engagement gelang es 2001 die erste Deutsche Familienmeisterschaft aus der Taufe zu heben. Erster Deutscher Familienmeister wurde das Ehepaar Gempe aus Dreiskau.

Quelle: www.schachfestival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Unsere Partner