Bitte addieren Sie 2 und 4.

Bundesweiter Schreibwettbewerb „Schach macht Spaß“

03.02.2018 14:01
Pixabay/Frank Hoppe

Der Schachverband Sachsen hat einen Schreibwettbewerb "Schach macht Spaß" ausgeschrieben, der nicht nur auf die Region Sachsen begrenzt ist. Bundesweit sind Autoren, Erzähler und werdende Dichter jedes Alters aufgerufen, ihren Text bis zum 31. Mai 2018 einzureichen. Grundlage der Geschichte soll eine Schachpartie oder Schachstellung sein, die "die Freude am Schach, die Stimmungsschwankungen und die Gedankengänge widerspiegelt und anderen Menschen die Schönheit von Schach nahebringt", wie in der Ausschreibung zu lesen ist.

Eine vierköpfige Jury, bestehend aus dem Präsidenten des Schachverbandes Sachsen Frank Bicker, dem Schachjournalisten Raymund Stolze, dem MDR-Sportreporter Gert Zimmermann und dem ehemaligen Schulleiter Claus-Peter Franke, wird aus allen Einsendungen die besten in zwei Kategorien prämieren.

a) Schulklassen und Schachgruppen:

  • 1 mal ein Tag mit Raymund Stolze – Geschichten und Anekdoten aus der Welt des Schachs, Einblicke in die Arbeitsweise eines Schachjournalisten, Tipps und Tricks
  • 3 Bunte Sets (3 Faltpläne, 3 Figurensätze, 3 Bücher), Schachversand Ullrich
  • 1 mal ein Jahresabonnement der Zeitschrift Jugendschach, Euro Schach Dresden

b) Einzelpersonen und Kleingruppen (bis 6 Personen)

Darüberhinaus gibt es für den/die erste/n und dreizehnte/n Einsender/Einsenderin ein Jahresabo der Zeitschrift Jugendschach.

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 22895

Zurück