Carsten Karthaus ist neuer Präsident des Schachverbandes Württemberg

20. Juni 2021

Am 19.Juni fand der Verbandstag des Schachverbandes Württemberg statt. Dabei gab es an der Spitze des Verbandes einen Wechsel: Die Delegierten wählten Carsten Karthaus zum Nachfolger von Armin Winkler, der zuvor acht Jahre lang den Verband geführt hatte. Carsten Karthaus war der einzige Kandidat und wurde nahezu einstimmig gewählt, anschließend wurde Armin Winkler zum zweiten Ehrenpräsidenten neben Hanno Dürr ernannt. Im Präsidium gab es einen weiteren Wechsel: Walter Pungartnik war 28 Jahre Vizepräsident und 34 Jahre Referent für Breitenschach, seine Nachfolge im Präsidium tritt Yves Mutschelknaus an. Einen bemerkenswerten Wechsel vollzog Thomas Müller, der bis Mai noch 2.Vorsitzender der Schachjugend war und jetzt das Seniorenreferat übernimmt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Carsten, der lange Jahre bei der DSJ aktiv war und deshalb auf Bundesebene kein Unbekannter ist. Ich möchte mich auch an dieser Stelle wie schon bei meinem digitalen Grußwort bei Armin für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken.

Ullrich Krause
DSB-Präsident

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 23965

Zurück