Georg Siegel tragisch verunglückt

13.12.2010 11:35
Schachbezirk Mittelbaden
Archivfoto 2002

Der Internationale Meister Georg Siegel (SK Freiburg-Zähringen) ist aller Wahrscheinlichkeit nach am Dienstag, den 7. Dezember, im Hochwasser des Flusses Dreisam in Freiburg ertrunken. Trotz tagelanger Suche von Polizei und Feuerwehr über mehrere Kilometer im und am Fluß, konnte der verunglückte Mann bisher nicht gefunden werden. Eine später eingehende Vermißtenanzeige und weitere Indizien ließen keinen Zweifel daran aufkommen, daß es sich bei dem Verunglückten um Georg Siegel handelt.

Georg Siegel war am frühen Abend des 7. Dezember in Freiburg mit seinem Fahrrad auf einem wegen des Hochwassers gesperrtem Radweg am Ufer der Dreisam unterwegs. Passanten hatten ihn gegen 18.15 Uhr unter der Leo-Wohleb-Brücke bei seinem gefährlichen Versuch beobachtet, sein Fahrrad, das sich in einem Gebüsch verheddert hatte, zu befreien. Dabei wurde er vom Wasser des Flusses mitgerissen. Die Passanten alarmierten sofort die Feuerwehr. Eine Joggerin lief noch etwa 150 Meter neben dem Mann her, verlor ihn aber aus den Augen.

Die Freiburger Feuerwehr rückte mit insgesamt 65 Mann an, Polizei und Rettungstaucher waren vor Ort. Nach rund drei Stunden brachen die Rettungskräfte die Suche erfolglos ab. Nur das Fahrrad konnte geborgen werden.
In der folgenden Nacht und am Mittwoch wurde die Suche mit über 100 Rettungskräften und Hubschraubern wieder aufgenommen. Polizeisprecher Karl-Heinz Schmid sagte am Mittwoch gegenüber der Badischen Zeitung: "Wenn der Mann noch lebt, wären wir ihm sehr dankbar, wenn er sich bei uns meldet."

Die Hoffnung erfüllte sich nicht. Am Mittwoch, den 8. Dezember, nahm die Polizei die Anzeige einer Mutter auf, die ihren 48jährigen Sohn vermißte. Das Fahrrad konnte dem Vermißten eindeutig zugeordnet werden. Gegenüber der Badischen Zeitung sagte ein Polzeisprecher heute - sechs Tage nach dem Unglück -, daß keine Hoffnung besteht, den Mann noch lebend zu finden. Auch eine Leiche wurde bisher nicht angeschwemmt.

Georg Siegel's größter schachlicher Erfolg war der Gewinn der Deutschen Schnellschachmeisterschaft 1995. 1980 war er BRD-Jugendmeister. 1979 gewann er die Badische Jugendmeisterschaft und 2001 und 2003 die Badische Blitzmeisterschaft.

Übrigens benutzten auch am Tag nach dem Unglück Radfahrer den inzwischen mit rot-weißen Flatterbändern noch deutlicher gesperrten, überfluteten Uferweg. Das nächste Unglück ist also schon vorprogrammiert. Vor dem Unfall am letzten Dienstag gab es zuletzt am 21. Februar 1999 einen Radfahrer, der in die Dreisam stürzte. Er wurde ein Vierteljahr später im Rhein bei Straßburg tot geborgen.

Pressemeldungen:

SK Freiburg-Zähringen

Badische Zeitung
Badische Zeitung II
Spiegel Online
Südkurier
AFP

Georg Siegel in der Wikipedia

// Archiv: DSB-Nachrichten - Startseite // ID 7987

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Unsere Partner