Geplante Aktivitäten im Lasker-Jahr - Update Mai

21.05.2018 08:30

Aufgrund einiger Änderungen möchten wir die Liste der Aktivitäten zum Lasker-Jahr noch einmal vorstellen:

  1. Der Deutsche Schachbund hat sein Logo um einen Schriftzug „Lasker 1868 - 2018“ und ein Porträt von Lasker ergänzt.
  2. Es wurde ein Roll-Up gestaltet, das bei allen DSB- bzw. Lasker-Veranstaltungen aufgestellt wird. Auf Wunsch können die Landesverbände ein eigenes Roll-Up bestellen (ca. 100 Euro).
  3. Es wurde eine Lasker-Medaille hergestellt. Die Auflage beträgt 200 Stück, und die Medaillen wurden und werden bei passenden Gelegenheiten übergeben, zuletzt beim GRENKE-Open an Sven Noppes und bei der Ärztemeisterschaft an Josef Maus. Die Landesverbände aus Hamburg und Berlin haben eine gewisse Anzahl an Medaillen erhalten, die anderen Verbände können diese auch in einstelliger Zahl anfordern. Bei der DJEM, der DSAM und den Seniorenmeisterschaften erhalten die Sieger ebenfalls Medaillen.
  4. Auf der Homepage des DSB gibt es ein monatliches Quiz mit Preisen. Die Fragen stellt Michael Negele - vielen Dank dafür!
  5. Es wurde eine „Sonderseite“ zu Lasker eingerichtet: https://www.schachbund.de/lasker-jahr.html.
  6. Die von der Lasker-Gesellschaft geplante Ausgabe der Zeitschrift KARL wurde um ein Grußwort des DSB ergänzt.
  7. Andrè Schulz (ChessBase, Autor des Buches „Schachweltmeisterschaften“) ist bereit, für einen Sonderdruck die Kapitel 5 und 11 (Gewinn des WM-Titels und Verlust an Capablanca) zur Verfügung zu stellen. Die Abstimmung mit dem Verlag (NewInChess) läuft. Auch dieser Sonderdruck soll bei passenden Gelegenheiten verteilt werden.
  8. Bei den Vereinsjubiläen des SC Bamberg am 30.Juni und der Schachgesellschaft Solingen am 26.Mai ist eine persönliche Präsenz des Präsidenten des Deutschen Schachbundes geplant.
  9. Im Rahmen der Bundesliga-Endrunde fand die „Lasker-Konferenz“ statt.
  10. Vom 6.-8.Juli wird es ein Treffen der Präsidien der Schachföderationen Deutschlands und Polens in Gorzow (in der Nähe des Geburtsortes von Lasker) geben. Das Geburtshaus von Lasker in Barlinek wird ebenfalls besucht.
  11. Die MMEM 2018 in Bad Blankenburg erhält einen gesonderten Programmteil zum Lasker-Jahr: Es wird tägliche Vorträge geben, unter anderem von Michael Negele.
  12. Georg Meier hat am 14.März bei Makkabi Berlin an 20 Brettern simultan gespielt: https://www.schachbund.de/news/georg-meier-gewinnt-21-1-2-2-1-2-und-kommt-zum-kandidatenturnier.html
  13. Die DSJ wird während der DJEM in Willingen täglich Angebote zum Thema Lasker unterbreiten. Es wird ein Quiz geben und die Deutschen Meister erhalten eine Lasker-Medaille.
  14. Analog zum „Tag des Schachs“ wird in 2018 ein „Lasker-Tag des Schachs“ ausgeschrieben. Alle Vereine können sich beteiligen, indem sie eine Veranstaltung mit Lasker-Bezug ausrichten. Der DSB unterstützt die Vereine, indem entsprechende Materialien zur Verfügung gestellt. Die besten Veranstaltungen werden prämiert.
  15. Während des Kandidatenturniers wurde die Lasker-Ausstellung der Emanuel-Lasker-Gesellschaft präsentiert.
  16. Bei der Ärztemeisterschaft in Bad Homburg gab es einen Vortrag von Dr. Michael Negele und Dr. Helmut Pfleger: https://www.schachbund.de/news/peter-krauseneck-gewinnt-titel-nummer-2-nach-24-jahren.html
  17. Am Schnellschach-Turnier in Barlinek am 8. September 2018 werden deutsche Titelträger teilnehmen, die Firma ChessBase hat bereits Sachpreise gestiftet.

Ullrich Krause
Präsident des Deutschen Schachbundes

// Archiv: DSB-Nachrichten - Laskerjahr // ID 23141

Zurück

Unsere Partner