[Event "German Masters der Frauen 2020"] [Site "Magdeburg"] [Date "2020.08.20"] [Round "5"] [White "Paehtz, Elisabeth"] [Black "Michna, Marta"] [Result "1-0"] [ECO "C11"] [WhiteElo "2473"] [BlackElo "2350"] [Annotator "Kevin Högy"] [PlyCount "63"] [EventDate "2020.??.??"] [SourceVersionDate "2020.08.16"] 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Nf6 4. e5 Nfd7 5. Nf3 $5 {Dieser Zug ist ein wenig überraschend, stellt er doch nicht die klare Hauptvariante dar. Vor vielen Jahren ist Elisabeths Aufbau bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften mal als "Hessischer Franzose" getauft worden. Über einige Jahre wurde der folgende Aufbau von vielen hessischen Kindern und Jugendlichen mal mehr, mal weniger erfolgreich in der Praxis erprobt, unter anderem vom mehrfachen Deutschen Meister Alexander Krastev.} ({Im offenen Turnier sahen wir in dieser Runde den Hauptzug 5.f4, siehe die Partie Donchenko-Blübaum} 5. f4) 5... c5 6. dxc5 {Das ist die Idee des hessischen Franzosen. Im Stile Steinitz gibt Weiß freiwillig seinen Bauern auf d4 auf und erhält im Gegenzug dafür freieres Figurenspiel, da sich die Anziehende nicht mehr um die Deckung des d4-Bauern kümmern muss.} Nc6 7. Bf4 Bxc5 8. Bd3 {Nun befinden wir uns praktisch in der Grundstellung der Variante. Ich nehme an, dass Marta Michna mit den Feinheiten des weißen Aufbaus nicht ganz vertraut war, denn bis hierhin verbrauchte sie bereits Einiges an Zeit. Gerade gegen den hessischen Franzosen ist das gefährlich, weil links und rechts des Weges böse Fallstricke lauern} a6 {Der zweitmeist gespielte Zug, aber in meinen Augen vielleicht ein wenig zu vorsichtig. So kann man den weißen Aufbau schwer unter Druck setzen} ({Eine bekannte Falle wäre} 8... O-O $2 { wegen} 9. Bxh7+ $1 {das klassische Läuferopfer auf h7 in modernem Gewand} Kxh7 10. Ng5+ Kg6 (10... Kg8 11. Qh5 $18) 11. Qd3+ f5 12. Qg3 {Die Abzüge des Sg5 werden tödlich} Ndxe5 (12... Qa5 13. Nxe6+ Kf7 14. Qxg7+ Kxe6 15. Qg6+ Ke7 16. Bg5+ {1-0 (16) Herzog,A (1384)-Lenz,J (905) Lechenicher SchachServer 2015}) 13. Nxe6+ Ng4 14. Nxd8 Bxf2+ 15. Qxf2 Nxf2 16. Nxc6 Nxh1 17. Ne5+ {Den Eckspringer holt sich Weiß noch ab, aber zuerst} Kh7 18. Nxd5 $1 $18 {Nach Gewinn des Sh1 wird die Anziehende zwei Springer und Bauer gegen den Turm haben, was nicht so schwer zu gewinnen sein sollte}) ({Die zweite Falle schnappt nach} 8... Qb6 9. O-O Qxb2 $2 {zu:} 10. Nb5 $1 {nun kommt die schwarze Dame in Nöte} O-O 11. Bxh7+ Kxh7 12. Qd3+ g6 13. Rfb1 $18 {mit einem Sieg für den damaligen hessischen Jugendkaderspieler Peter Keller, heute FIDE-Meister 1-0 (37) Keller, P (1881)-Busch,L (2081) Bad Homburg 2011}) ({die Hauptvariante besteht in} 8... f6 9. exf6 Nxf6 10. O-O O-O {, wonach Weiß eine Blockadestrategie a la Nimzowitsch fahren kann. Mit Schwarz allerdings ...f6 zu spielen, wenn man den Zug nicht kennt, das macht man ungern. Immerhin ist der f-Bauer nun ein ganz, ganz sensibler unter den Landwirten.} 11. Ne5 Bd7 12. Qe2 Qe7 13. Rae1 { Der hessische FM Oliver Koeller konnte in dieser Variante nach langem Kampf gegen den starken GM Volkov ein Remis erringen ½-½ (50) Koeller,O (2293) -Volkov,S (2575) Biel 1999}) 9. a3 b5 10. Qd2 b4 $6 {Marta ist dafür bekannt, eine Kämpferin vor dem Herrn zu sein. Ich kann mich an kaum eine Partie erinnern, in der sie den offenen Kampf gescheut hätte. Der Bauernzug jedoch kommt mir verfrüht vor. Schwarz ist noch nicht entwickelt, möchte aber schon das Heft des Handelns in die Hand nehmen. Das geht nicht gut aus} (10... Bb7 { hätte sich angeboten, um den Damenflügel zu mobilisieren} 11. O-O Rc8 12. Ne2 h6 $11 {Schwarz kann nun nach Belieben rochieren und an einem guten Tag vielleicht sogar über ...g5 nachdenken. Daher sollte sich die Stellung ungefähr im Gleichgewicht befinden} (12... O-O 13. Bxh7+ $1 {sollte man tunlichst immer noch vermeiden})) 11. axb4 Bxb4 12. O-O Nc5 $2 {Danach kommt überraschend der Lb4 in die Bredouille} ({Vielleicht hatte Marta ihre Hoffnungen auf} 12... d4 {gesetzt und erst im letzten Moment gemerkt, dass es doch nicht geht und dann auf 12...Sc5 umgeschwenkt. Doch der freche Bauernzug wird taktisch widerlegt} 13. Be4 $1 dxc3 14. bxc3 Bc5 15. Bxc6 Ra7 16. Ng5 $16 {mit Ideen wie Se4-d6+. Schwarz stünde mit dem Rücken zur Wand. Rochiert sie, kommt Le4 mit Angriff. Rochiert sie nicht, kommt der Th8 nicht ins Spiel}) ({ Auch hier wäre wieder ein simpler Entwicklungszug gut gewesen} 12... Bb7) 13. Bb5 $1 {Ein überraschender, wenngleich schöner taktischer Schlag. Nun bekommt die Dame Zugang zum Feld d4} Bd7 14. Bxc6 Bxc6 15. Qd4 a5 16. Na2 $1 Na6 17. Nxb4 axb4 {Die schwarze Stellung ist nicht wirklich zu beneiden. Obwohl Weiß nicht einmal materiellen Vorteil hat, ist ihre Stellung klar zu bevorzugen. Das liegt vor allem an dem Besitz der a-Linie, dem im Zentrum stecken gebliebenen schwarzen König und den ungleichfarbigen Läufern. Stellen wir uns einmal vor, dass Weiß es schaffen würde, seinen Läufer nach d6 zu bringen. Dann wäre der Ofen bald aus} (17... Nxb4 {würde es auch nicht viel besser machen, denn nach dem energischen} 18. Bd2 $1 Nxc2 $6 19. Qc5 $1 { gewinnt Weiß Haus und Hof} Nxa1 20. Qxc6+ Kf8 21. Rxa1 $18) 18. Bd2 $1 { Elisabeth spielt in der Folge einfach viele verdammt gute Züge. Nun nimmt sie nicht nur den b4-Bauern aufs Korn, sondern räumt auch noch die vierte Reihe, um mit der Dame auf dem Königsflügel für Unruhe sorgen zu können} Qb8 ( 18... O-O $5 {war die letzte Chance, überhaupt noch einmal zur Rochade zu kommen. Klar, nach} 19. Bxb4 Nxb4 20. Qxb4 $16 {stünde Schwarz wohl auf Verlust, aber zumindest könnte man noch den Königsturm mit in den Kampf führen. In der Partie jedoch wird eben jener Turm keine glückliche Rolle mehr spielen}) 19. Qg4 Rg8 (19... O-O {würde man gerne spielen, doch die kalte Dusche} 20. Bh6 $1 {würde auf dem Fuße folgen} g6 21. Qh4 $1 $40 { Weiß nimmt nicht einmal die Qualität, sondern kann auch plump auf Matt spielen. Die Idee besteht in Lh6-g5-f6 und dann entweder Dh6 oder auch Sg5. Schwarz ist hilflos gegen den weißen Ansturm}) (19... g6 {würde nur unnötig die schwarzen Felder schwächen} 20. Bh6 $18 {gefolgt von Df4 und Sg5. Ein einziges Desaster}) 20. Nd4 Kd7 21. Qh5 Rf8 22. Rfe1 {Ganz solide. Weiß steht positionell so dominant, dass die Anziehende gar nichts übereilen muss. Es reicht, langsam über die schwarzen Felder einzudringen} ({Natürlich lässt sich Elisabeth nicht unnötig auf} 22. Qxh7 Qxe5 {ein, wenngleich nach} 23. Nf3 Qxb2 24. c3 $5 bxc3 25. Qxg7 $18 {Weiß den c3er zurückbekommt und dann auf den schwarzen Feldern nach Belieben gewinnt}) 22... h6 23. Qg4 Rg8 24. Qf4 Rf8 {Ein kleines Scharmützel, auch um etwas Zeit auf der Uhr zu gewinnen. Aber nun wird auf den schwarzen Feldern endgültig kurzer Prozess gemacht. Schwarz kann sich auch einfach gar nicht wehren, weil der Lc6 bis zum Schluss ein Statist bleibt. Marta versucht zwar nach Leibeskräften, Widerstand zu leisten, aber die schwarzfeldrigen Schwächen und der wacklige Bauer auf b4 lassen einfach wenig Hoffnung auf Rettung zu.} 25. Nb3 Kc8 26. Qg4 Rg8 27. Ra5 $1 { droht schon die Turmverdopplung} (27. Bxh6 $18 {war auch möglich - läuft aber auch einfach nicht weg}) 27... Qb7 28. Bxh6 Nc7 29. Rxa8+ Qxa8 30. Bd2 { Neben dem Mehrbauer hat Weiß immer noch potentiell auf den schwarzen Feldern einen Gratisangriff. Marta schnappt sich nun noch den b-Bauern, um wenigstens materielles Gleichtgewicht herzustellen. Doch nach} Qa2 31. Qxb4 Qxb2 32. Qc5 { geht einfach gar nichts mehr. Der Lc6 hängt, es droht La5 und Sa5. Gegen all diese Drohungen ist nichts mehr zu machen, weshalb Schwarz hier auch die Segel strich. Unterm Strich ein sehr, sehr starker und überzeugender Sieg von Elisabeth. Sie nutzte eine Ungenauigkeit Martas in der Eröffnung konsequent aus, verhinderte die schwarze Entwicklung und gewinnt dann klassisch gegen die französische Verteidigung auf den neuralgisch schwachen schwarzen Feldern. Wenn Elisabeth das Tempo beibehält und bei Fiona ein wenig Sand ins Getriebe kommt, gibt es womöglich in der letzten Ruden den Showdown um den Turniersieg gegen eine bis dato entfesselt aufspielende Fiona Sieber.} 1-0 [Event "German Masters Frauen 2020"] [Site "Magdeburg"] [Date "2020.08.20"] [Round "5.2"] [White "Klek, Hanna Marie"] [Black "Lubbe, Melanie"] [Result "1-0"] [ECO "B07"] [WhiteElo "2296"] [BlackElo "2287"] [PlyCount "87"] [EventDate "2020.08.16"] [EventType "tourn"] [EventCountry "GER"] [Tiebreak "Koya+Number of black wins+Number of wins"] [SourceTitle "playchess.com"] [Source "ChessBase"] [SourceQuality "1"] 1. d4 d6 2. e4 Nf6 3. Nc3 g6 4. f3 a6 5. a4 Bg7 6. Be3 O-O 7. g4 e5 8. dxe5 dxe5 9. g5 Nfd7 10. Bc4 Nc6 11. h4 Nd4 12. a5 c6 13. Qd2 b5 14. Ba2 Nc5 15. b4 Nb7 16. Nce2 Be6 17. c3 Bxa2 18. Rxa2 Ne6 19. Bb6 Qe7 20. Nc1 Nd6 21. Nb3 Nc4 22. Qf2 Nf4 23. Nc5 f5 24. Qc2 h6 25. Nh3 Rf7 26. Qh2 Re8 27. gxh6 Nxh3 28. Qxh3 Bxh6 29. Rg2 Rg7 30. h5 gxh5 31. exf5 Qd6 32. Ne4 Qd3 33. Rxg7+ Bxg7 34. Qxh5 Kf8 35. Bc5+ Re7 36. Bxe7+ Kxe7 37. Qg5+ Ke8 38. Rh7 Qxf3 39. Qh5+ Qxh5 40. Rxh5 Bf8 41. Ke2 c5 42. Nxc5 Bxc5 43. bxc5 Nxa5 44. Rh6 1-0 [Event "German Masters Frauen 2020"] [Site "Magdeburg"] [Date "2020.08.20"] [Round "5.3"] [White "Sieber, Fiona"] [Black "Papp, Sarah"] [Result "1-0"] [ECO "B47"] [WhiteElo "2201"] [BlackElo "2334"] [PlyCount "129"] [EventDate "2020.08.16"] [EventType "tourn"] [EventCountry "GER"] [Tiebreak "Koya+Number of black wins+Number of wins"] [SourceTitle "playchess.com"] [Source "ChessBase"] [SourceQuality "1"] 1. e4 c5 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nc3 Qc7 6. Be2 a6 7. O-O Nf6 8. Be3 Bb4 9. Na4 Be7 10. Nxc6 bxc6 11. Nb6 Rb8 12. Nxc8 Qxc8 13. Bd4 c5 14. Be5 Rb6 15. b3 O-O 16. Qd3 d6 17. Bb2 Qc6 18. Bf3 Nd7 19. Rad1 Qc7 20. Be2 Bf6 21. Bc1 Ne5 22. Qg3 Rd8 23. Bf4 Qe7 24. Kh1 g6 25. Rd2 Qb7 26. f3 Qe7 27. Bxe5 Bxe5 28. f4 Bg7 29. Rfd1 a5 30. Bc4 Re8 31. Rd3 Qc7 32. Qe1 Ra8 33. Qd2 Bd4 34. c3 Bf6 35. f5 Re8 36. fxe6 fxe6 37. Rxd6 Rxd6 38. Qxd6 Qxd6 39. Rxd6 Bxc3 40. Bxe6+ Kg7 41. g3 Bd4 42. Ra6 Bc3 43. Kg2 h5 44. Kf3 Rf8+ 45. Ke2 Bd4 46. Rxa5 Rf2+ 47. Kd3 Rxh2 48. b4 Be5 49. bxc5 Bxg3 50. c6 Kf6 51. Bd7 Rh1 52. e5+ Bxe5 53. Rxe5 Kxe5 54. c7 Rc1 55. c8=Q Rxc8 56. Bxc8 Kd5 57. a4 Kc5 58. Kc3 g5 59. Bf5 g4 60. Bc8 Kd5 61. Kb4 g3 62. a5 Kc6 63. Bh3 h4 64. Bg2+ Kc7 65. Kb5 1-0 [Event "German Masters Frauen 2020"] [Site "Magdeburg"] [Date "2020.08.20"] [Round "5.4"] [White "Kachiani-Gersinska, Ketino"] [Black "Heinemann, Josefine"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "A34"] [WhiteElo "2324"] [BlackElo "2281"] [PlyCount "80"] [EventDate "2020.08.16"] [EventType "tourn"] [EventCountry "GER"] [Tiebreak "Koya+Number of black wins+Number of wins"] [SourceTitle "playchess.com"] [Source "ChessBase"] [SourceQuality "1"] 1. c4 c5 2. Nc3 g6 3. e3 Nf6 4. d4 cxd4 5. exd4 d5 6. Qb3 Bg7 7. cxd5 O-O 8. Be2 Nbd7 9. Bf3 Nb6 10. Nge2 Bg4 11. Bxg4 Nxg4 12. a4 Nf6 13. Nf4 a5 14. d6 Qxd6 15. O-O Qb4 16. Qa2 Qxd4 17. Ne6 fxe6 18. Qxe6+ Rf7 19. Be3 Qb4 20. Qxb6 Ng4 21. Nd5 Qxb6 22. Bxb6 Bxb2 23. Rae1 e5 24. Re2 Bd4 25. Re4 Nf6 26. Nxf6+ Rxf6 27. Bxd4 exd4 28. Rxd4 Rc8 29. h4 h5 30. Rd7 Rf7 31. Rd5 Rc4 32. Rxa5 Rxh4 33. Rb1 Rc4 34. Rab5 Rxa4 35. Rxb7 Rxb7 36. Rxb7 Ra3 37. g3 Ra4 38. Kg2 h4 39. Rc7 hxg3 40. Kxg3 Rb4 1/2-1/2