Der Beitrag ist älter als 10 Monate und der Inhalt möglicherweise nicht mehr aktuell!

GM Georg Meier gewinnt das Bensheimer Active Chess Open

8. September 2023

Titelträger unter sich, v.l.n.r.: GM Alexander Donchenko (7), IM Matthias Dann (5.), GM Witali Kunin (2.), Turniersieger GM Georg Meier, FM Marian Nothnagel (4.), FM Benedikt Dauner (6.) und GM Eric van den Doel (3.)

27. Bensheimer Active Chess Open 2023 in Kombination mit den Hessenmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach

Nach drei Jahren coronabedingter Pause wurde das Bensheimer Active Chess Open in seiner 27. Auflage in ein großes Blitz- und Schnellschachfestival des Hessischen Schachverbandes eingebunden. Dadurch wurde ein höherer Preisfonds möglich, was zusätzliche Teilnehmer anlockte. Auch einige Spitzengroßmeister und insgesamt 25 Titelträger. Auch die amtierenden frisch gekürten Deutschen Meister GM Witali Kunin und WIM Katerina Dolschikowa (Oberursel) waren am Start.

Favorisiert im Active Chess Open (gleichzeitig auch die Hessische Schnellschachmeisterschaft) war der dreimalige Sieger und die aktuelle deutsche Nummer zwei, GM Alexander Donchenko - knapp vor dem langjährigen Nationalspieler GM Georg Meier, GM Eric van den Doel (Niederlande) und Kunin. Mit IM Mathias Dann und FM Pascal Neukirchner waren auch noch zwei ehemalige Deutsche Schnellschachmeister am Start. 145 Teilnehmer bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord für eine Hessenmeisterschaft, der Rekord für das Active Chess Open wurde um einen Teilnehmer verfehlt.

Das Turnier wurde geprägt von ständigen Führungswechseln. Neben den genannten Spielern waren auch die FIDE-Meister Marian Nothnagel, Benedikt Dauner und Gerd Euler immer in der Spitzengruppe. Entschieden wurde das Turnier in der letzten Runde als Georg Meier schnell gegen Baladjajew gewann und damit den führenden Eric van den Doel unter Druck setzte. Dieser verlor daraufhin gegen Nothnagel und fiel auf Platz 3 (9 Punkte) zurück. Punktgleich mit dem Sieger war Witali Kunin nur durch die Wertung getrennt (beide 9½ aus 11). Auf den Plätzen folgten Nothnagel (8½), vor IM Dann, FM Dauner, GM Donchenko und Christopher Kearns (alle 8).

Beim Schnellschach setzte sich die Erfahrung von GM Georg Meier gegen den Deutschen U12-Meister Christian Glöckler noch mal durch.

Bei den Frauen konnte sich wie schon bei der Hessischen Blitzschachmeisterschaft am Vortag WIM Katerina Dolschikowa vor WIM Inna Agrest (Schweden) durchsetzen. Kunin und Dolschikowa sind damit für die Deutsche Schnellschach-Meisterschaften 2024 qualifiziert. Das Witali Kunin nebenbei auch noch Bezirksmeister wurde, löste bei Ihm dann nur ein schmunzelndes Zitat aus: "Das war ich ja noch nie."

Weitere Hessenmeister wurden FM Gerd Euler (Hungen, Senioren 50+), IM Stephan Solonar (Heusenstamm, Senioren 65+), IM Anatoli Donchenko (Nestoren, gleichzeitig Gesamtsieger der Senioren), die Lokalmatadorin Daniela Iosif-Höllenriegel (Bensheim, Seniorinnen 50+) und Astrid Fröhlich-Dill (Hofheim, Seniorinnen 65+). Den Jugendpreis gewann IM Wadim Petrowskij (nachdem er die Blitzmeisterschaft am Vortag noch klar dominiert hatte). Die Mannschaftswertung gewann der Wiesbadener SV knapp vor Oberursel.
Der Sonderpreis für den Remiskönig ging an Robert Bethke. Die begehrte Fresskorbverlosung gewann Matthias Willems.

Einen ausführlichen Bericht mit vielen weiteren Bildern finden Sie auf der Homepage der SG Bensheim.

Spitze Active Chess Open

Pl. Titel Name Land Elo DWZ Verein Pkt. Buch
1 GM Georg Meier 2628 2613 SC Viernheim 1934 9,5 79,0
2 GM Witali Kunin 2561 2561 Freibauer Mörlenbach-Birkenau 9,5 77,5
3 GM Erik van den Doel 2566 2566 SC Ötigheim 9,0 78,0
4 FM Marian Can Nothnagel 2394 2383 SK Bickenbach 8,5 76,5
5 IM Matthias Dann 2510 2510 OSG Baden-Baden 8,0 78,0
6 FM Benedikt Dauner 2385 2357 Karlsruher SF 1853 8,0 78,0
7 GM Alexander Donchenko 2694 2694 OSG Baden-Baden 8,0 75,5
8 Christopher Kearns 2186 2162 SF Korbach 8,0 63,0
9 FM Gerd Euler 2251 2224 SSG Hungen-Lich 7,5 73,5
10 Emin Baladjajew 1927 1831 SAbt TuS Dotzheim 7,5 72,5
11 IM Anatoli Donchenko 2233 - 7,5 72,0
12 CM Christian Böhmer 2178 2138 Freibauer Mörlenbach-Birkenau 7,5 71,0
13 IM Wadim Petrowskij 2419 2419 Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 7,5 69,5
14 Daniel Elias Ochs 2300 2256 Wiesbadener SV 1885 7,5 69,0
15 IM Stefan Solonar 2264 2217 SC Heusenstamm 7,5 69,0
16 IM Klaus Klundt 2288 2270 SC Heusenstamm 7,5 67,5
17 Florian Lesny 2254 2254 SK Bad Homburg 1927 7,5 65,5
18 FM Pascal Neukirchner 2299 2299 SK Gründau 7,5 64,5
19 Werner Hahn 2180 2128 SC Schachmatt Weiterstadt 7,5 60,5
20 FM Christian Glöckler 2334 2312 Wiesbadener SV 1885 7,0 71,5
21 Sebastian Bravo Lutz 2219 2204 SC 1934 Gelnhausen 7,0 71,5
22 Robert Bethke 2113 2113 SC 1934 Gelnhausen 7,0 69,5
23 FM Samuel Weber 2292 2292 SV Oberursel 7,0 69,5
24 WIM Katerina Dolschikowa 2336 2312 SV Oberursel 7,0 67,0
25 Maxim Achmatowski 2074 2074 SV Oberursel 7,0 66,0
26 Wolfgang Ruppert 2155 2154 SC Flörsheim 1921 7,0 65,0
27 FM Horst Alber 2232 2204 SK Marburg 1931/72 7,0 64,0
28 Gregor Siegert 2190 2190 Schachforum Darmstadt 1994 7,0 62,0
29 Alexander Berkes 2041 2041 SK Langen 7,0 60,5
30 Stephan Ziska 1806 1786 SF Bürstadt 7,0 54,0
31 IM Uwe Kersten 2229 2175 Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 6,5 70,5
32 WIM Inna Agrest 2266 2244 SC Viernheim 1934 6,5 70,5
33 Joachim Duncker 2195 2150 SK Marburg 1931/72 6,5 66,0
34 Samuel Minor 2239 2226 Wiesbadener SV 1885 6,5 64,5
35 Peter Dächert 2021 1907 SC 1934 Gelnhausen 6,5 63,5
36 FM Ulrich Nehmert 2246 2199 Wiesbadener SV 1885 6,5 62,0
37 FM Thomas Abel 2338 - 6,5 61,0
38 Karlheinz Esswein 2077 2032 SK 1912 Ludwigshafen 6,5 59,0
39 Yannik Keller 2127 2127 Sges Bensheim 1931 6,5 57,5
40 Alexander Fontana 2118 1938 SC Reinheim - Groß-Bieberau 6,5 56,5
41 Fedor Duschatzkij 2078 2060 SV Rochade Neuenstadt 6,5 55,5
42 Benjamin Grön 1860 1860 SF Korbach 6,5 54,5

145 Spieler

Hessische Blitzmeisterschaft mit 129 Teilnehmern - Neuer Rekord - IM Wadim Petrowskij überlegener Sieger

Überlegener Sieger IM Wadim Petrowskij

Einen neuen Teilnehmerrekord wies die Hessische Blitzmeisterschaft in Bensheim aus. 129 Teilnehmer kämpften um Preise und Titel. Favorit war der langjährige Nationalspieler Georg Meier.

Aus dem Live-Ticker

  • 4. Runde: Christian Glöckler (11 Jahre) schlägt GM Kunin
  • 5. Runde: GM Meier - Christian Glöcker remis
  • 7..Runde: IM Wadim Petrowskij führt mit 7 aus 7 - ein Punkt Vorsprung
  • 9. Runde: Petrowskij schlägt auch GM Meier und hat mit 9 aus 9 schon 1½ Punkte Vorsprung
  • 10. Runde: IM Petrowskij mit 10 vor GM Kunin, GM Meier und IM Telljohann (alle 8)
  • 12. Runde: IM Petrowskij mit 11 vor GM Meier und FM Nothnagel mit 9½

Der junge Ukrainer Wadim Petrowskij (Emstal-Wolfshagen) domnierte das Feld fast nach Belieben mit 14 Punkten  aus 15 Runden. GM Georg Meier erreichte immerhin noch Platz 2, punktgleich mit FM Marian Nothnagel (Bickenbach). Der Deutsche Meister Witali Kunin (Mörlenbach) ging auf Platz 6 hingegen leer aus. Und der junge Christian Glöckler legt stark los, hatte dann eine schwächere Phase und kletterte am Ende noch auf Platz 7.

Unter den immerhin zehn Frauen setzte sich am Ende die frischgebackene Deutsche Meisterin Katerina Dolschikowa (Oberursel) durch, nachdem sie in der Schlußrunde gegen WIM Inna Agrest (Viernheim, Schweden) die entscheidende Partie gewann.

WIM Katerina Dolschikowa: sammelt Titel

Die Seniorentitel gingen an Patrick Burkhart (SV Hofheim, 50+), Silvia Elpelt (Eschborn 50+), Klaus Klundt (Heusenstamm , 65+) und Dieter Nederveld (TEC Darmstadt, 75+). Bester Bensheimer war der junge Manuel Simrock auf Platz 29 und blieb somit vor einigen Titelträgern.

Spitze Blitzschachmeisterschaft

Pl. Titel Name Land Elo DWZ Verein Pkt. Buch
1 IM Wadim Petrowskij 2434 - 14,0 146,5
2 GM Georg Meier 2515 2613 SC Viernheim 1934 12,5 149,0
3 FM Marian Can Nothnagel 2394 2383 SV Griesheim 1976 12,5 147,0
4 FM Benedikt Dauner 2205 2334 Karlsruher SF 1853 10,5 144,0
5 IM Sven Telljohann 2362 2346 Sabt Frankfurter TV 1860 10,5 137,5
6 GM Witali Kunin 2417 2547 Freibauer Mörlenbach-Birkenau 10,0 147,0
7 FM Christian Glöckler 2232 2278 SC Königsflügel Lindenholzhausen 10,0 143,5
8 FM Armin Farmani Anosheh 2226 - 10,0 140,5
9 Daniel Elias Ochs 2201 2219 Wiesbadener SV 1885 10,0 135,0
10 Jonas Lenz 2208 2118 SK Bad Homburg 1927 10,0 130,5
11 FM Patrick Burkart 2293 2282 SV 1920 Hofheim 9,5 135,5
12 Patrick Chandler 2193 2095 SV Oberursel 9,5 135,0
13 Florian Lesny 2104 2261 SK Bad Homburg 1927 9,5 132,0
14 Thomas Schlapp 2199 2106 SC Nied 9,5 131,5
15 Alexander Berkes 1963 2041 SK Langen 9,5 131,0
16 FM Thomas Abel 2338 - 9,5 127,0
17 IM Klaus Klundt 2215 2270 SC Heusenstamm 9,5 126,5
18 Fabian Fichter 2193 2249 SV 1947 Walldorf 9,5 124,5
19 CM Christian Böhmer 2228 2138 Freibauer Mörlenbach-Birkenau 9,5 120,0
20 WIM Katerina Dolschikowa 2210 2344 SV Oberursel 9,5 118,5
21 FM Pascal Neukirchner 2219 2306 SK Gründau 9,0 138,5
22 Dr. Ulrich Martin Wolf 2206 2203 SK Bad Homburg 1927 9,0 137,0
23 Christopher Kearns 2257 2162 SF Korbach 9,0 136,0
24 FM Simon Degenhard 2257 2286 Heilbronner SV 9,0 135,5
25 Jacob Sevall 2015 - 9,0 130,0
26 FM Gerd Euler 2228 2204 SSG Hungen-Lich 9,0 126,0
27 Frank Drill 2048 2031 SF Neuberg 9,0 122,0
28 Karlheinz Esswein 2007 2032 SK 1912 Ludwigshafen 9,0 121,5
29 Manuel Simrock 1232 1841 Sges Bensheim 9,0 118,5
30 Dr. Joachim Sessler 2122 2093 VLK Lampertheim 9,0 113,5
31 IM Viktor Gudok 1977 2071 SV Kreuztal e. V. 9,0 113,0
32 Markus Koch 2149 2156 SK 1982 Klingenberg 9,0 110,5
33 Manuel Günnigmann 2182 2116 SF Heidelberg 8,5 142,0
34 WIM Inna Agrest 2160 2244 SC Viernheim 1934 8,5 136,0
35 Lloyd Shang Burkart 2001 1937 SV 1920 Hofheim 8,5 132,0
36 Robert Bethke 2097 2113 SC 1934 Gelnhausen 8,5 128,5
37 Bayastan Sydykov 2123 2123 SK Gießen 8,5 126,0
38 FM Michael Stockmann 2243 2207 SF Schöneck 8,5 125,5
39 Christopher Weh 1712 1866 SK Engen 8,5 124,0
40 WGM Vita Kriworuschko 2205 2119 SC Flörsheim 1921 8,5 123,5
41 Ulrich Teschler 1937 1952 SV 1926 Fechenheim 8,5 121,5
42 FM Samuel Weber 2162 2291 SV Oberursel 8,5 120,5
Maxim Achmatowski 1834 2064 SV Oberursel 8,5 120,5
44 Thomas Reschke 2163 2028 SC Frankfurt-West 8,5 117,0
45 Emin Baladjajew 1967 1826 SAbt TuS Dotzheim 8,5 112,5
46 Alexander Fontana 2118 1938 SC Reinheim - Groß-Bieberau 8,5 108,5

131 Spieler

Torsten Warnk

Redaktionell stark bearbeitet

// Archiv: DSB-Regionalnachrichten // ID 11174

Zurück