Was ist die Summe aus 4 und 9?

GRENKE Chess Classic: Ruhe vor dem Sturm

Bühne
Georgios Souleidis
Bühne

Nach etwas mehr als drei Stunden waren schon vier Partien der 8. Runde der GRENKE Chess Classic 2018 beendet. Fabiano Caruana ließ es gegen Lewon Aronjan ruhig angehen und verteidigte seine Tabellenführung. Das interessante Theorieduell zwischen Arkadij Naiditsch und Viswanathan Anand endete ungefähr zeitgleich unentschieden. Es folgte das Remis im Kellerduell zwischen Georg Meier und Hou Yifan, bevor Matthias Blübaum und Maxime Vachier-Lagrave ebenfalls remisierten. Magnus Carlsen kämpfte gegen Nikita Witjugow fünf Stunden und 40 Minunten um den Sieg, doch der russische Großmeister erkämpfte sich einen halben Zähler.

Fabiano Caruana gegen Lewon Aronjan
Georgios Souleidis
Fabiano Caruana gegen Lewon Aronjan

Beim Kandidatenturnier in Berlin gewann Fabiano Caruana beide Partien gegen Lewon Aronjan, doch in der 8. Runde der GRENKE Chess Classic gönnte er sich gegen denselben Gegner ein schnelles Remis und sparte damit Kraft vor der finalen Runde am Montag. Gegen die Berliner Verteidigung der Spanischen Partie wählte er eine als remisträchtig verschriene Variante. In einer symmetrischen Bauernstruktur tauschte er früh die Damen, versuchte aber durch ein einengendes Bauernopfer etwas Würze ins Spiel zu bringen. Aronjan gab den Bauern zurück und aktivierte seine Figuren. Die Kontrahenten tauschten weitere Figuren und Bauern, wonach ein ausgeglichenes Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern entstand. Nach gut zwei Stunden wiederholten die Spieler die Züge und einigten sich auf Remis.

Arkadi Naiditsch gegen Viswanathan Anand
Georgios Souleidis
Arkadi Naiditsch gegen Viswanathan Anand

Ungefähr zeitgleich endete die Partie zwischen Arkadij Naiditsch und Viswanathan Anand. Naiditsch begann in einer Variante der Italienischen Partie wie die Feuerwehr und spulte seine Vorbereitung inklusive Bauernopfer bis zum 19. Zug runter. Vishy forcierte den Damentausch und gab bald den Bauern zurück. Kurze Zeit später war die Stellung derart blockiert, dass beide Parteien keine Fortschritte erzielen konnten.

Georg Meier gegen Yifan Hou
Georgios Souleidis
Georg Meier gegen Yifan Hou

Das Kellerduell zwischen Georg Meier und Hou Yifan endete unentschieden. Wie im Vorjahr, als die chinesische Großmeisterin taktisch glanzvoll gewann, stand eine Variante der Katalanischen Partie auf dem Brett. Dieses Mal kam es früh zum Damentausch und anschließend schnell zu einem Endspiel mit jeweils drei Leichtfiguren, dass absolut ausgeglichen war. Nach 33 Zügen beschloss eine Zugwiederholung den Kampf.

Matthias Blübaum gegen Maxime Vachier-Lagrave
Georgios Souleidis
Matthias Blübaum gegen Maxime Vachier-Lagrave

Matthias Blübaum hatte in der Vergangenheit mit einem Remis bei drei Partien kaum eine Chance, wenn er mit Schwarz gegen Maxime Vachier-Lagrave antrat. In der 8. Runde der GRENKE Chess Classic durfte er zum ersten Mal mit Weiß gegen den französischen Großmeister spielen. In einer Variante der Englischen Eröffnung stand schnell eine untheoretische Stellung auf dem Brett. Blübaum forcierte den Damentausch und erreichte mit Fortschreiten der Partie eine verrammelte Stellung, in der beide Seiten kein Weiterkommen erzielen konnten. Blübaum leistete sich am Ende sogar ein Qualitätsopfer, das "MVL" gar nicht annahm. So oder so war die Stellung komplett blockiert und das Remis nach etwas mehr als drei Stunden nicht zu vermeiden.

Magnus Carlsen gegen Nikita Witjugow
Georgios Souleidis
Magnus Carlsen gegen Nikita Witjugow

Magnus Carlsen spielte ein Mal mehr die längste Partie des Tages. Nachdem Nikita Witjugow in einer ruhigen Variante der Spanischen Partie keine Probleme hatte ein ausgeglichenes Mittelspiel zu erreichen, versuchte der Weltmeister aus Norwegen auf seine typische Art und Weise im Endspiel zu gewinnen. Carlsen besaß einen aktiveren Turm als der Gegner, doch Witjugow verteidigte alle seine Bauern so gut, dass für Carlsen keine Fortschritte möglich waren. Er reizte die Stellung bis zum Läuferendspiel aus, doch nach 65 Zügen musste er ins Remis einwilligen.

8. Runde

Br. Weiß Elo Erg. Schwarz Elo
1 GM Magnus Carlsen 2843 ½:½ GM Nikita Witjugow 2735
2 GM Fabiano Caruana 2784 ½:½ GM Lewon Aronjan 2794
3 GM Matthias Blübaum 2631 ½:½ GM Maxime Vachier-Lagrave 2789
4 GM Georg Meier 2648 ½:½ GM Yifan Hou 2654
5 GM Arkadij Naiditsch 2701 ½:½ GM Viswanathan Anand 2776

8. Runde

-

Stand nach der 8. Runde

Pl. Spieler Land Elo Pkt. Sg SS DV 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
1. GM Fabiano Caruana 2784 5,5 3 2 x ½ 1 ½ ½ 1 ½ ½ 1
2. GM Nikita Witjugow 2735 5,0 2 1 x ½ ½ ½ 1 ½ ½ ½ 1
2. GM Magnus Carlsen 2843 5,0 2 1 ½ ½ x ½ ½ ½ 1 1 ½
4. GM Maxime Vachier-Lagrave 2789 4,5 2 1 0 ½ ½ x ½ ½ ½ 1 1
5. GM Lewon Aronjan 2794 4,5 1 0 ½ ½ ½ ½ x 1 ½ ½ ½
6. GM Matthias Blübaum 2631 4,0 1 0 ½ 0 ½ ½ x ½ 1 ½ ½
7. GM Arkadij Naiditsch 2701 3,0 1 1 0 ½ 0 ½ 0 ½ x ½ 1
8. GM Viswanathan Anand 2776 3,0 0 0 ½ ½ 0 ½ 0 ½ x ½ ½
8. GM Yifan Hou 2654 3,0 0 0 ½ ½ 0 0 ½ ½ ½ x ½
10. GM Georg Meier 2648 2,5 0 0 0 0 ½ ½ ½ 0 ½ ½ x

Vor der letzten Runde führt weiterhin Fabiano Caruana mit einem halben Punkt Vorsprung auf Magnus Carlsen und Nikita Witjugow. Einer dieser drei Spieler wird das Turnier gewinnen, denn Witjugow und Caruana treffen in der letzten Runde aufeinander. Der russische Großmeister führt dabei die weißen Steine. Magnus Carlsen spielt dagegen mit Schwarz gegen Viswanathan Anand und muss auf Sieg spielen, um das Turnier für sich zu entscheiden. Falls Carlsen gewinnt und die Partie zwischen Witjugow und Caruana remis endet, wird ein Tiebreak um den Turniersieg gespielt zwischen dem Weltmeister und dem Sieger des Kandidatenturniers.

Die 9. und letzte Runde beginnt am Montag um 15 Uhr.

Br. Nr. Weiß - Nr. Schwarz
1 5 Anand, Viswanathan - 10 Carlsen, Magnus
2 6 Hou, Yifan - 4 Naiditsch, Arkadij
3 7 Vachier-Lagrave, Maxime - 3 Meier, Georg
4 8 Aronjan, Lewon - 2 Blübaum, Matthias
5 9 Witjugow, Nikita - 1 Caruana, Fabiano

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 23077

Zurück

aaetetonedi584@schachbund.de

Meine Adresse ist aaobadapanu191@schachbund.de.

aaarafatepa150@schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaunepikefe581(at)schachbund.de

Schreiben Sie uns: aaorogebido149[at]schachbund.de