Ian Nepomniachtchi ist erneut Carlsen-Herausforderer

5. Juli 2022

Ian Nepomniachtchi

Mit so einem Ausgang hätte wohl niemand gerechnet. Beim Kandidatenturnier machten nicht Liren Ding oder Alireza Firouzja das Rennen, sondern erneut Ian Nepomniachtchi. Nachdem der Russe im November/Dezember 2021 sang- und klanglos gegen Titelverteidiger Magnus Carlsen den Weltmeisterschaftskampf verloren hatte, glaubte niemand an ein erneutes Duell der beiden. Zumal Carlsen kurz nach den Partien gegen Nepo sagte: "Wenn jemand anderes als Alireza Firouzja das Kandidatenturnier gewinnt, ist es unwahrscheinlich, dass ich bei der nächsten Weltmeisterschaft antreten werde."
Jemand anderes hat nun gewonnen - und der junge Firouzja spielte überhaupt keine Rolle im Kandidatenturnier. Was macht Carlsen jetzt, fragt sich die Schachwelt.

Endstand des Kandidatenturniers

Pl. Name Land Elo WRL Pkt. 1 1 2 2 3 3 4 4 5 5 6 6 7 7 8 8
1. Ian Nepomniachtchi FID 2766 7 9,5 x x 1 ½ ½ ½ ½ ½ ½ ½ 1 1 1 ½ 1 ½
2. Liren Ding 2806 2 8,0 0 ½ x x ½ 0 ½ 1 ½ 1 ½ ½ ½ 1 ½ 1
3. Teimour Radjabov 2738 18 7,5 ½ ½ ½ 1 x x 0 1 0 ½ ½ ½ ½ ½ ½ 1
4. Hikaru Nakamura 2760 11 7,5 ½ ½ ½ 0 1 0 x x 0 1 ½ 1 ½ 1 ½ ½
5. Fabiano Caruana 2783 4 6,5 ½ ½ ½ 0 1 ½ 1 0 x x 1 0 ½ 0 ½ ½
6. Alireza Firouzja 2793 3 6,0 0 0 ½ ½ ½ ½ ½ 0 0 1 x x ½ ½ ½ 1
7. Jan-Krzysztof Duda 2750 15 5,5 0 ½ ½ 0 ½ ½ ½ 0 ½ 1 ½ ½ x x ½ 0
8. Richard Rapport 2764 8 5,5 0 ½ ½ 0 ½ 0 ½ ½ ½ ½ ½ 0 ½ 1 x x

WRL = Platzierung in der aktuellen Weltrangliste

Beim Kandidatenturnier, welches vom 17. Juni bis 4. Juli 2022 in der spanischen Hauptstadt Madrid durchgeführt wurde, kämpften acht Spieler doppelrundig um Platz eins und die Qualifikation für den Weltmeisterschaftskampf gegen Magnus Carlsen. Die acht Kandidaten hatten sich über verschiedene Wege für das Turnier qualifiziert, davon ging eine Route über den FIDE-Grand-Prix, an dem auch Vincent Keymer als einziger Deutscher teilnahm.

-
B44

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 10964

Zurück