Jetzt amtlich: Weltmeisterschaften sind in Berlin!

25.08.2015 18:56
Bundesarchiv/Wikimedia Commons
Milchjungen 1932 in Berlin

Die FIDE hat heute offiziell auf ihrer Website den Austragungsort der nächsten Weltmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach bestätigt. Vom 9. bis 14. Oktober ist Berlin Gastgeber, konkret die Bolle Meierei in Moabit. An das einstige Milch-Einzelhandelsunternehmen erinnert aber nur noch der Name. Inzwischen ist das restaurierte und umgebaute Fabrikgelände im Besitz eines Gastronomie-Unternehmens. Auf 3000 qm Fläche stehen seit diesem Sommer Festsäle für Großveranstaltungen zur Verfügung. Genau das richtige Ambiente für eine Schachweltmeisterschaft mit unzähligen Spielern der Weltklasse!

Veranstalter ist die Firma Agon Limited, die schon zahlreiche Erfahrungen bei der Durchführung von Schachevents der FIDE hat. Zuletzt organisierte Agon den WM-Kampf zwischen Anand und Carlsen in Sotschi.

Der Preisfonds für beide Weltmeisterschaften beträgt 400.000 US-Dollar. An drei Tagen werden zuerst 15 Runden Schnellschach, an zwei weiteren Tagen 21 Runden Blitzschach gespielt. Titelverteidiger in beiden Disziplinen ist Magnus Carlsen!

Spielberechtigt für die beiden Weltmeisterschaften sind alle Spieler mit einer FIDE-Elo von mindestens 2500 im Zeitraum Januar bis August 2015 - egal für welche Bedenkzeit die Wertungszahl gültig ist. Darüberhinaus können auch nationale Meister teilnehmen, die diese Bedingung nicht erfüllen. In unserem Land träfe das wohl auf niemanden zu, denn alle Deutschen Meister (Fridman, Krämer, Rabiega) haben über 2500 Elo. Besonders der Deutsche Blitzmeister Robert Rabiega wird sich sicher sehr freuen, in seiner Heimatstadt an einer WM teilnehmen zu können.

Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten - Startseite // ID 20152

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Unsere Partner