Jugendmeisterschaften der Europäischer Union in Mureck

17. August 2022

A-Trainer und Betreuer Mietek Bakalarz, Helena Frydel, Marcel Frydel, Ann Englert, Lin Englert und Regina Golser

Von 3. bis 11. August 2022 wurden die 19. Jugendschachmeisterschaften der Europäischen Union (EU) und das 28. Internationale Steirische Jugendschach-Open ausgetragen. Die Eröffnung im Beisein von Landesrätin Dr. Juliane Bogner-Strauß, Magistra Kerstin Dremel (Jugendreferat des Landes Steiermark), dem Murecker Bürgermeister Klaus Strein und Dr. Gerd Mitter, dem Präsidenten des Steirischen Schachbundes und wurde von der Murecker Musikschule musikalisch umrahmt.

Diesmal war unsere deutsche Gruppe kleiner und umfasste nur fünf Kinder. Dennoch spielten sie wieder erfolgreich und holten gleich mehrere Medaillen: Ann Englert Gold in der U10-Mädchen, Helena Frydel Bronze in der U10-Mädchen und Marcel Frydel Bronze im U12-Open!

In der U14 wurde Laertes Neuhoff Vierter und Lin Englert erreichte bei den Mädchen Platz 6, aber die Gruppe war stark besetzt: Es spielten neun Mädchen und die Vorjahresgewinnerin Nina Brüssow (Schweiz) war nur auf Platz 5 gelandet. Aus meiner Sicht war es wichtig zu sehen, dass unsere Kinder auf Augenhöhe mit den Besten mithalten konnten und gefährlich für jeden waren.

Die Rahmenbedingungen waren sehr gut, auch weil die Stadtgemeinde Mureck diese Veranstaltung jedes Jahr großzügig unterstützt. 99 SpielerInnen aus 16 Nationen kämpften neun Runden lang um die Meistertitel und gute Platzierungen.

U8

In der U8 gewannen Spieler aus Österreich: Chenshan Wu siegt vor Chicheng Leon Chen und bei den Mädchen Marina Kotenko Gonzalez. Deutsche Spieler waren nicht am Start.

Pl. Name Land Elo Pkt. Buch
1 Chenshan Wu 8,0 39,0
2 Chicheng Leon Chen 1350 7,0 40,5
3 Alexander Konopatskij 6,5 40,5
4 Stoyan Iliev 6,0 40,5
5 Jakow Friscic 1269 5,5 43,5
6 Tibor Veber 5,0 43,0
7 Jakov Tschernow 4,0 40,0
8 Gonzalez Marina Kotenko 4,0 39,5
9 Piotr Werema 4,0 32,0
10 Miha Rantasa 3,5 36,5
11 Jerzy Straszak 3,5 34,5
12 Zarja Gombosi 3,5 30,5
13 Svit Gombosi 2,5 37,5

U10

In der U10 gingen die Titel an Bulgarien und Deutschland. Nikola Neychev erreicht 8 Punkte, musste aber gegen Helena Frydel hart um ein Remis kämpfen. Ein sehr starkes Turnier spielte Ann Englert, die eine sehr gute Turnierleistung von 1405 erreichte.

Pl. Name Land Elo Pkt. Buch
1 Nikola Neychev 8,0 41,5
2 Josip Mesic 1273 6,5 42,0
3 Daniel-Yosuke Grössing 6,5 39,5
4 Ann Englert 5,5 42,5
5 Niklas Feiertag 1196 5,5 41,5
6 Maria Olivia Pop 1110 5,5 37,5
7 Johannes Aichinger 1202 5,0 43,0
8 Helena Frydel 1103 4,5 40,0
9 Ailana Borgoiakova 4,0 37,5
10 Daniel Atlas 1357 4,0 33,5
11 Tadeusz Straszak 3,5 33,0
12 Eliana Spadi 2,5 32,5
13 Oliwier Morytko 2,0 34,5

Partien der Deutschen

-
D15

U12

In der U12 gewann ungeschlagen Kirill Gorkov aus Estlamd. Marcel Frydel spielte ein gutes Turnier, er verlor nur gegen Koehalmi Szabo remisierte eine gute Partie mit Gorkov. Marcel konnte seine sehr guten Theoriekenntnisse besser als im letzten Jahr nutzen.

Die neue Meisterin Sofia Timagina gewann in letzten Jahr bereits die U10 bei den Mädchen.

Pl. Name Land Elo Pkt. Buch
1 Kirill Gorkov 1391 8,0 43,0
2 Mihaly Koehalmi-Szabo 1709 7,5 45,0
3 Marcel Frydel 1271 7,0 44,5
4 David Martinovic 1325 5,5 47,0
5 Santiago Ortiz Bogdanov 1266 5,0 46,0
6 Maximilian Ahn 1513 5,0 45,5
7 Julian Sutter 1427 5,0 42,0
8 Sofia Timagina 1368 5,0 40,5
9 Daniel Ringbauer 1192 5,0 40,0
10 Eli Alia Jorritsma 5,0 37,5
11 Roman Haselsberger 1259 4,5 42,5
12 Valentin Hutterer 4,5 37,5
13 Jakub Religa 1368 4,5 34,5
14 Elisa Huber 4,5 33,5
15 Rumen Marzakov 1029 4,0 35,5
16 Piotr Burszczan 1065 4,0 32,0
17 Constantin Marxer 1165 4,0 30,5
18 Boris Stoyanov 3,5 32,5
19 Valentina Huber 3,0 33,0
20 Balint Szamko 1062 3,0 32,0
21 Laurent Brittner 1,5 29,5

Partien der Deutschen

-
C45

U14

In der Altersklasse U14 freute sich die Schweiz über zweimal Gold. Suvirr Malli gewinnt mit 8,5 Punkten souverän das Turnier und bei den Mädchen siegte Ena Bangerter. Unser Spieler Laertes Neuhoff erreichte Platz 4 mit 6 Punkten. Auf ersten Blick ist das Abscheiden von Laertes etwas mäßig, aber wenn man berücksichtig, wie stark waren seine Gegner unterbewertet (Religa, Zeihen, Ortiz) waren, ist sein Ergebnis nicht so schlecht. Zu vermerken ist, dass Laertes (* 2010) in der U12 hätte spielen können. Lin Englert erreichte 3,5 Punkte und Platz 15. Sie remisierte eine großartige Partie gegen den Sieger Suvirr Malli!

Pl. Name Land Elo Pkt. Buch
1 Suvirr Malli 1966 8,5 41,0
2 Marek Religa 1653 6,5 43,5
3 Matthieu Zeihen 6,5 42,5
4 Laertes Neuhoff 1997 6,0 43,0
5 Bogdanov Pablo Ortiz 1302 5,0 45,0
6 Ena Bangerter 1505 5,0 36,5
7 Fleur Westerhof 1515 5,0 35,5
8 Anastasia Ahn 1406 5,0 34,5
9 Mihail Marzakov 1458 4,5 44,5
10 Armin Haselsberger 1694 4,5 37,5
11 Lena Antenreiter 4,5 36,0
12 Mihaly Puskas 1754 4,5 31,5
13 Aljosa Keber 1522 4,0 43,5
14 Nina Brüssow 1643 4,0 35,5
15 Lin Englert 1534 3,5 37,5
16 Anna Slusarczyk 1590 3,5 37,0
17 Bianca Doersieb 1109 3,5 32,5
18 Christian Winkelbauer 1576 2,0 36,5
19 Daniela Todorova 1042 1,0 34,0

Partien der Deutschen

-
B34

28. Internationales Jugendschach-Open der Steiermark

Das Open U18 dominierten Spieler aus Ungarn. Akos Kocsmar holte 9 aus 9, der zweite Platz ging ebenfalls nach Ungarn an Molli Amina Markus. Platz 3 erreichte Adrian Bakalarz. Er spielte früher für Deutschland und nach seiner Übersiedlung für Österreich.

Im Open U12 spielten nur Österreicher. Es gewann Timo Schwarz vor Janosch Gierlinger.

Die EU-Meisterschaften werden im Jahr 2023 wieder zur gewohnten Zeit Anfang August stattfinden.

Nach Angaben von Mietek Bakalarz

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 11012

Zurück