Lasker-Tag: Nikolausblitzschachturnier in Moers

03.01.2019 12:31
Fabian Zahn

Offenes Nikolausblitzturnier am Freitag den, 7. Dezember 2018 um 19 Uhr

28 Teilnehmer waren gestern vor Ort. Die Stimmung fand ich von Anfang an sehr angenehm und es wurde extra nochmal betont, dass es ein freundschaftliches Turnier ist und nicht bierernst genommen werden sollte.

Der Rahmen passte, die AWO hatte es gerade noch geschafft ihre Weihnachtsfeier der Senioren und Seniorinnen zu beenden, so dass im aromatisch nach Rotkohl riechendem Turniersaal in Windeseile die Püppchen, Bretter, Uhren, Tische, Leckereien, Präsente etc. aufgebaut werden konnten. Einen besonderen Dank hier an Uwe (Remek), Hasso (Gärtner) und Wolfgang (Stas), die dabei fleißig mithalfen.
Der Raum passte also, aber irgendwas fehlte noch... Wo bleibt Jupp (Hanio)???? Doch dann kam er auch schon mit dem Stollentaxi um die Ecke geschossen. Ich ziehe meinen Hut vor seiner großartigen Leistung und dieser erneuten sehr netten Geste. Jeder Spieler durfte seine selbstgebackenen Stollen und selbstgekosteten Wein mit nach Hause nehmen. Gerne gaben die Teilnehmer vor Turnierbeginn den obligatorischen Euro Startgeld, der direkt in die Jugendkasse einfließt.

Turnierleiter Thomas begrüßte die Teilnehmer mit ein paar flotten Worten. Danach konnte Fabian (Zahn) den Schachfreunden noch etwas über den einzigen deutschen Schachweltmeister Dr. Emanuel Lasker beibringen. Die ersten drei Plätze erhielten aufgrund des diesjährigen Lasker-Jahres zusätzlich noch eine dekorative Lasker-Medaille. Diese Preise wurden vom Deutschen Schachbund im Rahmen des Lasker-Jahres gespendet. Dann durfte Jupp die Teilnehmer noch in einer sehr herzlichen Rede begrüßen und es ging los.

Konzentriert und doch mit Spaß ging es an den Brettern zu
Fabian Zahn
Konzentriert und doch mit Spaß ging es an den Brettern zu

13 Runden wurden im Schweizer System mit 5 Minuten Bedenkzeit gespielt und es bildete sich relativ schnell ein Fünfergrüppchen, welche sich immer ein wenig vom restlichen Feld absetzen konnte. Immer lagen diese knapp oder sogar punktgleich zusammen, nur in der letzten Runde ließen direkt 4(!) von ihnen überraschend Federn. Dieses nutzte Richard (Zahn) aus und konnte sich mit einem Sieg auf den Spitzenplatz setzen. Letztes Jahr noch nach ein paar Runden ausgepumpt ausgestiegen, jetzt Sieger, welch ein Comeback. Der zweite Platz ging an Bernd (Dahm), der uns jetzt auch bereits seit mehreren Jahren die Stange hält, gerne kommt und immer wieder den Weg zum Treppchen findet. Der Hinweis auf das Essen-Katernberger Blitzturnier, wobei Moerser auch gerne wollkommen sind, ist hiermit erbracht. Der dritte Platz ging an Eugen (Heinert), der sich mit glänzenden Augen vor allen über den Stollen von Jupp freute. Einen Sonderpreis der Stadt Moers erhielt auf den vierten Platz Stefan mit dekorativen Weinverschluss. Herzlichen Glückwunsch an alle!

v.l.n.r. Bernd Dahm (2. Platz), Richard Zahn (1. Platz), Eugen Heinert (3. Platz), Jupp Hanio (Initiator)
Fabian Zahn
v.l.n.r. Bernd Dahm (2. Platz), Richard Zahn (1. Platz), Eugen Heinert (3. Platz), Jupp Hanio (Initiator)

Natürlich gab es auch für die Damen im Teilnehmerfeld noch zusätzlich eine schöne große weiße Orchidee und auch den helfenden Freunden von Jupp kam dieses Geschenk zuteil. Am Ende waren fast alle Leckereien vertilgt - sogar das Obst -, die Mini-Weihnachtssterne unter den Teilnehmern verteilt und die Laune unter den vielen Schachfreunden gut. Ich möchte mich hiermit nochmals bei Euch allen bedanken, dass es so gut geklappt hat und hoffe, dass wir uns im nächsten Jahr bei dem Nikolausturnier 2019 wiedersehen werden. Ich wünsche Euch einen schönen Dezember, ein frohes Fest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles, alles Gute. Es hat Spaß gemacht! Bis bald!

Pl. Name DWZ Verein Land S R N Pkt. Buch
1. Richard Zahn 2010 SF Moers 10 2 1 11.0 80.50
2. Bernd Dahm 2080 SF Essen-Katern 9 2 2 10.0 72.25
3. Eugen Heinert 2158 OSC Rheinhausen 7 4 2 9.0 64.00
4. Stefan Kirchner 2015 SF Moers 6 5 2 8.5 60.50
5. Boris Tummes 2172 SF Moers 6 5 2 8.5 59.50
6. David Jentzsch 1926 OSC Rheinhausen 6 3 4 7.5 49.75
7. Jonas Jahrke 1856 SF Essen-Katern 7 1 5 7.5 48.50
8. Anto Papadopoulos 1749 OSC Rheinhausen 7 1 5 7.5 41.75
9. Hans-Ernst Reiter 1979 SF Moers 5 4 4 7.0 52.50
10. Rafael Müdder 1972 SG Solingen 5 4 4 7.0 49.50
11. Marcel Strohner 1622 SF Moers 6 2 5 7.0 33.25
12. Reinhard Moll 1836 SF Moers 5 4 4 7.0 32.00
13. Jochen Esser 1965 SV Turm Kamp-Li 4 5 4 6.5 42.50
14. Wolfgang Stas 1874 SF Moers 6 1 6 6.5 39.75
15. Thomas Zettl 1858 SF Moers 4 5 4 6.5 33.25
16. Holger Bongers 1707 SF Moers 5 3 5 6.5 32.25
17. Hans Weinberger 1555 SF Moers 4 5 4 6.5 31.50
18. Melanie Müdder 1879 SG Solingen 6 1 6 6.5 31.00
19. Marc Plückhahn 1391 SF Moers 4 5 4 6.5 30.50
20. Brigitte Reiter 1719 SF Moers 3 5 5 5.5 38.75
21. Lars Birkholz 1759 SF Moers 4 3 6 5.5 30.25
22. Thoma Plückelmann 1651 SW Oberhausen 4 3 6 5.5 22.50
23. Reiner Czybulka 1616 SG Duisburg-Nor 5 1 7 5.5 19.75
24. Josef Hanio 1731 SF Moers 4 2 7 5.0 21.00
25. Dietmar Kurzel 1407 SF Moers 3 3 7 4.5 17.00
26. Hasso Gärtner 1294 SF Moers 3 2 8 4.0 18.00
27. Uwe Remek 1569 SF Moers 2 3 8 3.5 12.50
28. Luis Helmich 741 SF Moers 0 0 13 0.0 0.00

Thomas Zettl
Schachfreunde Moers
08.12.2018

Dieser Beitrag bei den Schachfreunden Moers

// Archiv: DSB-Nachrichten - Laskerjahr // ID 8806

Zurück

Unsere Partner