[Event "Uhrensimultan Lasker"] [Site "Chemnitz"] [Date "1925.04.28"] [Round "?"] [White "Lasker, Emanuel"] [Black "Stumm, H.."] [Result "1-0"] [ECO "B25"] [Annotator "H. Stumm"] [PlyCount "99"] [EventDate "2019.??.??"] [EventType "simul"] [EventCountry "GER"] [SourceDate "2018.10.24"] [BlackTeam "Mittweida"] 1. e4 c5 2. Nc3 Nc6 3. g3 d6 4. Bg2 g6 5. d3 Bg7 6. Nge2 Nf6 7. h3 a6 8. Be3 Nd7 {Dieses Springermanöver ist, nachdem a7-a6 geschehen ist, falsch, da sich der Sd4 infolge der Schwäche von b6 nicht halten kann. Richtig war es, den Vorstoß des Bb7 vorzubereiten, etwa mit Ld7 und Tb8.} 9. O-O O-O 10. f4 Nd4 11. Rb1 $3 {Dieser Zug entscheidet bereits die Partie. Er führt zur Beseitigung des Sd4 und zur Eroberung des Bb7, der zunächst durch Vorgehen des b-Bauern vereinzelt und dann durch 20. Tb6 sowie 21. c4 rückständig gemacht wird.} Nb8 12. a3 Nbc6 13. b4 cxb4 {Stünde der a-Bauer noch auf a7, so bräuchte Schwarz jetzt nicht zu schlagen, da er auf bxc, dxc nötigenfalls mit b6 und Tb8 fortfahren könnte.} 14. axb4 Rb8 15. b5 axb5 16. Nxb5 Nxb5 17. Rxb5 Bd7 18. Qb1 Qc8 19. Kh2 Nd8 20. Rb6 Ne6 21. c4 Nc5 22. d4 Na4 {Der Springer steht hier sehr exponiert; aber wo soll er hin?} 23. Rb4 Bc6 24. Qb3 Qe8 25. d5 (25. e5 $1 {hätte wohl schnell entschieden. Dr. Lasker zog hier und in den nächsten Zügen sehr rasch.}) 25... Nc5 26. Qb1 Bd7 27. Bxc5 dxc5 28. Rxb7 Qc8 29. Rxb8 Qxb8 30. Qxb8 Rxb8 31. Rc1 Rb4 32. Bf1 Bb2 33. Rc2 Ba4 34. Rd2 Ba1 35. Ra2 Bb2 36. Ng1 Bc3 37. e5 Kg7 38. Bd3 Bb3 {Schwarz muß zur Durchführung seines Angriffs schreiten, da Weiß seine Stellung zu verstärken droht. Im Übrigen hofft Schwarz, die schlechte Stellung des weißen Königs und Springers ausnutzen zu können.} 39. Ra7 Bxc4 40. Bxc4 Rxc4 41. Rxe7 ({Nach} 41. Nf3 {behielte Schwarz mit} Bd4 {gute Aussichten. Auf} 42. Nxd4 {würde} (42. Rxe7 {führt durch} Rc2+ { nebst Tc1 zu ewigem Schach oder Springerverlust.}) 42... cxd4 {folgen.}) 41... Bd4 42. e6 Rc2+ 43. Kh1 Rc1 44. Rxf7+ Kg8 45. d6 Rxg1+ 46. Kh2 Re1 47. d7 Rxe6 48. d8=Q+ $1 Kxf7 49. Qd5 Kf6 50. g4 {In Anbetracht der vorgerückten Stunde gab Schwarz auf. Der Vorteil des Weißen wird wohl entscheidend sein. Er kann z. B. den h-Bauern bis h5 spielen. Schlägt ihn Schwarz mit dem g-Bauern, so nimmt die Dame und der freie f-Bauer entscheidet. Nimmt aber Schwarz h5 nicht, so zieht ihn Weiß nach h6 und der schwarze König wird ganz zurückgedrängt.} 1-0