Manfred Pinnow gewann verdient das Regionalturnier Südwest des DBSB

19.12.2018 17:15
Manfred Pinnow
Dieter Lang
Manfred Pinnow

Wie alle zwei Jahre, so stand auch 2018 wieder das Regionalturnier Südwest, die Meisterschaft des Spielbezirks Südwest im Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Schachbund e.V. (DBSB) an. Dieser Spielbezirk beheimatet die Spielerinnen und Spieler aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland; und auch diese 31. Austragung fand traditionsgemäß in den baden-württembergischen Herbstferien mit der Anreise am 27. Oktober und der Abreise am 4. November 2018 statt. Seit es in Baden-Württemberg kein spezielles Hotel für blinde und sehbehinderte Menschen mehr gibt, haben wir mit dem Schwarzwaldhotel Roter Bühl in Mühlenbach eine wunderbare Alternative gefunden und allein dieses Turnier dort nun bereits zum sechsten Mal veranstaltet.

Auch in diesem Jahr wurde diese Meisterschaft als offenes Turnier ausgetragen; neben 11 Spielerinnen und Spielern aus dem Bezirk Südwest kamen noch jeweils drei Teilnehmer aus der Schweiz, Belgien und aus anderen Gegenden Deutschlands zu uns in den Schwarzwald. Den internationalen Charakter dieses Turniers kann man auch daran erkennen, dass wir zum wiederholten Male mit Dieter Lang aus Luzern einen Schiedsrichter aus der Schweiz mit an Bord hatten.

Rangliste nach 7 Runden Schweizer System

Gert Schulz
Archivbild/Privat
Gert Schulz

Einen verdienten und souveränen Turniersieg feierte Manfred Pinnow aus Kassel mit 5,5 Punkten aus 7 Partien, auch wenn er auf der Setzliste vor diesem Turnier „nur“ den 6. Rang belegte. Gert Schulz aus Hanau belegte mit 5 Punkten den alleinigen zweiten Platz - die beiden Erstplatzierten spielen übrigens schon seit Jahrzehnten für den Blindenschachklub Heidelberg.
Punktgleich mit 4,5 Punkten belegte Manfred Müller aus Senftenberg (Brandenburg) den 3. Platz vor Didier Dalschaert aus Belgien und dem früheren DDR- und deutschen Meister Jürgen Pohlers aus Leipzig. Der mehrfache Südwest-Meister Martin Recker aus Binningen – er spielt für die Blindenschachgruppe Stuttgart – belegte mit 4 Punkten den 6. Platz, was intern im Bezirk Südwest die Bronzemedaille bedeutet.

Pl. Nr. Name Land TWZ Pkt. Buch 1 2 3 4 5 6 7
1. 6 Manfred Pinnow 1852 5,5 28,5 16s1 2w½ 10s1 3w1 6s½ 8w1 4s½
2. 1 Gert Schulz 2004 5,0 30,0 12w1 1s½ 8w1 4s½ 7w1 9s½ 3w½
3. 2 Manfred Müller 1953 4,5 28,5 14s1 4w0 12s1 1s0 15w1 6w1 2s½
4. 7 Didier Dalschaert 1826 4,5 27,5 20w1 3s1 6s½ 2w½ 9w0 13s1 1w½
5. 3 Jürgen Pohlers 1910 4,5 27,0 13w½ 8s½ 11w½ 12w½ 10s1 7s½ 9w1
6. 5 Martin Recker 1877 4,0 30,5 11w1 9s1 4w½ 7s½ 1w½ 3s0 8s½
7. 4 Herman Jennen 1862 4,0 27,5 17s1 10w½ 13s1 6w½ 2s0 5w½ 11s½
8. 10 Matthias Steinhart 1719 4,0 27,0 19s1 5w½ 2s0 17w1 11s1 1s0 6w½
9. 8 Günter Thieme 1799 4,0 26,0 18s1 6w0 16s1 10w½ 4s1 2w½ 5s0
10. 9 Heinrich Traub 1735 4,0 25,5 15w1 7s½ 1w0 9s½ 5w0 18s1 14w1
11. 15 Rainer Hahn 1454 4,0 25,0 6s0 19w1 5s½ 13w1 8w0 12s1 7w½
12. 11 Marc van Gysel 1579 3,5 24,5 2s0 18w1 3w0 5s½ 17s1 11w0 16s1
13. 13 Thomas Mann 1545 3,5 23,5 5s½ 14w1 7w0 11s0 16s1 4w0 20w1
14. 12 Dieter Lang 1575 3,0 20,5 3w0 13s0 17s0 19w1 18w1 15s1 10s0
15. 19 Monika Traub 1114 3,0 19,0 10s0 16w0 19s1 20w1 3s0 14w0 17s1
16. 16 Kurt Flückiger 1435 2,5 22,0 1w0 15s1 9w0 18s1 13w0 20s½ 12w0
17. 14 Birgit Dietsche 1456 2,5 20,0 7w0 20s½ 14w1 8s0 12w0 19s1 15w0
18. 18 Paul Hoffmann 1254 1,5 19,5 9w0 12s0 20w1 16w0 14s0 10w0 19s½
19. 20 Uwe Janz - 1,5 19,0 8w0 11s0 15w0 14s0 20s1 17w0 18w½
20. 17 Hansueli Willi 1372 1,0 19,0 4s0 17w½ 18s0 15s0 19w0 16w½ 13s0

Wie es beim DBSB-Regionalturnier Südwest üblich ist, die kompletten Startgelder wieder als Preise auszuschütten, und um auch für die schwächeren Spieler ein attraktives Turnier anzubieten, wurden auch zwei sogenannte Ratingpreise ausgespielt. Diese Preise sind bestimmt für die Spieler, die sich von der Startrangliste aus in der Abschlusstabelle um die meisten Plätze verbessert haben. In diesem Jahr waren dies Rainer Hahn aus Eschborn bei Frankfurt, der sich von Platz 15 auf den 11. Rang verbesserte, und Monika Traub aus Mauer bei Heidelberg, die sich von Rang 19 auf den 15. Platz vorschob.

Mit der Verlosung von Hotelgutscheinen, die von der Gemeinde Mühlenbach und von Familie Bartelsheim, den Inhabern des Schwarzwaldhotels Roter Bühl, gestiftet worden waren, konnten wir uns auch bei den Spielern, die ohne Preis geblieben waren, und bei den Begleitpersonen für die herzliche Atmosphäre und das gute Gelingen dieses Südwestturniers bedanken.

www.dbsb.de

Gert Schulz
Bezirksleiter Südwest des DBSB
DSB-Beauftragter für die Förderung des Schachspiels bei Menschen mit Behinderungen

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 8795

Zurück

Unsere Partner