NATO-Schachmeisterschaft 2022: Spieler für das Team der Bundeswehr gesucht!

19. Januar 2022

32. NATO-Schachmeisterschaft vom 27. Juni bis 1. Juli 2022 in Tartu (Estland)

Schachfreunde in den NATO-Mitgliedsstaaten können sich schon bald wieder auf ein besonderes schachsportliches Ereignis freuen. Soweit es die Gegebenheiten aufgrund der Corona-Pandemie zulassen, wird in der Zeit vom 27. Juni bis 1. Juli 2022 zum 32. Mal die NATO-Schachmeisterschaft ausgetragen. Veranstalter des NATO-weiten Turniers ist Estland.

Die Zusammenstellung der Bundeswehrmannschaft wurde auch in diesem Jahr wieder der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V. (KAS) übertragen. Die einzelnen Mannschaften der teilnehmenden Nationen bestehen jeweils aus 6 Mitgliedern.

Dauer des Turniers: 27. Juni bis 1. Juli 2022
Abstellungszeitraum: 26. Juni bis 2. Juli 2022
Teilnahmegebühr: 100,00 € (inkl. An-/Abreise, Unterkunft, Verpflegung und Startgeld)
Teilnehmerkreis: Aktive Soldatinnen/Soldaten und Zivilbedienstete der Bundeswehr
Freistellung: Sonderurlaub bzw. Dienstreise kann nach Ermessensentscheidung des Disziplinarvorgesetzten auf Grundlage bestehender Vorschriften und Erlasse gewährt werden.

Interessierte Soldatinnen/Soldaten und Zivilbedienstete der Bundeswehr, die Deutschland bei der 32. NATO-Schachmeisterschaft vertreten wollen, können sich per E-Mail bei melden.

Folgende Angaben werden benötigt:

  • Vor- und Zuname
  • Dienstgrad/Amtsbezeichnung
  • Ende der Dienstzeit
  • Personenkennziffer
  • dienstliche und private Anschrift
  • dienstliche und private Telefonnummer
  • Nachweis der schachsportlichen Qualifikation (Verein, Landesverband, Spielklasse etc.)
  • Elo-Zahl / Deutsche Wertungszahl (DWZ): mindestens 1900

Meldeschluss: 31. März 2022

Im Anschluss erfolgt kurzfristig die Aufstellung und Nominierung der deutschen Mannschaft.

Für telefonische Rückfragen steht Ihnen die KAS-Service-Hotline unter 030 / 8866 780 18 sehr gerne zur Verfügung.

Ulrich Bohn

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 10830

Zurück