Paul Meyer-Dunker verlässt den DSB

31. August 2022

Paul Meyer-Dunker

Unser Mitarbeiter Paul Meyer-Dunker hat sich dazu entschlossen, den Deutschen Schachbund auf eigenen Wunsch zu verlassen. Wir bedanken uns bei ihm für die in den letzten elf Monaten für den DSB geleistete Arbeit. Er war mit seinem Engagement und seinem Ideenreichtum eine Bereicherung für das Team Öffentlichkeitsarbeit und alle gemeinsam haben unsere Außendarstellung deutlich verbessert. Um nur zwei Beispiele zu nennen: Die Berichterstattung sowohl von der Olympiade in Chennai als auch vom Gipfel in Magdeburg durch unser Team war vermutlich das Beste, was es vom Deutschen Schachbund bisher zu lesen, zu sehen und zu hören gab, und auch die Zugriffszahlen auf unseren Social Media Kanälen erreichten in letzter Zeit Höchstwerte. Umso mehr bedauern wir, dass Paul Meyer-Dunker nicht mehr für uns tätig sein möchte, und wünschen ihm alles Gute für seine berufliche und private Zukunft.

Ullrich Krause
DSB-Präsident

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 11027

Zurück