Schach dem Virus: Virtueller Vereinsabend des TSV Mariendorf 1897

20. April 2020

Video-Chat am Vereinsabend des TSV Mariendorf

Zeitgleich mit der Einstellung des Spielbetriebes im Berliner Schachverband (BSV) verlegte auch der im Süden der Stadt beheimatete TSV Mariendorf 1897 seine Aktivitäten ins Internet. Da jedoch ein Vereinsabend nicht nur aus einem Blitzturnier bestehen kann, wurde das Konzept eines virtuellen Vereinsabends erarbeitet, das einem realen Vereinsabend möglichst nahe kommen soll.

Am 15. April wurde ein virtueller, aus fünf Teilen bestehender Vereinsabend durchgeführt und wird bis auf weiteres jeden Mittwoch angeboten. Natürlich sind auch den Veranstaltern bekannte Gäste herzlich zur Teilnahme eingeladen! Die Ankündigung erfolgte auf der Vereinswebsite.

Der erste Teil hatte zwar keinen festgelegten zeitlichen Rahmen, war aber für den Erfolg der Veranstaltung umso wichtiger und wurde unter der Überschrift „Technischer Support“ geführt. Um auch den nicht computeraffinen Mitgliedern die Teilnahme am virtuellen Vereinsabend zu ermöglichen, konnten sich diese an die Organisatoren wenden, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite standen und per E-Mail, WhatsApp-Chat, Telefon, Skype, Facetime oder dem Fernsteuerungsprogram „TeamViewer“ bei der Installation und Konfiguration der zu verwendenden Software Unterstützung anboten.

So konnte der Vereinsabend um 18 Uhr mit Teil zwei fortgesetzt werden. Mit der Videokonferenz-Software „Zoom“ wurde ein Online-Video-Chat durchgeführt, bei dem sich die Anwesenden über alle anstehenden allgemeinen und schachbezogenen Themen austauschen konnten (siehe Titelbild).

Um 18.40 Uhr begann ebenfalls auf Zoom das Vereinstraining. Nach einigen Taktikaufgaben zum Einstieg wurde behandelt, wie man Gewinnstellungen gewinnt – ein auch beim Online-Schach nicht unwichtiges Thema. Dieser Seminarteil war an den gleichnamigen Artikel im bekannten Buch „Schach für Tiger“ von Simon Webb angelehnt.

Nach einer kurzen Pause begann um 20 Uhr auf Chess.com ein Blitzturnier mit der Bedenkzeit 3+2 an dem 15 Schachfreunde teilnahmen und das von „blackdarkking“ gewonnen wurde.

Den Abschluss des virtuellen Schachabends bildete ein 30-minütiges Bullet-Turnier im Arena-Modus. Hier konnte sich einmal mehr „PatrickWinter“ in die Siegerliste eintragen.

Damit war nach ungefähr fünf Stunden das Ende des virtuellen Vereinsabends des TSV Mariendorf 1897 erreicht. Eine Wiederholung am Mittwoch der kommenden Woche ist bereits fest terminiert.

Die Abschlusstabellen der Turniere wurden auf der Vereinswebsite veröffentlicht.

FA Bernhard Riess   
Spielleiter intern & online TSV Mariendorf 1897

// Archiv: DSB-Nachrichten - DSB // ID 23632

Zurück