Schachevent der Extraklasse demnächst in Leipzig

29.11.2018 14:50
Artur Jussupow, Vlastimil Hort und Robert Hübner
GRENKE Chess/2 x Martin Chrz
Artur Jussupow, Vlastimil Hort und Robert Hübner

Die Schachstiftung Gerhard Köhler (GK) gGmbH präsentiert Dr. Robert Hübner, Vlastimil Hort und Artur Jussupow

Am Sonnabend, dem 1. Dezember 2018, und am darauf folgenden Montag, werden die drei Schachgrößen Dr. Robert Hübner, Vlastimil Hort und Artur Jussupow, allesamt Großmeister und der Weltklasse zugehörig, an der Universität Leipzig ihr Können unter Beweis stellen.

Los geht es am 1. Dezember um 10:00 Uhr im Seminarraum der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Grimmasche Straße 12, 04109 Leipzig, Zugang über Universitätsstraße). Hier spielen Dr. Hübner und Hort zwei Rapidpartien (10:00 Uhr -11:30 Uhr und 12:15 Uhr bis 13:45 Uhr). Das Match ist öffentlich, Zuschauer sind willkommen.

Große Simultanveranstaltung am Dies academicus

Am 3. Dezember, zum Dies academicus, haben die Universität Leipzig und die Schachstiftung GK gGmbH als Sponsor ein Simultanturnier vorbereitet. Zu Dr. Hübner und Hort gesellt sich nun noch Jussupow. Ab 11:00 Uhr beginnen die Spiele im Neuen Augusteum. Teilnehmen können alle - Uni-Mitarbeiter, Studenten und weitere Schachfreunde. Wer sich angemeldet hat (per E-Mail: ) ist dabei. Es gelten folgende Regeln:

  • Dr. Robert Hübner gegen 10 Gegner mit Uhrenhandicap 60 Minuten: 30 Minuten
  • Vlastimil Hort gegen 10 Gegner
  • Artur Jussupow gegen 20 Gegner
  • Hort und Jussupow ohne Uhrenhandicap
  • Alle drei ohne Elo-Begrenzung

Auch hier würden sich die Veranstalter über eine große Zuschauerresonanz freuen. Da die Schachstiftung GK gGmbH den Kinderschach in Deutschland e. V. maßgeblich unterstützt, werden auch Erstklässler einer Leipziger Schule anwesend sein, die in diesem Jahr in ihrer Altersklasse deutsche Schulschachmeister geworden sind. (Siehe auch schachstiftung-gk.de und kinderschach-in-deutschland.de)

Über die Spieler

Dr. Robert Hübner (70) gilt als der erfolgreichste deutsche Schachspieler seit Emanuel Lasker. Seit 1971 ist er Großmeister. Seine beste Elo-Zahl ist 2640, aktuell 2576. Von 1971 bis 1988 zählte er durchgängig zu den 20 weltbesten Spielern. Er startete mehrfach bei Kandidatenturnieren.

Vlastimil Hort (74) spielte bis 1986 für die Tschechoslowakei und dann für Deutschland. Bereits 1960 nahm er an der Schacholympiade in Leipzig teil und wurde 5 Jahre später Großmeister. Beste Elo-Zahl war 2620, derzeit beträgt sie 2414. Er war sechsmal Landesmeister in der CSSR und zweimal Deutscher Meister.

Artur Jussupow (58) wurde 1977 Juniorenweltmeister U20 und 1980 Großmeister. Er spielte bis 1992 für die UdSSR/Russland und dann für Deutschland. Jussupow nahm mit großem Erfolg an Kandidatenturnieren und Schacholympiaden teil. 1986 und 1987 war er jeweils Dritter in der Weltrangliste. Seine höchste Elo-Zahl war 2680, heute ist sie 2569.

Unmittelbar vor dem Simultanturnier findet am Montag um 10:30 Uhr ein Pressetermin im Neuen Augusteum der Universität Leipzig statt. Als Gesprächspartner stehen Ihnen die drei Großmeister, Dr. Gerhard Köhler als Vertreter des Sponsors Schachstiftung, Präsident des Kinderschach in Deutschland e. V. und Schachamateurweltmeister 2016 sowie Repräsentanten der Universität Leipzig zur Verfügung.

Presseinformation
Schachstiftung GK gGmbH/Kinderschach in Deutschland e.V.

// Archiv: DSB-Nachrichten - Startseite // ID 8763

Zurück

Unsere Partner