† Ursula Wasnetsky

27.01.2009 16:27
Sabine Vollstädt-Klein
Ursula Wasnetsky 2003

Nachruf

Der Badische Schachverband trauert um

Ursula Wasnetsky
Ehrenmitglied des Badischen Schachverbandes
Trägerin des Bundesverdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Ursula Wasnetsky ist am 21.1.2009 im Alter von 77 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.
Sie bleibt in unserer Erinnerung als eine engagierte Schachspielerin, die im Jahre 1968 den Titel "Deutsche Damenmeisterin" und 10 mal (von 1965 bis 1990) den Titel "Badische Damenmeisterin" errang. Für den Deutschen Schachbund war sie viele Jahre Mitglied der Damen-Nationalmannschaft. Sie spielte u.a. auch bei der Schacholympiade 1976 in Haifa mit.

Aber nicht nur als Spielerin wird Frau Wasnetsky unvergessen bleiben. Sie führte Anfang der 1970iger Jahre das erste Mädchenturnier in Deutschland durch und danach die erste offizielle Deutsche Mädchenmeisterschaft und das erste Internationale Mädchenturnier in Deutschland.

Dem Mädchenschach fühlte sich Ursula Wasnetsky ihr ganzes Leben lang verpflichtet. Sie förderte es über Jahrzehnte hinweg, in denen sie ehrenamtlich als Frauenreferentin tätig war:
von 1958 bis 1960 als Frauenreferentin des Berliner Schachverbandes;
von 1972 bis 1973 als Frauenreferentin des Badischen Schachverbandes;
von 1972 bis 1977 als Referentin und damit Vorstandsmitglied der Deutschen Schachjugend;
von 1985 bis 2006 als Frauenreferentin des Badischen Schachverbandes.

Im Jahre 1972 wurde Sie beim Kongress des Weltschachbundes in Skopje in die Frauenkommission der FIDE gewählt.

Ursula Wasnetsky hat sich in ganz ungewöhnlicher Weise über mehr als 20 Jahre im Badischen Schachverband ehrenamtlich eingebracht. Sie hat dies aus Überzeugung und Begeisterung für das Schach geleistet und vielen Schachspielerinnen ermöglicht an Meisterschaften teilzunehmen.
Bereits im Jahre 2005 hat der Badische Schachverband Ursula Wasnetsky für den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland vorgeschlagen. Nachdem dieser Antrag zunächst abgelehnt wurde, habe ich persönlich erst vor wenigen Wochen erfahren, dass dem Antrag nunmehr stattgegeben wurde und die Übergabe nunmehr im Rathaus der Stadt Mannheim erfolgen sollte.

Von ihrem plötzlichen Tod bin ich tief berührt. Ursula Wasnetsky wird mir persönlich in guter Erinnerung bleiben. Der Badische Schachverband ist ihr zu Dank und Anerkennung verpflichtet und wird ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

Badischer Schachverband e.V.
Fritz Meyer
Präsident

Siehe auch: Ehrung für Ursula Wasnetsky - Ehrenbrief des Badischen Schachverbandes (10.5.07)

// Archiv: DSB-Nachrichten - Startseite // ID 6878

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.

Unsere Partner