[Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.26"] [Round "1.13"] [White "Kaiser, Elmar"] [Black "Nasuta, Grzegorz"] [Result "0-1"] [ECO "C95"] [WhiteElo "2131"] [BlackElo "2534"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [PlyCount "56"] [EventDate "2019.??.??"] 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3 O-O 9. h3 Nb8 10. d4 Nbd7 11. Nbd2 Bb7 12. Bc2 c5 13. d5 c4 14. Nf1 Qc7 15. Ng3 g6 16. Bh6 Rfb8 17. Qd2 a5 {"Entweder du generierst Spiel am Königsflügel, oder du bekommst Probleme", möchten wir dem Weißen hier angesichts des aufziehenden schwarzen Sturms am Damenflügel in Kombination mit dem Prachtfeld c5 für den Sd7 zurufen. Nur könnte der Weiße dann um einen Plan bitten, und den aufzuzeigen, ist alles andere als einfach. Vielleicht Tf1, gefolgt von Sg5 und f4? Das hatte ein Weißer in einer Vorgängerpartie versucht, und das lief gar nicht so schlecht. Weiß könnte auch sofort Sf5 ziehen, müsste dann aber im Zug danach erklären, wofür das gut war.} 18. Nh2 {Ah! Und jetzt h3-h4-h5? Oder irgendetwas mit Sg4?} b4 19. Nf5 {Also doch.} Bd8 {Und nun, das hatten wir schon, muss Weiß erklären, wofür Sf5 gut war.} 20. Ba4 {Lädt das den Schwarzen nicht zu ...Sc5 ein?} Nc5 {Nach 50 Minuten gespielt! Selten wurde eine Einladung so zögerlich angenommen, aber es galt, allerhand vorherzusehen und zu kalkulieren.} 21. Bf8 {Die weiße Idee. Dank des La4 ist der Lf8 tabu, und weißes Dh6 liegt in der Luft.} Ne8 22. Qh6 (22. Bxe8 Kxf8 { führt objektiv zu schwarzem Vorteil, aber nach dem raffinierten} 23. Bd7 $1 gxf5 {wird Weiß am Königsflügel einige Bauern einsammeln und bekommt obendrein ein wenig Initiative für die Minusfigur nach} 24. Qh6+ Ke7 25. Bxf5) 22... Nxa4 23. Bxd6 {Schwarz muss die Dame geben, sonst wird er matt.} Qxd6 24. Nxd6 Nxd6 $17 {Nur hat der Schwarze mehr als ausreichend Material für die Dame bekommen, und die weißen Truppen stehen versprengt und unkoordiniert in der Gegend herum. So schlau ausgedacht die weiße Abwicklung auch gewesen sein mag, sie führt zu deutlichem schwarzen Vorteil.} 25. cxb4 Nxb2 26. bxa5 Nd3 {Der Sd3 ist mehr wert als der perspektiv- und felderlose Te2. Diesen Turm zu retten, kann sich Weiß nicht mehr leisten.} 27. Re2 Nf4 28. Ree1 f5 {Jetzt droht tödlich ...Sf7. Schwarz gewinnt.} 0-1 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.26"] [Round "1.1"] [White "Prraneeth Vuppala"] [Black "Kamsky, Gata"] [Result "1/2-1/2"] [WhiteElo "2149"] [BlackElo "2685"] [PlyCount "71"] [EventDate "2019.??.??"] 1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. g3 g6 4. Bg2 Bg7 5. Nf3 O-O 6. Nc3 d5 7. Qd3 b6 8. h4 Ba6 9. b3 Nbd7 10. Ba3 c5 11. O-O Rc8 12. Nb5 Bxb5 13. cxb5 Ne4 14. Rac1 Re8 15. e3 Qf6 16. Bb2 Qf5 17. Rfd1 h6 18. Qe2 g5 19. hxg5 hxg5 20. Nd2 Nxd2 21. Qxd2 Rc7 22. e4 dxe4 23. Qe2 Nf6 24. dxc5 Rxc5 25. Bxf6 Rxc1 26. Rxc1 Qxf6 27. Rc7 Qa1+ 28. Kh2 Qb2 29. Qe3 Qd4 30. Qe2 Rd8 31. Bxe4 Qd2 32. Qf3 Rd7 33. Rc8+ Rd8 34. Rc7 Rd7 35. Rc8+ Rd8 36. Rc7 1/2-1/2 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.26"] [Round "1.2"] [White "Eljanov, Pavel"] [Black "Biro, Sandor"] [Result "1-0"] [ECO "A51"] [WhiteElo "2663"] [BlackElo "2147"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [PlyCount "59"] [EventDate "2019.??.??"] 1. d4 Nf6 2. c4 e5 3. dxe5 Ne4 {Das gute, alte Fajarowicz-Gambit ist leider gar nicht so gut.} 4. Nf3 (4. a3) 4... Nc6 (4... Bb4+ 5. Nbd2 Nc6 6. a3 Bxd2+ 7. Bxd2 Nxd2 8. Qxd2 Qe7 9. Qc3 {wäre, wenn man so will, die Hauptvariante nach 4.Sf3, in der Schwarz "ausnutzt", dass Weiß ihn ...Lb4+ spielen lässt. Weiß hat trotzdem stabilen Vorteil, allein schon, weil alles andere als klar ist, ob Schwarz den Bauern auf e5 zurückbekommt.}) 5. a3 a5 {Will dem Se4 das Feld c5 sichern, sobald der per Dc2 oder Dd5 angerempelt wird.} (5... d6 6. Qc2 Bf5 7. Nc3 $1 {führt nach 7...Sxf2 oder 7.. .Sg3 zu lustigen Verwicklungen, die sich als gut für Weiß erweisen werden.}) 6. Bf4 f6 $2 (6... d6 7. exd6 Qf6 {fordert die Maschine, um die Lage weiter zuzuspitzen, und wäre auch am ehesten im Sinne einer solchen Eröffnung.}) 7. Qd5 Nc5 8. Nc3 Ne6 9. e3 fxe5 10. Nxe5 Bd6 11. Nd3 Bxf4 12. Nxf4 Nxf4 13. exf4 {Trocken vorgetragen von Weiß, der nach zwölf Zügen auf einen Mehrbauern und die klar bessere Stellung verweisen kann. Aus den beiderseits auf der offenen e-Linie verharrenden Königen kann Schwarz kein Kapital schlagen, im Gegenteil:} Ne7 {Wenn Schwarz rochieren will, muss er das so spielen...} 14. Qh5+ g6 15. Qe5 O-O {...was zu einer scheunentoroffenen Rochadestellung führt.} 16. c5 $1 {Stark! Anstatt schematisch zu rochieren, legt Eljanov mit einem Zug den Finger auf zwei wunde Punkte. Lc4+ liegt in der Luft, und der Lc8 kommt nicht raus.} h6 17. O-O-O Rf5 18. Bc4+ Kh7 19. Qe3 b6 20. Rhe1 Nc6 21. Nd5 bxc5 22. g4 Rf8 23. Qxc5 Ba6 24. Ne7 $6 {Weiß sieht verdoppelte Türme auf der siebten Reihe voraus und kann nicht widerstehen. Nur hat die geplante Abwicklung ein taktisches Loch.} (24. Bxa6 Rxa6 25. Nxc7 $18 {und Schwarz wären die Ausreden ausgegangen.}) 24... Bxc4 25. Nxc6 Qf6 26. Rxd7+ Rf7 27. Ree7 $6 (27. Rd4 $18) 27... Qxf4+ 28. Kb1 Bb3 $2 (28... Re8 $1 $16 {und plötzlich ist die Chose wieder trickreich.}) 29. Nd4 Rxe7 30. Qxe7+ 1-0