[Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.31"] [Round "6.41"] [White "Melde, Christian"] [Black "De Ruijter, Luuk"] [Result "0-1"] [WhiteElo "1981"] [BlackElo "2214"] [Annotator "ChessBase"] [PlyCount "66"] [EventDate "2019.??.??"] 1. Nf3 Nf6 2. d4 e6 3. e3 b6 4. Nbd2 Bb7 5. Bd3 d5 6. O-O Nbd7 7. b3 Be7 8. Bb2 O-O 9. Ne5 Nxe5 10. dxe5 Nd7 11. f4 Nc5 12. Qh5 Nxd3 13. cxd3 Ba6 14. Qe2 Qd7 15. Rf3 f5 16. Rh3 g6 17. Nf3 c5 18. Kh1 Rac8 19. Rd1 Qb5 20. Qf2 Rcd8 21. Qg3 Qa5 22. Rh6 Rf7 23. Ng5 Bxg5 24. Qxg5 Re8 25. h4 Rg7 26. h5 gxh5 27. Qxh5 Ree7 28. Qh4 Qxa2 29. Rd2 Bb5 30. g4 Rxg4 31. Rg2 Qb1+ 32. Kh2 Rxg2+ 33. Kxg2 Rg7+ 0-1 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.31"] [Round "6.4"] [White "Chanda, Sandipan"] [Black "Kamsky, Gata"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "D02"] [WhiteElo "2529"] [BlackElo "2685"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [PlyCount "67"] [EventDate "2019.??.??"] 1. d4 d5 2. Nf3 Nf6 3. Bf4 {Eine kleine Provokation. Wahrscheinlich gibt es keinen Spitzengroßmeister, der so viel und so erfolgreich das Londoner System gespielt hat und spielt wie Gata Kamsky. Nun muss er zeigen, was er für den besten Weg hält, "seine" Eröffnung zu bekämpfen.} c5 4. e3 Nc6 5. Nbd2 e6 6. c3 cxd4 7. exd4 Nh5 {Von Wesley So 2016 in die Supergroßmeisterpraxis eingeführt, gilt 6...cxd4 nebst 7...Sh5 seitdem als zuverlässige Methode für Schwarz, gutes Spiel zu bekommen.} 8. Be3 (8. Bg5 f6 9. Be3 Bd6 10. g3 O-O 11. Bg2 f5 $1 {So rechtfertigt Schwarz in diesem Abspiel seinen Springer auf h5.} 12. Ne5 f4 { und Schwarz stand schon besser in Giri,A (2771)-So,W (2794) London 2016, auch wenn diese Stammpartie von 6...cxd4 und 7...Sh5 remis endete.}) 8... Bd6 9. Bd3 Nf4 {Und so rechtfertigt Schwarz seinen Sh5, wenn Weiß ohne g3 auskommen will. } 10. Bxf4 Bxf4 11. O-O O-O 12. Re1 g6 13. g3 Bh6 14. h4 f6 15. c4 Kh8 16. Nb3 b6 17. h5 Nb4 $5 {Opfert einen Bauern für freies Spiel.} 18. hxg6 Nxd3 19. Qxd3 dxc4 20. Qxc4 Bb7 21. Nh4 Qd5 (21... Bd5 22. Qe2 f5 $44 {war die ambitionierte, gleichwohl zweischneidige Spielweise. Allemal darf sich Weiß nicht weiter durchfressen, dann wird es kritisch für ihn.} 23. gxh7 Qg5 $36) 22. Qxd5 Bxd5 23. gxh7 Kxh7 24. f4 Rg8 25. Kf2 Rg4 26. Nf3 Rag8 27. Rg1 {Ein schönes Beispiel dafür, was "volle Kompensation" bedeutet. Sein Druck auf der g-Linie und Läufer- gegen das Springerpaar erlauben dem Schwarzen eine kleine Kombination, mit der er den Bauern zurückgewinnt. Danach ist es komplett ausgeglichen. Häufig gibt es in solchen Situationen die Alternative, das Material nicht zu nehmen und weiter auf Kompensation zu setzen. Hier ist so eine Alternative nicht zu sehen. Schwarz hat maximal verstärkt, alles ideal aufgestellt, was soll er sonst machen außer zubeißen?} Bxf4 $1 28. gxf4 Bxf3 29. Rxg4 Bxg4 30. d5 $1 $11 {Anstatt sich womöglich noch in einem etwas schlechteren Enspiel quälen lassen zu müssen, steuert Sandipan per Bauernopfer ein sicheres Unentschieden an. Der Springer betoniert sich gleich auf d4 ein, und wer jetzt "Steinitz - von Bardeleben, Hastings 1895" denkt, der liegt thematisch nicht ganz richtig, aber auch nicht ganz falsch.} exd5 31. Nd4 Re8 32. Re1 $1 {Türme als Remisfaktoren braucht Weiß nicht. Er ist ja Schachgroßmeister, und als solcher sieht er, dass das Leichtfigurenendspiel trotz Minusbauer einfach remis ist.} Rxe1 33. Kxe1 Bd7 34. b4 {Schwarz kann keine Fortschritte machen.Weiß parkt seinen König auf e3, lässt den schwarzen König nicht rein und hält die Bauern auf schwarzen Feldern, sodass ihnen der Läufer nichts anhaben kann. Die Stellung ist remis.} 1/2-1/2 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.31"] [Round "6.11"] [White "Engel, Luis"] [Black "Bellia, Fabrizio"] [Result "1-0"] [ECO "C77"] [WhiteElo "2507"] [BlackElo "2433"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [SetUp "1"] [FEN "qr1r2k1/2p1bpp1/p3b2p/N2n4/Pp1BQ3/1B5P/1PP2PP1/3RR1K1 b - - 0 21"] [PlyCount "34"] [EventDate "2019.??.??"] 21... c6 $6 $16 {Will stabilisieren, aber das war gar nicht nötig. In erster Linie stellt Schwarz seine Dame ins Abseits, und die muss nun aus der Ferne zuschauen, wie sich die weißen Truppen auf den schwarzen König stürzen.} 22. Rd3 {Der gute, alte Turmschwenk bzw. ein "Rover", wie der Angelsachse sagt: rook up und over. Ganz over ist es hier allerdings noch nicht.} Bf6 23. Rg3 Re8 24. Bxf6 ({Computer ziehen hier} 24. Nxc6 $1 $18 {wegen} Qxc6 25. Bxf6 g6 26. Rxg6+ {nebst Matt.}) 24... Nxf6 25. Qh4 Bxb3 26. Rxe8+ Nxe8 27. Nxb3 Kh8 28. Nd4 c5 $2 {Will die Da8 mitspielen lassen, logisch eigentlich, aber schlecht wegen konkreter Umstände.} (28... Nd6 {wäre der einzige Zug, der den Laden vorerst zusammenhält. Die abgesperrte schwarze Dame gibt zwar Anlass zur Besorgnis, aber Weiß hat nicht keinen Weg, die schwarze Stellung zu zerschmettern wie in der Partie.}) 29. Nf5 $18 {Droht Txg7, außerdem droht De7 nebst Df8+. Beides kann Schwarz nicht verhindern.} Qc6 30. Qe7 Qf6 31. Qf8+ Kh7 32. Nxg7 $1 Nxg7 33. Qxb8 Qxb2 34. c3 Qb1+ 35. Kh2 Qf5 36. cxb4 cxb4 37. Qxb4 Qxf2 38. Qe4+ 1-0 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.31"] [Round "6.3"] [White "Azarov, Sergei"] [Black "Mons, Leon"] [Result "1-0"] [ECO "B01"] [WhiteElo "2586"] [BlackElo "2552"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [SetUp "1"] [FEN "4r3/4r1pk/4p3/pp1pR1KP/3P4/P1P1R3/1P6/8 b - - 0 40"] [PlyCount "34"] [EventDate "2019.??.??"] 40... b4 $2 {Im 40. Zug etwas Verpflichtendes machen?} 41. cxb4 axb4 42. a4 {Freibauer! Hätte Weiß den nicht serviert bekommen, ob er hätte Fortschritt machen können? Schwarz muss sich jetzt dringend Spiel organisieren, und wenn das einen Bauern kostet.} Rc7 {So zum Beispiel.} 43. Rxe6 Rxe6 $2 {So nicht.} (43... Rf8 {und ins Doppelturmendspiel gehen wäre besser gewesen, allein schon, weil das Turmendspiel schon nahe verloren ist. Schwarz wird mit einem (oder ggf. beiden) Türmen auf der zweiten Reihe eindringen und kann dort ein wenig Unruhe stiften.}) 44. Rxe6 Rc2 45. b3 Rc3 46. Rb6 Rxb3 {Sieht gar nicht so schlimm aus, aber ist schon extrem kritisch, sehr wahrscheinlich verloren.} 47. Kf5 $1 Rb1 48. Ke5 b3 49. Kxd5 b2 50. a5 $1 $18 {Einziger Gewinnzug.} Ra1 51. Rxb2 Rxa5+ 52. Ke6 Rxh5 53. d5 {Der d-Bauer macht das Rennen.} Rh1 54. Re2 g5 55. d6 Rd1 56. d7 g4 57. Re4 1-0 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.31"] [Round "6.1"] [White "Gareyev, Timur"] [Black "Bernadskiy, Vitaliy"] [Result "1-0"] [ECO "D30"] [WhiteElo "2591"] [BlackElo "2554"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [PlyCount "79"] [EventDate "2019.??.??"] 1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 e6 4. e3 Nd7 5. Bd3 Bd6 6. O-O dxc4 7. Bxc4 Ngf6 8. b3 Qe7 9. Bb2 e5 10. Nbd2 O-O 11. Qc2 e4 12. Ng5 Bxh2+ 13. Kxh2 Ng4+ 14. Kg1 Qxg5 15. Qxe4 {Eine typische Abwicklung, wie es sie in manchen halbslawischen Abspielen gibt. Weiß gibt einen Randbauern, bekommt dafür einen Zentralbauern und einen Läufer gegen einen Springer, das ist gut. Seine Königsstellung ist geschwächt, und die schwarze Dame im Verein mit zwei Springern turnt davor herum, das ist nicht so gut.} Ndf6 16. Qf4 {Die aktive schwarze Dame in der Nähe seiner Königsstellung, dazu ein kompromittierter Bauernschild, das ist dem Weißen nicht geheuer. 16.Df4 erzwingt mehr oder weniger Damentausch, Schwarz hat keinen günstigen Weg, ihm auszuweichen. Und warum auch? Der Tausch beschädigt die weiße Struktur.} Qxf4 17. exf4 Nd5 18. g3 (18. Bxd5 cxd5 19. Rfe1 Bd7 20. f3 Nf6 21. Kf2 Rfc8 22. Rac1 Rxc1 23. Rxc1 Rc8 24. Rxc8+ {1/2-1/2 (24) Dizdar,G (2564)-Horvath,C (2530) Austria 2008}) 18... Bf5 19. Rfe1 Rfe8 20. a3 Ngf6 {Schwarz ist sehr ok.} 21. Re5 {So lange der schwarze Läufer ungefährdet die Diagonale b1-h7 besetzt, hat Schwarz keinerlei Grund zur Sorge.} Be6 22. f5 {Ein verpflichtender Versuch, Fortschritt zu machen. Der Bauer f5 schränkt den schwarzen Läufer ein, bedarf aber auch des Schutzes. Und wer jetzt "Lasker - Capablanca, St. Petersburg 1914" denkt, der liegt damit nicht ganz falsch.} Bd7 23. Bd3 Ng4 24. Rxe8+ Rxe8 25. Nc4 Nh6 {Auf g4 hatte er keine Aufgabe mehr, aber hier tut der Gaul auch nicht viel. Schwarz beginnt zu driften.} (25... g6) (25... Ngf6 {wäre zwar die Art Rückzug, die man nicht gerne macht, aber ein Rückzug mit Idee. Nach} 26. Nd6 Re7 {hat Schwarz die Option ...Se8 um den Eindringling auf d6 zu befragen.}) 26. Nd6 Re7 {Auf b7 nehmen darf Weiß nicht, dann schlägt Schwarz auf f5 und hat sich befreit.} 27. Rc1 f6 {Der Sh6 hält den f5-Bauern unter Druck, das ist für den Moment taktisch wichtig, aber tendenziell ist er eine gestrandete Figur, während der weiße Sd6 ein Pfahl im schwarzen Fleische ist. Deswegen will sich Schwarz per ...Sf7 entlasten.} 28. a4 Be8 {Aber vorher muss er b7 überdecken...} 29. Ba3 Bh5 {...und will den Läufer aktiver aufstellen.} (29... Nf7 30. Ne4 $1 { und der weiße Druck ist nicht abzuschütteln.}) 30. Kg2 Nf7 $6 {Jetzt schien die Zeit reif, nur funktioniert die Sache taktisch nicht. Der Lh5 entpuppt sich als taktisches Ziel.} (30... Rd7 {ist auch bitter, macht überhaupt keinen Spaß, aber so fällt erstmal kein Material um, und Schwarz könnte im nächsten Zug sehr ernsthaft ...Sf7 erwägen.}) 31. Nxf7 Rxf7 32. Rh1 Bg4 33. Re1 {Jetzt droht Matt, und obendrein droht Figurengewinn per 34.f3} (33. f3 $2 {funktioniert noch nicht.} Bxf5 $1) 33... h6 $2 {Eine der beiden Drohung ist abgewehrt, die andere nicht.} (33... g6 $8 34. fxg6 hxg6 35. Bxg6 {Schwarz muss mit einem Minusbauern und gegen das Läuferpaar spielen, aber er spielt noch.}) 34. f3 $18 Bh5 35. Rh1 Rd7 36. Rxh5 Ne3+ 37. Kf2 Nd1+ 38. Ke1 Rxd4 39. Bc4+ Kh8 40. Bc5 1-0 [Event "23rd OIBM 2019"] [Site "Gmund am Tegernsee"] [Date "2019.10.31"] [Round "6.15"] [White "Del Rio De Angelis, Salvador G"] [Black "Padmini, Rout"] [Result "1/2-1/2"] [ECO "E14"] [WhiteElo "2491"] [BlackElo "2394"] [Annotator "Schormann,Conrad"] [SetUp "1"] [FEN "3r1rk1/1b1q2pp/p3p3/1pP2p2/4n3/1P1BP3/PBQ1NPPb/R2R1K2 b - - 0 19"] [PlyCount "54"] [EventDate "2019.??.??"] 19... Nxf2 $5 20. Kxf2 Qd5 (20... Qc6 $142 $44) 21. Nf4 Bxf4 22. Bf1 (22. c6 $1 $16) 22... Bxe3+ 23. Kxe3 f4+ 24. Kf2 Qg5 25. Qc3 f3 26. g3 Qh6 27. Bh3 e5 28. Qxe5 Rde8 {Weiß muss die Figur zurückgeben.} 29. Qxg7+ Qxg7 30. Bxg7 Re2+ $1 {Wichtiges Zwischenschach.} (30... Kxg7 $2 31. Bf1 $16 {und es spielt nur Weiß.}) 31. Kf1 Kxg7 32. Rd7+ Rf7 33. Rad1 Be4 34. R1d4 Re3 $4 35. Be6 $4 (35. Rxe4 $1 Rxe4 36. c6 $18) 35... Rxd7 36. Bxd7 {Weiß steht wegen des entfernten und mobileren Freibauern besser, aber allzu viel sollte nicht los sein.} Ba8 $2 (36... Bb1 $14) 37. c6 {Und plötzlich ist Weiß nahe am Gewinn. Kein Wunder, er spielt ja mit Mehrfigur.} Rc3 38. Rd6 h5 39. Kf2 Kf7 40. b4 Ke7 41. Rh6 Kf7 42. Re6 Kg7 43. Re7+ Kf6 44. Re8 $2 (44. Re6+ $16) 44... Rc2+ 45. Ke3 $2 {...aber jetzt hat Weiß sich selbst ausgetrickst.} Bxc6 $1 {Er lebt wieder!} 46. Bxc6 (46. Re6+ $4 Kg7 47. Rxc6 f2 $19) 1/2-1/2