Zwei konkurrierende EU-Meisterschaften

06.08.2015 16:22
ÖSB

In Mureck (Österreich) startete dieser Tage wiederum die Meisterschaft der EU. Doch halt, werden einige fragen, es gibt eine Meisterschaft der EU auch in Tschechien in drei Wochen. Tatsächlich hat sich die ECU in dieser Frage gespalten. Die Österreicher berufen sich auf ihre lange Tradition, die ECU beruft sich auf ihre Vergaberichtlinien. Am Ende stimmt das Schachvolk ab und einige deutsche Teilnehmer fanden den Weg nach Österreich. Die Delegation ist zweigeteilt. Neben den „Nationalspielern“ Jana Schneider, Lara Schulze, Nina Kunisch, Matteo Metzdorf und Maximilian Mätzkow hat auch eine Gruppe vom Schachzentrum am Tegernsee den Weg nach Mureck gefunden.

Viele Partien werden live übertragen und meist sind deutsche Spieler im Live-Stream zu sehen.

Holger Borchers (im Bild mit Maximilian Mätzkow's Vater Christian) führt das Team in bewährter Weise und wird hoffentlich die eine oder andere Medaille mitbringen.

Lesenswert auch das Tagebuch von Jana Schneider. Hoffentlich lenkt das Dasein des Journalisten nicht vom Wichtigsten ab!

ChessResults | Turnierseite

Bernd Vökler
Bundesnachwuchstrainer

// Archiv: DSB-Nachrichten // ID 20093

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.
×