Manfred Kalmutzki

* 06.05.1936; † 01.02.2021

Manfred Kalmutzki ist der Erfinder der Familienmeisterschaften. 1984 organisierte er in seiner Heimatstadt die 1. Dresdner Familienmeisterschaft. 1993 folgte die 1. Sächsische und im Jahr 2001 beschloss der DSB die Deutsche Familienmeisterschaft einzuführen. Kalmutzki gehörte von 1952 bis zu seinem Tod dem SV Lokomotive Dresden an, früher BSG Lokomotive Dresden. 1992 bis 2012 war er Referent für Breitenschach im Schachverband Sachsen. Er gehörte dem Präsidium des Deutschen Schachverbandes der DDR bis zu dessen Auflösung an. Zudem war er Turnierdirektor des Dresner Schachfestivals von 1980 bis 1989 und leitete von 1982 bis 1989 die DDR-Finals im Schnellschach. Für seine Arbeit erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. [Nachruf] [Traueranzeige]