Bodo Schmidt ist Seniorenblitzmeister 2014

10.08.2014 18:55
Siegerehrung für Bodo Schmidt (Gesamtsieger), Hanna Erenska-Barlo (Frauen) und Jefim Rotstein (Nestoren)

Die 19. Deutsche Seniorenblitzschach-meisterschaft fand am 9. August 2014 im Rahmen der Deutschen Senioreneinzelmeisterschaft im schönen Festsaal des Bad Neuenahrer Kurhauses statt. Mit 93 Teilnehmern war die Meisterschaft nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ auf Rekordniveau.

Die Internationalen Meister Yuri Boidmann (SC Heimbach Weis-Neuwied), Anatoly Donchenko (SK Gießen) und Boris Khanukov (Bahn SC Wuppertal) werden von 10 Fide-Meistern im Kampf um den Meistertitel herausgefordert, unter denen mit dem Seniorenmeister 2012 Bodo Schmidt (Godesberger SK), dem Titelverteidiger Gottfried Schumacher (HTC Bad Neuenahr) und den „starken Blitzern“ Jefim Rotstein (SC Tornado Hochneukirch), Hans Werner Ackermann(SSC Rostock) und dem Seniorenderbysieger 2012 Eckhard Jeske (SSC Rostock) ausgesprochen große Konkurrenz erwächst.

Aber insbesondere die weiblichen Titelträgerinnen Großmeisterin Hanna Erenska-Barlo (SK Zehlendorf), Seniorenweltmeisterin 2007, und die internationale Meisterin Brigitte Burchardt (SC Rotation Pankow) wollten nicht nur im internen Titelkampf ein Wörtchen mitreden, sondern der männlichen Konkurrenz auch mal zeigen, wo es langgeht. Auch die 53 Teilnehmer mit einem ELO-Rating über 2000 zeigen, dass sich hier kein Fallobst versammelt hat.

Turnierverlauf

Um 16.00 Uhr können Hauptschiedsrichter Martin Sebastian und Turnierleiter Gerhard Meiwald das Teilnehmerfeld pünktlich auf die Titelreise schicken. Schon in der zweiten Runde gibt es Überraschungen für die Titelträger. Hans Lotzien (Godesberger SK) erspielt gegen Hanna Erenska-Barlo den ganzen Punkt, Helmut Haselhorst (SC Steinfurt) besiegt Jefim Rotstein und Jürgen Kaster (SC Heimbach Weis-Neukirch) bezwingt Boris Khanukov. In der 3. Runde muss Titelverteidiger Gottfried Schumacher gegen IM Yuri Boidmann die erste Niederlage hinnehmen. In der 4. Runde setzen die Underdogs weitere Nadelstiche, Hans Lotzien bezwingt FM Berthold Bartsch (SC Forchheim) und Werner Kolb (TSV Willsbach) FM Jefim Rotstein.

In der 6. Runde zeigt Hans Lotzien mit einem Sieg gegen FM Hans Werner Ackermann, dass er nicht nur Nadelstiche setzen will, sondern im Kampf um den Titel seine Ansprüche anmeldet, denn in der 7. Runde besiegt er auch IM Anatoly Donchenko. Mit seiner zweiten Niederlage in Folge gegen FM Hans Joachim Clara merkt Titelverteidiger Gottfried Schumacher, dass das Unternehmen Titelverteidigung in schweres Wasser gerät.

Nach 7 Runden liegt Hans Lotzien mit 6,5 vor Eckhard Jeske, WGM Hanna Erenska-Barlo und FM Bodo Schmidt (alle 6,0). In der 8. Runde kann Hans Lotzien auch dem großen Favoriten FM Bodo Schmidt einen halben Punkt abnehmen. Nach Remisen an den drei Spitzenbrettern zwischen Hans Lotzien gegen Eckhard Jeske, Bodo Schmidt gegen Anatoly Donchenko und Brigitte Burchardt gegen Hans-Joachim Clara (TSV Amorbach) kann WGM Hanna Erenska Barlo mit einem Sieg wieder zur Spitze aufschließen. In der 10. Runde stoppt FM Berthold Bartsch den Siegeszug von Eckhard Jeske und kann sich gemeinsam mit Anatoly Donchenko, Hans Lotzien und Bodo Schmidt (alle 8,0) an die Tabellenspitze setzen. Mit seiner Niederlage gegen Josef Beutelhoff hat sich Gottfried Schumacher aus dem Rennen um die Titelverteidigung verabschiedet.

In der 11. Runde setzt FM Berthold Bartsch mit einem Sieg gegen IM Anatoly Donchenko seinen Siegeszug fort und übernimmt gemeinsam mit Bodo Schmidt die Tabellenführung (beide 9.0) vor Eckhard Jeske und Hans Lotzien (beide 8,5). In der 12. Runde übernimmt der hohe Favorit FM Bodo Schmidt mit seinem Sieg gegen FM Berthold Bartsch erstmals allein die Tabellenführung. Hans Lotzien kann mit seinem Sieg gegen IM Boris Khanukov noch Anschluss halten. Eckhard Jeske remisiert gegen Hans Werner Ackermann. Im eng gedrängten Verfolgerfeld wird erbittert um jeden Punkt gekämpft, denn die Geldpreisliste reicht bis Platz 10, und auch Ratingpreise motivieren noch.

Die ominöse 13. Runde macht nur dem führenden Bodo Schmidt nichts aus, er gewinnt gegen Toni Sandmeier. Hans Lotzien muss sich Wolfgang Kolb geschlagen geben und FM Berthold Bartsch unterliegt gegen FM Jefim Rotstein. Eckhard Jeske kann sich mit einem Remis gegen Günter Weidlich(SV Dresden-Leuben) einen kleinen Vorteil verschaffen.

In der 14. Runde ist die Schrecksekunde von Runde 13 aber bereits vergangen. Die Favoriten siegen wieder, Bodo Schmidt gegen Wolfgang Kolb, Anatoly Donchenko gegen Jefim Rotstein, Eckhard Jeske gegen FM Michael Schulz (SC Empor Potsdam) und Hans Lotzien gegen FM Juri Ljubarskij (Hannover 96). Vor der letzten Runde hat sich FM Bodo Schmidt bereits entscheidend abgesetzt und seinen ersten Seniorenblitztitel gesichert. Aber die beiden folgenden Plätze auf dem Siegertreppchen sind noch nicht vergeben.

 

Turniersieger Bodo Schmidt gibt auch in der letzten Runde keinen Rabatt und siegt gegen WGM Hanna Erenska-Barlo. Im Kampf um Platz 2 behält Eckhard Jeske die besseren Nerven und siegt gegen Franz Josef Weber (Langenfelder SF), während Anatoly Donchenko gegen IM Boris Khanukov und Hans Lotzien gegen Toni Sandmeier (SC Eppingen) nur ein Remis erreichen. Hans Werner Ackermann kann mit seinem Sieg gegen Wolfgang Kolb noch aufschließen. Mit der besseren Feinwertung kann sich IM Anatoly Donchenko Platz 3 vor Hans Lotzien auf dem undankbaren 4. Platz sichern. Trotzdem sollte er darüber nicht besonders traurig sein. Als Startranglistenplatz 37 kann man auch auf einen „nur“ 4. Platz schon stolz sein. Die Feinwertung für Hans Werner Ackermann reicht nur für Platz 5. Die weiteren Geldpreise gehen an Helmut Haselhorst, Wolfgang Kolb, Günter Weidlich, Toni Sandmeier,IM Yuri Boidmann und FM Juri Ljubarskij.

Den Titel der Deutschen Seniorenblitzmeisterin sicherte sich unangefochten WGM Hanna Erenska-Barlo mit 9,5 Punkten vor der Vizemeisterin Brigitte Burchardt (8,0 Punkte).

Deutscher Nestorenblitzmeister wird FM Jefim Rotstein mit der besseren Feinwertung vor IM Boris Khanukov, ebenfalls 10,0 Punkte.

Die Geldpreise der Ratinggruppe bis DWZ 2100 gewinnen Josef Beutelhoff (SF Olfen)  vor Franz Josef Weber. Die Ratinggruppe bis DWZ 1900 gewinnt Reiner Queck (SV Hennef) vor Slobodjan Bozidarevic (SF Brand). Die Ratinggruppe bis DWZ 1700 kann Rolf Reichel (SF Frankfurt) vor Franz Johnen (SV Alsdorf) für sich entscheiden. Die Ratinggruppe bis DWZ 1500 geht an Franz Dieter Krug (SV Alsdorf) vor Ursula Schumacher (HTC Bad Neuenahr).

 

Gerhard Meiwald
Pressereferent der Seniorenkommission des DSB

Tabelle

Endstand

RangTitelTeilnehmerTWZVerein/Ort GSRVPunkteBuchh.
1. FM Schmidt,Bodo 2320 Godesberger SK 1929    15 11 4 0 13.0 139.5
2.   Jeske,Eckhard 2157 SSC Rostock 07   15 9 5 1 11.5 143.0
3. IM Donchenko,Anatoly 2278 SK 1858 Gießen   15 9 4 2 11.0 144.5
4.   Lotzien,Hans 2019 Godesberger SK 1929    15 8 6 1 11.0 141.0
5. FM Ackermann,Hans Werner 2199 SC Hansa Dortmund e.   15 10 2 3 11.0 141.0
6. FM Rotstein,Jefim 2231 SC Tornado 86 Hochne   15 9 2 4 10.0 137.5
7.   Haselhorst,Helmut 2023 SK Ostbevern/Westbev   15 8 4 3 10.0 131.0
8. IM Khanukov,Boris 2221 Bahn-SC Wuppertal   15 9 2 4 10.0 126.0
9. WGM Erenska-Barlo,Hanna 2182 SK Zehlendorf e.V.   15 9 1 5 9.5 144.0
10.   Kolb,Wolfgang 2023 TSV Willsbach   15 8 3 4 9.5 142.0
11.   Weidlich,Günter 2108 SV Dresden-Leuben   15 7 5 3 9.5 137.0
12.   Sandmeier,Toni 2111 SC Eppingen   15 7 5 3 9.5 135.0
13. IM Boidman,Yuri 2357 SC Heimbach-Weis/Neu   15 8 3 4 9.5 129.0
14. FM Ljubarskij,Juri 2161 Hannover 96   15 8 3 4 9.5 128.5
15. FM Schulz,Michael 2160 SC Empor Potsdam 195   15 9 1 5 9.5 123.5
16.   Beutelhoff,Josef 2025 SF Olfen 1975   15 9 1 5 9.5 119.5
17. FM Bartsch,Berthold 2176 SC Forchheim e.V.   15 9 0 6 9.0 145.0
18. FM Clara,Hans-Joachim 2293 TSV Amorbach 1863 e.   15 6 6 3 9.0 136.0
19.   Weber,Franz-Josef 2068 Langenfelder SF 1933   15 9 0 6 9.0 129.5
20.   Kannenberg,Karl-Heinz 2137 SC Kitzingen von 190   15 8 2 5 9.0 129.0
21.   Orwatsch,Gerhard 1961 SK 1858 Gießen   15 8 2 5 9.0 110.0
22.   Selig,Rainer 1990 Spielver. Ebersbach/   15 7 3 5 8.5 129.5
23.   Kaster,Jürgen 2020 SC Heimbach-Weis/Neu   15 7 3 5 8.5 127.5
24.   Nikula,Reiner 2040 Empor Maulwurf Bonn   15 7 3 5 8.5 126.0
25.   Esswein,Karlheinz 1992 SK 1912 Ludwigshafen   15 8 1 6 8.5 125.0
26. FM Schumacher,Gottfried 2075 HTC Bad Neuenahr   15 8 1 6 8.5 122.5
27.   Pulina,Wolfgang 2027 SV Jenapharm Jena   15 8 1 6 8.5 121.5
28.   Queck,Rainer 1893 Schachverein Hennef    15 8 1 6 8.5 120.5
29.   Bozidarevic,Slobodjan 1899 SF Brand 1981 e.V. - 15 7 3 5 8.5 120.5
30.   Siegmund,Rainer 2002 SV Dresden-Striesen    15 8 1 6 8.5 119.0
31.   Achenbach,Manfred 1987 SC Mülheim 08/25 e.V   15 8 1 6 8.5 118.5
32.   Becking,Franz Josef 1913 SV Schwalbach   15 8 1 6 8.5 115.5
33.   Goy,Udo 2035 Ford-SF Köln e.V.   15 7 2 6 8.0 126.0
34. WIM Burchardt,Brigitte 2078 SC Rotation Pankow e   15 7 2 6 8.0 124.5
35.   Jacob,Helmut,Dr. 2057 Schachklub Ochtrup 6   15 7 2 6 8.0 122.0
36.   Dohmes,Herbert 2019 SC Kevelaer 1948 e.V   15 8 0 7 8.0 120.0
37.   Papenbrock,Volker 2064 SK Union Eimsbuettel   15 7 2 6 8.0 119.0
38.   Stöckmann,Helmut 2023 SF Telgte 1959 e.V.   15 7 2 6 8.0 114.5
39.   Eichner,Christian 1907 SV TuR Dresden e.V.    15 7 2 6 8.0 113.0
40.   Vogl,Rudi 1979 Godesberger Schachkl   15 7 2 6 8.0 110.5
41.   Paus,Franz 1960 SC Bayer Uerdingen 1   15 8 0 7 8.0 106.0
42. FM Neese,Hans-Joachim 2065 SV Hennef 1927 e.V.   15 6 3 6 7.5 126.0
43.   Bogorad,Michail 2051 Bahn-SC Wuppertal   15 7 1 7 7.5 123.0
44.   Ljuboschiz,Alexander,Dr. 2028 SV Würselen 1926 e.V   15 7 1 7 7.5 121.5
45. FM Zunker,Reinhard,Dr. 2083 SV 1920 Hofheim   15 7 1 7 7.5 116.0
46.   Abendroth,Günter 2135 Sportfreunde Katernb   15 6 3 6 7.5 112.5
47.   Geisensetter,Franz 1936 SG 1951 Sonneberg   15 7 1 7 7.5 112.5
48.   Waagener,Ulrich 2026 SV Schwarz-Weiß Rems   15 7 1 7 7.5 110.5
49.   Kalkmann,Hans 1829 SC Springer St.Tönis   15 5 5 5 7.5 108.5
50.   Plewka,Manfred 1785 SV VHS Rendsburg   15 7 1 7 7.5 106.0
51.   Lehmensick,Jochen 2016 Godesberger Schachkl   15 6 3 6 7.5 104.5
52.   Schöler,Gerhard 1890 SV Bergneustadt/Ders   15 7 1 7 7.5 104.5
53.   Aigner,Georg 1786 TSV Dietfurt/Altm. e   15 7 1 7 7.5 102.5
54.   Klein,Gernot,Dr. 1868 Post-Telekom SV 1925   15 7 0 8 7.0 121.5
55.   Müller,Lutz 1923 SC Bad Königshofen 1   15 7 0 8 7.0 117.0
56.   Bieberle,Gerhart 1768 Post-Telekom SV 1925   15 7 0 8 7.0 113.0
57.   Schwertel,Johann 1831 SV Koblenz 03/25   15 6 2 7 7.0 111.0
58.   Prill,Gerhard 1997 SC Heitersheim   15 6 2 7 7.0 107.0
59.   Krause,Peter 1836 Ratinger SK 1950   15 5 4 6 7.0 102.5
60.   Zimmermann,Michael 1758 SG Kohlscheid 19   15 6 2 7 7.0 102.0
61.   Wolf,Hans-Josef 1786 Brühler SK 1920 e.V.   15 7 0 8 7.0 99.0
62.   Mertens,Gottfried 1734 SK Weinheim 1911 e.V   15 5 4 6 7.0 99.0
63.   Krug,Franz-Dieter 1470 SVigung 1928 Alsdorf   15 5 4 6 7.0 91.5
64.   Lutz,Albert 2076 SK Krumbach   15 6 1 8 6.5 124.5
65.   Neumeyer,Hannelore 1793 SC Leipzig-Lindenau   15 5 3 7 6.5 111.0
66.   Trefzer,Erhard 1945 SV Besigheim   15 5 3 7 6.5 109.5
67.   Reichel,Rolf 1535 SF Frankfurt 1921   15 6 1 8 6.5 103.5
68.   Neumann,Horst 1900 SG Güls/Niederfell   15 6 1 8 6.5 102.5
69.   Henke,Walter 1789 SV Letmathe 1933 e.V   15 5 3 7 6.5 99.5
70.   Johnen,Franz 1520 SVigung 1928 Alsdorf   15 6 1 8 6.5 92.5
71.   Thielemann,Joachim 1655 TSV Hessenstein   15 6 1 8 6.5 90.0
72.   Merettig,Georg 1782 SV Caissa Wolfenbütt   15 6 0 9 6.0 106.0
73.   Buck,Klaus-Michael 1568 Stader SV   15 5 2 8 6.0 106.0
74.   Wulf,Adalbert 1774 SV Ennigerloh-Oelde   15 4 4 7 6.0 103.5
75.   Kluger,Hans-Peter 1768 SF Fallersleben   15 5 2 8 6.0 101.5
76.   Schäfer,Hans-Ulrich 1697 SVg Böhmetal   15 5 2 8 6.0 99.5
77.   Andrijenko,Anatoliy 1706 SF Köln-Longerich 19   15 5 2 8 6.0 97.0
78.   Klein,Reinhard 1810 Münchener SC 1836 e.   15 5 2 8 6.0 96.5
79.   Jung,Michael,Prof. 1664 SV Osnabrück   15 4 4 7 6.0 94.0
80.   Weinmann,Helene 1556 SV Schwalbach   15 5 2 8 6.0 90.5
81.   Fleischer,Martin 1655 SV Einheit Schwerin   15 4 4 7 6.0 90.5
82.   Kurpiela,Franz 1633 TSG Öhringen   15 6 0 9 6.0 86.5
83.   Schumacher,Ursula 1349 HTC Bad Neuenahr   15 4 4 7 6.0 84.5
84.   Bulano,Alexander 1555 Löbauer SV   15 5 2 8 6.0 84.0
85.   Knobling,Rolf 1390 USV Erfurt Abteilung   15 4 3 8 5.5 85.0
86.   Davydov,Mihail 1934 SK Neustadt   15 4 2 9 5.0 92.0
87.   Essig,Gerd 1455 SC Heilsbronn 1951 e   15 5 0 10 5.0 88.0
88.   Wawrinsky,Ludwig 1689 1.SK Neuperlach e.V.   15 3 3 9 4.5 83.0
89.   Kunze,Christian 1326 VfR-SC Koblenz   15 4 1 10 4.5 81.5
90.   Kienel,Norbert 1598 SV Osnabrück   15 4 1 10 4.5 79.5
91.   Barlo,Werner 1671 SK Zehlendorf e.V.   15 3 2 10 4.0 81.5
92.   Meinhardt,Günther 1684 SF Köln-Müngersdorf    12 3 1 8 3.5 99.5
93.   Hartlaub,Marianne 1351 SK 1982 Klingenberg/   15 2 1 12 2.5 84.0
94.   Pawlik,Bodo 1686 SF Gerresheim 86 e.V   1 0 0 1 0.0 67.5
95.   Vasiljev,Jurij 2011 SF Moers e.V.   1 0 0 1 0.0 67.5

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 10018

Zurück

Unsere Partner