Deutsche Seniorenmeister 2018 gekürt

30.07.2018 21:45

Am 29.07.2018 gingen in Hamburg nach neun spannungsgeladenen Tagen die 30. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaften mit dem Titelgewinn von Gerhard Kiefer und Barbara Borries in der Gruppe 65+ sowie IM Dieter Pirrot und WFM Mira Kierzek in der Altersgruppe 50+ zu Ende.

In der Gruppe 50+ wurde an allen Spitzenbrettern erbittert um eine Entscheidung gerungen. An Brett 1 konnte sich FM Hartmut Metz (SG Kuppenheim) gegen FM Stefan Gottuk (SC Diogenes) einen Qualitätsvorteil erspielen, den er zwar mühsam aber letztendlich gekonnt zum ganzen Punkt verwertete. An Brett 2 setzte sich der Setzranglistenerste IM Dieter Pirrot (SV Hofheim) gegen Karl-Heinz Kannenberg (SC Kitzingen) durch. An Brett 3 zerstörte Lokalmatador Dr. Hauke Reddmann (SK Wilhelmsburg) in einer überzeugenden Partie die Titelambitionen von FM Holger Namyslo (TG Biberach). Er konnte damit zwar punktemäßig noch zu Holger Namyslo aufschließen, ihn auf Grund der schlechteren Feinwertung aber nicht mehr vom 3. Platz verdrängen. Mit jeweils 7,5 Punkten gingen IM Dieter Pirrot und Hartmut Metz durchs Ziel; die bessere Buchholzwertung entschied den Titel zu Gunsten von IM Dieter Pirrot.

Die Entscheidung um den Frauentitel 50+ fiel erst in den letzten Turnierminuten. WIM Annett Wagner-Michel (SC Rotation Pankow) musste sich CM Christian Schatz (SV Würzburg) geschlagen geben. WFM Mira Kierzek (SC Fulda) erkämpfte sich aus schlechterer Stellung ein Remis gegen Klaus Jürgen Herlan (SK Marmstorf) und konnte dadurch zu Annett Wagner-Michel aufschließen. Entscheidend für den Titel war schließlich ein halber Buchholzpunkt Vorsprung von Mira Kierzek, die dadurch einen weiteren Deutschen Meistertitel gewinnen konnte.

In der Gruppe 65+ gab es an den ersten 7 Brettern zwar vier Remisen, aber davon waren drei absolut ausgekämpft. Am Spitzenbrett konnte sich Gerhard Kiefer (SC Emmendingen) wohl ausrechnen, dass ein Remis gegen FM Ulrich Dresen (SF Gerresheim) auch bei Punktgleichheit zum Meistertitel ausreichen müsste. Dennoch versuchte er 60 Züge lang bis in ein Damen/Springerendspiel und beiderseitiger Remisschaukel einen vollen Punkt zu erreichen.

Auch am 2. Brett wurde unbedingt eine Entscheidung gesucht. Als FM Christian Hess (FC St.Pauli) beim Übergang ins Endspiel einen Qualitätsvorteil erreichte, war die Partie gegen FM Christof Herbrechtsmeier (SC Emmendingen) entschieden. Mit 7,5 Punkten gingen Gerhard Kiefer und Christian Hess gleichauf ins Ziel. Durch die deutlich besseren Buchholzwertung errang Gerhard Kiefer seinen ersten Deutschen Seniorenmeistertitel. Den 3. Platz auf dem Siegertreppchen eroberte Prof. Dr. Friedbert Prüfer (TSG Taucha) mit einem Sieg am 6. Brett gegen Helmut Haselhorst (SC Steinfurt).

FM Willy Rosen (SF Katernberg) sicherte sich durch ein Kurzremis gegen IM Mihail Nekrasov (SV Hockenheim) mit 6,5 Punkten den Titel als Nestorenmeister, weil Prof. Dr. Hans Petzold (USV TU Dresden) in der letzte Runde verlor. Immerhin reichten dessen 6,0 Punkte noch für den 2. Platz vor dem punktgleichen Dieter Villing (SK Ludwighafen).

Auch in der Frauenwertung 65+ wurde es zum Schluss noch einmal spannend, nachdem Barbara Jacob (SK Ochtrup) mit einem Sieg zur führenden Barbara Borries (SC Taufkirchen) aufschließen konnte. Mit jeweils 4,5 Punkten konnte Barbara Borries aber mit der besseren Feinwertung den Meistertitel für sich in Anspruch nehmen. Auf dem 3. Platz landete Helga Semisch (ESV Lok Meiningen).

Lasker-Ehrenmedaille für Willy Rosen und Peter Jürgens

Die Siegerehrung wurde vom Seniorenreferenten Gerhard Meiwald mit zwei Ehrungen eröffnet: FM Willy Rosen und Peter Jürgens wurden mit der Lasker-Ehrenmedaille des DSB ausgezeichnet. Die Grußworte des Deutschen Schachbundes überbrachte Präsident Ullrich Krause persönlich. Der 1. Vorsitzende des Hamburger Schachverbandes Boris Bruhn zeichnete den Seniorenreferenten seines Verbandes Martin Bierwald ebenfalls mit der Lasker-Medaille aus. Ohne dessen unermüdlichen Einsatz hätten diese Meisterschaften in Hamburg gar nicht stattfinden können.

Gerhard Meiwald

redaktionell bearbeitet und gekürzt

Turnierseite    Ergebnisse bei liveschach-schau

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 23232

Zurück

Unsere Partner