Dr. Roubik Adibekian gewinnt Niedersächsische Seniorenmeisterschaft

26. August 2021

Dr. Roubik Adibekian

Eigentlich sollte die 53. Niedersächsische Senioren-Schacheinzelmeisterschaft in 2020 im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 100-jährigen Jubiläum des Hamelner Schachvereins ausgetragen werden. Corona-bedingt damals abgesagt konnte dieses Turnier jetzt endlich mit einer Verspätung von einem Jahr vom 9. bis 15. August in Hameln durchgeführt werden. NSV-Seniorenschachreferent und Turnierleiter Hartmut Weist freute sich, 24 Seniorenspieler dazu begrüssen zu können, darunter aber leider keine Dame, wie es noch bei den letzten beiden Meisterschaften der Fall war.

Das Turnier verlief sehr spannend und die Führung im Klassement wechselte mehrmals. Dr. Roubik Adibekian (Hannover 96) als Setzlistenerster und Turnierfavorit startete mit zwei Remis nur recht mäßig in das Turnier, konnte dann aber mit vier Siegen in Folge die alleinige Führung nach der 6. Runde übernehmen.

Entscheidung in der letzten Runde: Rychlik - Dr. Adibekian

In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie in der letzten Runde gegen seinen unmittelbaren Verfolger Kurt Rychlik (SV Berenbostel) konnte sich Dr. Adibekian bei einer praktisch verlorenen Stellung mit zäher und erfindungsreicher Verteidigung doch noch in das Remis retten. Das reichte, um mit 5,5 Punkten die Niedersächsische Senioren-Schacheinzelmeisterschaft 2021 zu gewinnen. Punktgleich mit jeweils 5,0 Punkten folgten auf den Plätzen 2 bis 4 Dieter Stummeyer (SG Garbsen/Marienwerder), Kurt Rychlik und Alexander Kiselev (Hannover 96), so dass hier die Feinwertung über die Rangfolge entscheiden musste.

Den Titel des „Niedersächsischen Nestorenmeister 2021“ gewann Peter Brunotte (Hamelner SV) vor seinem Vereinskollegen Gerhard Backert und Günter Heimberg (SK Wennigsen). Turniersenior Günter Heimberg wusste auch noch mit fast 95 Jahren eine scharfe Klinge zu schlagen und erzielte mit 3 Punkten aus 7 Partien ein sehr respektables Ergebnis.

M. Jäkel (5.), A. Kiselev (4.), SR H-J. Spieker, D. Stummeyer (2.), Seniorenreferent H. Weist, Dr. Adibekian (1.), K. Rychlik (3.), NSV-Präsident M. Langer

Im Rahmen dieser Meisterschaft wurde auch die Niedersächsische Senioren-Blitzschachmeisterschaft und die Niedersächsische Senioren-Schnellschacheinzelmeisterschaft ausgetragen. Beide Turniere konnte Igor Belov (Hamelner SV) gewinnen und sich somit die entsprechenden Titel sichern.

Alfred Newerla

redaktionell gekürzt

Ausführliche Berichte, Fotos und Partien bei den NSV-Schachsenioren

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 24029

Zurück