Ernst Heinemann wird Niedersächsischer Seniorenmeister

29. Mai 2022

NSV-Seniorenmeister Ernst Heinemann bei der Siegerehrung mit NSV-Präsident Michael Langer (links) und NSV-Seniorenschachreferent Hartmut Weist

Die 54. Niedersächsischen Senioren-Schacheinzelmeisterschaften wurden vom 16. bis 21. Mai 2022 in Sottrum im Gasthof Röhrs ausgetragen. Teilnahmeberechtigt waren alle Seniorenschachspieler mit einer aktiven Spielberechtigung in einem Verein des Niedersächsischen Schachverbandes oder des Landesschachbundes Bremen. NSV-Seniorenschachreferent und Turnierleiter Hartmut Weist konnte dann beim Turnierstart 29 Seniorenschachspieler in Sottrum begrüßen, womit die schon gute Beteiligung der letzten Seniorenmeisterschaften in Hameln in 2021 noch einmal deutlich übertroffen werden konnte.

Das Turnier verlief an der Spitze durchgehend sehr ausgeglichen. Vor der letzten Runde ergab sich sogar die recht ungewöhnliche Situation, dass gleich 6 Spieler punktgleich an der Tabellenspitze standen. In den zuvor gespielten Runden 5 und 6 hatte man sich an den beiden Spitzenbrettern jeweils mit Remis getrennt, was den unmittelbaren Verfolgern auch die Gelegenheit bot, mit Partiegewinnen wieder aufzuholen.

In der letzten Runde konnten von den Führenden Ernst Heinemann (SK Union Oldenburg) und Ralf Schöngart (SF Buxtehude) ihre Partie gewinnen. Damit endeten beide punktgleich mit 5,5 Punkten. Erst bei der zweiten Feinwertung ergab sich ein kleiner Vorteil zu Gunsten von Ernst Heinemann, der damit bei seiner ersten Teilnahme an einer NSV-Seniorenmeisterschaft auch gleich den Titel mit nach Hause nehmen konnte. Der frühere mehrfache Seniorenmeister Uwe Grimm (MTV Dannenberg) belegte den 3. Platz.

Nestorenmeister Dr. Irmin Meyer

Den Titel „Niedersächsischer Nestorenmeister 2022“ gewann Dr. Irmin Meyer (SV Werder Bremen) vor Wilfried Pundt (SK Bremen-Nord) und Kurt Rychlik (SV Berenbostel). Die letzte Runde wurde auch mit der Partie RychlikPundt beendet, wobei sich die beiden Nestoren nichts schenkten und die vielen Kiebitze lange auf die Siegerehrung warten ließen. Leider reichte der volle Punkt dem das ganze Turnier sehr engagiert kämpfenden Wilfried Pundt (mit 85 Jahren ältester Teilnehmer) nicht zum Sieg in der Nestorenwertung.

Im Rahmen dieser Meisterschaft wurden auch die Blitzschach- und Schnellschacheinzelmeisterschaft der Senioren ausgetragen. Wie im Vorjahr konnte derselbe Spieler beide Turniere gewinnen und sich somit die entsprechenden Titel sichern. Dieses Mal war es Uwe Grimm (MTV Dannenberg).

Alfred Newerla

redaktionell bearbeitet und gekürzt

Ausführliche Berichte, Fotos und Partien bei den NSV-Schachsenioren

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 24257

Zurück