Offene Senioren-Meisterschaft von Sachsen-Anhalt in Magdeburg

10. Juli 2024

LSV-Präsidentin Claudia Meffert mit Ü50-Sieger Holger Fabig

Am 7. Juli endete in Magdeburg die diesjährige Offene Senioren-Meisterschaft des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt. Trotz der gleichzeitig stattfindenden Senioren-Mannschafts-WM in Krakau und der Offenen Senioren-Meisterschaft von Baden-Württemberg hatten sich insgesamt 155 Schachfreundinnen und Schachfreunde zu dieser Veranstaltung eingefunden.

Überlegener Sieger in der Altersgruppe Ü50 wurde Holger Fabig aus Hamburg, der mit 6 aus 7 das Turnier klar dominierte und sich auch über den höchsten DWZ-Zuwachs (+45) freuen durfte.

LSV-Präsidentin Claudia Meffert mit dem LEM Ü50 Uwe Hoffmann

Bester Spieler aus Sachsen-Anhalt und damit Ü50-Seniorenmeister wurde nach Wertung Uwe Hoffmann (Rochade Magdeburg), der mit 4,5 aus 7 auf den 4. Platz kam.

Den Damenpreis gewann Andrea Hencke, die langjährige Vorsitzende des Schachklubs Kaltenkirchen in Schleswig-Holstein. Landesmeisterin dieser Altersklasse wurde die Präsidentin des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt, Claudia Meffert aus Magdeburg.

Pl. Titel Name Land Elo DWZ Verein/Ort Pkt. Buch
1 Holger Fabig 1971 1911 SK Marmstorf GW Harburg 6,0 29,5
2 Markus Korte 1887 1852 Chess Tigers Schach-Förderverein 5,0 27,5
3 Robert Ackermann 2001 - 5,0 26,0
4 Uwe Hoffmann 2013 1938 SV Rochade Magdeburg 4,5 31,5
5 CM Frank Schellmann 1993 1919 PostTurnSportVerein Halle 4,5 30,0
6 Steffen Puschendorf 2067 2079 ESV Gera 4,5 28,5
7 Christoph Klanten 1968 1883 VfB Ottersleben 4,5 28,0
8 Steffen Kottke 1933 1858 SV Energie Stendal 4,5 26,0
9 Oliver Fabregas 1869 1881 SV Laatzen 4,5 25,5
10 CM Torsten Hansch 2047 2027 Stendaler SK 4,0 30,5
11 Frank Dannhauer 1921 2008 SV Einheit Halberstadt 4,0 28,0
12 Manfred Mitschka 1874 1711 SK Neuburg 4,0 27,5
13 CM Aurel-John Buciu 1807 - 3,5 27,5
14 Andreas Weitz 1936 1841 SV Rochade Magdeburg 3,5 27,0
15 Gunnar Ahrens 1750 1648 Delmenhorster SK V 1931 3,5 26,5
16 Thomas Janeke 1764 1616 Sportgemeinschaft Klötze Süd 3,5 25,5
17 Ralf Frankenberger 1939 1739 Schachclub Hansa Dortmund 3,5 25,0
18 Frank Schröder 1803 1646 Delmenhorster SK V 1931 3,5 25,0
19 Jürgen Richter 1841 1690 Schachklub Germania Kupferdreh 3,5 25,0
20 Peter Anderberg 1909 1825 SK Marmstorf GW Harburg 3,5 25,0
21 Dieter Ehrich 1686 1440 PSV Ribnitz-Damgarten 3,5 24,5
22 Andrea Hencke 1803 1502 SK Kaltenkirchen 3,5 24,0
23 Heiko Hencke 1855 1699 SK Kaltenkirchen 3,5 24,0
24 Angela Giesenberg 1827 1554 Schachclub Hansa Dortmund 3,5 22,5
25 Ralf Wahrenberg 1873 1810 SK Union Oldenburg 3,5 22,0
26 Britta Leib 1925 1747 SV Holstein Quickborn 3,5 21,5
27 Johannes Gaertig 1687 1284 Haldensleber Sportclub 3,5 20,5
28 Dirk Schiller 1885 1663 SK Kaltenkirchen 3,0 27,0
29 Uwe Scheunemann 1764 1571 Schachverein Wermelskirchen 3,0 26,0
30 Claudia Meffert 1811 1691 USC Magdeburg 3,0 24,0
31 Sabine Schoknecht 1805 1625 FC ST.Pauli 1910 SAbt 3,0 22,5
32 Michael Schomann 1777 1611 Schachclub Turm-Reinfeld 3,0 20,0
33 Hans Werner Wirp 1841 1793 VfB Ottersleben 2,5 26,5
34 Hans-Rainer Langner 1730 1413 Tempelhofer SV Mariendorf 1897 2,5 26,0
35 Karl-Heinz Gaul 1684 1353 SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 2,5 21,5
36 Sylvia Bachmann 1768 1574 SG Einheit Staßfurt 2,5 21,0
37 Jens-Peter Wulff 1827 1662 SC Mecklenburger Springer 2,5 21,0
38 Ute Remstedt 1710 1286 SV Holstein Quickborn 2,0 23,5
39 Dr. Thomas Miller - 982 USC Magdeburg 2,0 16,5
40 Marina Bertram 1564 1136 SV 1919 Grimma 1,5 18,5
41 Sibylle Götz 1488 912 Schachclub 1919 Siegburg 1,5 17,0
42 Markus Walther 1656 1082 SV Rochade Magdeburg 0,0 17,0

Übertragene Partien

-
A40

Ü65

LSV-Präsidentin Claudia Meffert mit Ü65-Sieger Peter Babrikowski

In der Altersklasse Ü65 gingen vier Spieler mit jeweils 5,5 Punkten gleichauf ins Ziel. Wertungsbester war Dr. Peter Babrikowski aus Jena vor zwei Spielern aus Sachsen-Anhalt, nämlich Ralph Kahe und Dr. Gerhard Köhler.

Ralph Kahe wurde auf Grund seiner besseren Wertung Ü65-Seniorenmeister von Sachsen-Anhalt. Bei den Damen siegte Marion Pranner (VFB Lettin), die damit zugleich Ü65-Seniorenmeisterin von Sachsen Anhalt wurde.

Pl. Titel Name Land Elo DWZ Verein/Ort Pkt. Buch
1 Dr. Peter Babrikowski 2129 1993 SV Schott Jena 5,5 32,0
2 Ralph Kahe 2129 2042 SV Rochade Magdeburg 5,5 31,5
3 Dr. Gerhard Köhler 2204 2167 Universitätssportverein Halle 5,5 30,0
4 Reinhard Haase 2044 1979 SC Fulda 5,5 28,0
5 FM Dr. Reinhold Schnelzer 2162 2147 SAbt TSV Haunstetten 5,0 33,0
6 Alexander Okrajek 2156 2116 Schachclub 1919 Siegburg 5,0 31,5
7 Ralf Schober 2090 1997 SV 1919 Grimma 5,0 30,5
8 Herbert Bregler 1952 1786 SC Eppingen 5,0 30,0
9 Rainer Erler 2121 2059 SK Dessau 93 5,0 29,5
10 Richard Brömel 2123 1976 SV Schott Jena 5,0 29,5
11 Siegmund Kolthoff 2090 2069 SK Johanneum Eppendorf 5,0 29,5
12 CM Wolfgang Krüger 2054 2046 Möllner Schachverein von 1948 5,0 29,5
13 Dr. Iziaslav Leibovitch 2105 2005 SK Dessau 93 5,0 28,0
14 Rudolf Rüther 2065 2011 Erfurter Schachklub 5,0 27,5
15 FM Harald Matthey 2063 2013 SK Dessau 93 5,0 27,5
16 Dr. Helmut Jacob 2047 1924 Schachklub Ochtrup 61 4,5 32,0
17 Karl Lapp 2005 - 4,5 29,5
18 Erich Krüger 2095 2041 Schachfreunde Essen-Katernberg 4,5 29,0
19 Jürgen Heise 1930 1790 Schachverein Freibauer Barleben 4,5 28,5
20 Stefan Wolff 1956 1913 SchVgg Blankenese von 1923 4,5 28,0
21 Ulrich Waagener 2080 2046 Schachgesellschaft Solingen 4,5 28,0
22 Peter Krieg 1920 1704 SV Einheit Schwerin 4,5 27,5
23 Gunnar Onasch 1959 1859 SSC Rostock 07 4,5 25,5
24 Wolfgang Klettke 2008 1913 SV Caissa Wolfenbüttel 4,5 25,0
25 Armin Mikolajewski 1961 1867 Naumburger Sportverein 1951 4,5 25,0
26 Siegfried Schmieder 1906 1717 SG Schwäbisch Gmünd 1872 4,5 25,0
27 Lothar Cordes 1858 1764 SF Lilienthal von 1971 4,0 30,0
28 Joachim Just 1909 1749 SV Motor Zeitz 4,0 29,0
29 Rudolf-Rainer Gehrmann 1980 1827 SV Eutin von 1875 4,0 29,0
30 Bernd Renner 1959 1935 CFC Germania 03 4,0 28,0
31 Udo Waltenberger 1995 1952 SV Eiche Reichenbrand 4,0 27,5
Dr. Stephan Lübeck 1942 1843 Lübecker SV von 1873 4,0 27,5
33 Gerhard Schmidt 2112 2061 Schachclub Unterhaching 4,0 27,0
34 Gerhard Albert 1888 1751 Hamelner SV 4,0 27,0
35 Colin Costello 1911 1810 SC Zugzwang 95 4,0 26,0
36 Burkhard Bauer 2043 1931 SV Aufbau Bernburg 4,0 25,5
37 Gerd Niebuhr 1917 1776 Freibauer Wedemark 4,0 25,5
38 Thomas Lehr 1954 1801 Husumer SV von 1898 4,0 25,0
39 Andreas Gagelmann 1883 1779 SV Freital 4,0 25,0
40 Dieter Stummeyer 1884 1778 SG Garbsen/Marienwerder 4,0 25,0
41 Karl Winkler 1905 1770 SG Eintracht Neubrandenburg 4,0 25,0
42 Dan-Peter Poetke 1968 1885 Burger Schachclub Schwarz-Weiß 4,0 24,5
43 Ralf Barten 1970 1816 SV Schwarz-Weiß Remscheid 4,0 24,0
44 Jürgen Heß 1958 1891 SG Arnstadt-Stadtilm 4,0 24,0
45 Bernd Domsgen 1963 1854 Burger Schachclub Schwarz-Weiß 4,0 23,5
46 Arnold Funke 1902 1668 SV Aufbau Bernburg 4,0 22,5
47 Hans Schwarz 1856 1784 SV Rochade Magdeburg 4,0 22,5
48 Heinz Graßmann 1972 1767 USC Magdeburg 4,0 22,0
49 Joachim Brandt 1829 1600 UNION 1861 Schönebeck 4,0 21,0
50 Rolf-Rüdiger Zechel 1870 1670 SK Kaltenkirchen 3,5 29,0
51 Dietmar Lorenz 1981 1794 Schachfreunde Essen-Werden 3,5 28,5
52 Pierre Christen 1986 1929 Schulschach IGS Trier 3,5 28,0
53 Dr. Frank Böttcher 1848 1774 USV Potsdam, Abt. Schach 3,5 28,0
54 Michael Bielfeldt 1810 1603 SV Bad Schwartau von 1930 3,5 27,0
55 Hartmut Krien 1927 1813 Schachklub Heidenau 3,5 26,5
56 Knut Andersen 2104 1963 Schachfreunde Kirchhellen 50/72 3,5 26,0
57 Reinhard Kynast 1901 1627 Brackweder Schachklub von 1924 3,5 24,0
58 Dr. Peter Kopp 2014 1824 Schachforum Darmstadt 1994 3,5 23,0
59 Hans Hauke 1824 1597 Naumburger Sportverein 1951 3,5 23,0
60 Uwe Neubauer 1827 1609 SK Anderten 3,5 23,0
61 Prof. Peter Möller 1712 1379 SC Mecklenburger Springer 3,5 22,5
62 Karl-Heinz Bondick 1887 1696 USC Magdeburg 3,5 21,5
63 Siegfried Klimpel 1796 1546 TSV Kareth-Lappersdorf 3,5 21,5
64 Jean Bausch 1804 1594 Schachclub Unterhaching 3,5 21,0
65 Marion Pranner 2055 1859 VfB 07 Lettin 3,5 19,5
66 Gunter Hülle 1766 1513 SV Springer Leipzig 3,5 19,0
67 Joachim Weigelt 1810 1511 VfB 07 Lettin 3,5 19,0
68 Rainer Richter 1981 1920 Schachklub Germania Kupferdreh 3,0 29,5
69 Prof. Dr. Norbert Pfitzer 1998 1921 SV Backnang 3,0 28,0
70 Michael Eberhardt 1801 1463 SC Agon Neumünster 3,0 25,0
71 Joachim Schwis 1950 1784 Ford Schachfreunde Köln 3,0 24,5
72 Heidrun Conrad 1710 1362 SF Turm 2000 Wahrburg 3,0 24,5
73 Reinhold Reimann 1888 1696 Turn- u. Sportgemeinschaft Calbe 3,0 24,5
74 Horst Klüver 1850 1581 Itzehoer SV von 1923 3,0 23,5
75 Eduard Bernhardt 1717 1533 VfB Ottersleben 3,0 23,5
76 Rüdiger Wulff 1731 1581 Flechtinger Sportverein 3,0 23,5
77 Heinrich Boldt 1866 1710 TSV Kareth-Lappersdorf 3,0 23,0
78 Dr. Erik Rausch 1827 1670 SC Kreuzberg 3,0 22,5
79 Hans Kalkmann 1910 1756 SC Springer St.Tönis 1949 3,0 22,0
80 Dr. Jürgen Gismann 1813 1507 USC Magdeburg 3,0 21,5
81 Karsten Dehning-Busse 1867 1702 Bremer SG von 1877 3,0 20,0
82 Henning Geibel 1601 1240 Ahrensburger TSV 3,0 17,0
83 Arthur Sauter - 1690 SV Irxleben 1919 2,5 26,5
84 Reimund Wolke 1883 1741 Hamburger SK von 1830 2,5 24,5
85 Hans-Werner Schulz 1896 1629 SV Eiche Reichenbrand 2,5 24,5
86 Barbara Jacob 1824 1573 Schachklub Ochtrup 61 2,5 24,0
87 Kurt Grube 1757 1634 SG Osnabrück 2,5 24,0
88 Dorit Gehrmann 1881 1721 SV Eutin von 1875 2,5 24,0
89 Harald Möws 1812 1454 Ahrensburger TSV 2,5 22,5
90 Bernd Watermann 1796 1548 Sf Barsinghausen e.V. 2,5 22,5
91 Ralph F. K. Kramell 1824 1575 SG 2011 Sennewitz 2,5 21,5
92 Dr. Frank Redeker 1789 1492 Schachfreunde Brand 1981 2,5 21,5
93 Martin Fleischer 1857 1620 SV Einheit Schwerin 2,5 21,0
94 Peter Jürgens 1863 1638 SC Tempo Göttingen 2,5 20,0
95 Gerd Ogrisek 1710 1363 SV Rochade Magdeburg 2,5 20,0
96 Gerhard Hölzel 1839 1424 Ahrensburger TSV 2,5 20,0
97 Margit Methner - - SC Hollfeld 1960 2,5 19,0
98 Alois Stratmann 1705 1366 Schachverein Ahlen 1954 2,5 18,5
99 Heinz-Georg Roth 1830 1581 SC Lindau 2,0 25,0
100 Christine Reimers 1779 1584 Itzehoer SV von 1923 2,0 24,0
101 Thomas Bertram 1725 1527 SV 1919 Grimma 2,0 22,0
102 Wolfgang Manthey 1888 1587 Helmstedter SV 2,0 21,5
103 Jörg Schiefer 1655 1224 USC Magdeburg 2,0 21,0
104 Jürgen Kühne 1725 1332 SV Irxleben 1919 2,0 19,5
105 Ingo Freitag 1810 1331 VfL Kalbe/Milde 2,0 19,5
106 Richard Rosenkranz 1628 1102 Haldensleber Sportclub 2,0 19,5
107 Dr. Volkhard Peter 1800 1559 SV Einheit Schwerin 2,0 19,0
108 Gudrun Girod 1649 1232 Hannover 96 2,0 18,5
109 Richard Ludwig 1698 1324 SV Irxleben 1919 2,0 18,0
110 Eveline Rosenkranz - 676 Haldensleber Sportclub 1,5 19,5
111 Franz Zimmer 1766 1505 SG Trier 1877 1,5 17,0
112 Dr. Wolfgang Langbein 1533 1130 PSV Ribnitz-Damgarten 1,5 14,0
113 Karl-Heinz Gieseke 1696 1040 SG Schöningen JFZ-I 1,0 18,5

Übertragene Partien

-
A11

Das Turnier wurde von ISR Roland Katz souverän geleitet sowie von seinen erfahrenen Mitstreitern, namentlich Günter Thormann und Martin Michallek, der wieder alle Turnierteilnehmer mit schönen Fotos, aufgenommen an ihren jeweiligen Brettern, erfreute.

Das Orgateam mit u.a. LSV-Präsidentin Claudia Meffert (4.v.r.), Turnierleiter Roland Katz (2.v.r.) und Günter Thormann (1.v.r.)

Offizielle Turnierseite

Text nach Informationen von Henning Geibel

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 11417

Sie müssen sich anmelden, wenn Sie diesen Artikel kommentieren wollen.

Zurück