Württemberg ist Deutscher Mannschaftsmeister in beiden Altersklassen: 65+ und 50+

5. September 2022

Eckart Bauer, Thomas Müller (Mannschaftsleiter), Rolf Fritsch, Hans-Peter Remmler, Erhard Frolik, Richard Dudek

Die 30. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände fand vom 29.8. - 4.9.2022 im Maritim-Hotel Magdeburg statt.

Im Turnier 65+ waren 16 Mannschaften am Start. Zu den Favoriten zählten - wie immer - Baden und Württemberg, dazu diesmal Schleswig-Holstein, das mit GM Sergey Kalinitschew den Hochkaräter dieser Meisterschaft aufstellen konnte.

Bereits in der 3. Runde kam es zum immergrünen Bruderduell, wo sich die Württemberger mit 3:1 gegen Baden durchsetzen konnten. In der 4. Runde trennte sich Schleswig-Holstein von Württemberg 2:2, verlor aber dann am folgenden Tag gegen Baden 1,5 : 2,5. Württemberg ließ sich den einmal erkämpften 1. Platz nicht mehr nehmen, auch wenn Baden in der Schlussrunde noch nach Punkten aufholen konnte (12:2). Im Kampf um Platz 3 zog Hessen im direkten Duell der 7. Runde noch an Schleswig-Holstein vorbei.

Das beste Ergebnis an Brett 1 erzielte GM Sergey Kalinitschew (Schleswig-Holstein) mit 5,5 aus 7. Das 2. Brett geht an FM Dr. Christian Clemens (Niedersachsen, 5 aus 7), das 3. Brett an FM Erhard Frolik (Württemberg, 5 aus 7), das 4. Brett an Georg Nippgen (Baden, 6 aus 7). Der beste Reservespieler ist Andre Jaeger (Berlin, 5 aus 6).

Im Turnier 50+ waren nur 8 Mannschaften dabei, die im Rundensystem spielten. Auch hier war Württemberg favorisiert und zog durch. Mit beeindruckenden 13:1 Mannschaftspunkten trägt man zu Recht den Titel "Deutscher Seniorenmannschaftsmeister 50+". Auf den Plätzen: Bayern I (11:3) und Baden (10:4).

Die Brettwertung gewinnen drei Württemberger: Brett 1 FM Ralf Müller (4 aus 6), Brett 2 FM Christian Beyer (5 aus 6), Brett 4 Dr. Markus Kottke (6,5 aus 7), dazu Brett 3 FM Dr. Reinhold Schnelzer (Bayern, 5,5 aus 7). Bester Reservespieler Mario Born (Württemberg, 4,5 aus 5).

Nach seiner Ansprache zur Siegerehrung bedankte sich Gerhard Meiwald beim ausrichtenden Landesverband Sachsen-Anhalt, insbesondere bei seinem Seniorenreferenten Otfried Zerfass, der für eine reibungslose Übertragung der beiden Spitzentische ins Internet gesorgt hat, bei seinem bewährten Schiedsrichterteam Martin Sebastian und Eckart Stets und beim gastgebenden Hotel Maritim, dass keine Wünsche offen ließ.

Christian Eichner und Gerhard Meiwald

Turnierseite: dsenmm.de

alle Ergebnisse und Livepartien bei liveschach-schau.de

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 24310

Zurück