Zwischenbericht aus Binz

6. Dezember 2022

Seit einer Woche sind viele von uns auf der Insel Rügen, um dort mal wieder das mit Recht so außerordentlich beliebte Turnier um die 22. Offene Senioren-Meisterschaft von Mecklenburg-Vorpommern mitzuspielen. 158 Aktive sind diesmal dabei, darunter erfreulich viele Spielerinnen, nämlich 20. Soviele Damen waren bisher wohl noch nie dabei.

Inzwischen sind 6 Runden gespielt und längst hat sich die Spreu vom Weizen getrennt. Dies zeigt sich auch in der räumlichen Verteilung der Spielergruppen: Die ersten 26 Bretter spielen im südlichen Bereich des Hotels und wer dort spielt, achtet vor allem darauf, dort bleiben zu können. Für die Aktiven der hinteren Bretter ist es dafür ein besonderer Anreiz, in den Saal der Spitzenspieler vorzudringen.

In Führung liegt mit großartigen 5,5 Punkten aus 6 Runden Altmeister Erich Krüger (Essen-Katernberg), der inzwischen 90 Jahre zählt und die Erfahrung jahrzehntelanger Spielpraxis auf hohem Niveau in die Waagschale werfen kann. Man darf sehr gespannt sein, ob er den Ansturm der Jugend abwehren kann. Auf dem alleinigen zweiten Platz liegt mit 5,0 Punkten FM Hans-Joachim Vatter (Emmendingen), der mit seinen 66 Jahren durchaus noch zur "Senioren-Jugend" gerechnet werden kann, aber schon einige Senioren-Titel eingeheimst hat. Dahinter drängeln sich 13 Spieler, die jeweils 4,5 Punkte ergattert und die Spitze deshalb noch nicht aus den Augen verloren haben. Erfreulicherweise ist hier auch eine der Damen dabei, nämlich WIM Brigitte Burchardt aus Berlin, deren gutes Abschneiden aber niemanden mehr überrascht.

Die letzten drei Runden bringen noch sehr viel Spannung. Vor allem gilt dies für Brett 1, an dem sich morgen die beiden Führenden gegenüber sitzen werden.

Henning Geibel

Tabellenstand   Fotos 1. Teil   Fotos 2. Teil

// Archiv: DSB-Nachrichten - Senioren // ID 24391

Zurück