DPMM 2018 - Zwischenrunde am Wochenende

28.02.2018 11:39
DSB

Am kommenden Wochenende findet in größtenteils nordlicheren Gefilden die Zwischenrunde der Deutschen Schach-Pokalmeisterschaft für Mannschaften statt. In Lemgo, Weyhe, Wolfhagen und Gera treffen jeweils vier Vereine aufeinander, die einen Kandidaten für die Endrunde Anfang Mai ermitteln. Spielbeginn ist am Sonnabend, dem 3. März um 14 Uhr, am Tag darauf bereits um 10 Uhr.

Gruppe 1 in Gera

Der SV Gera-Liebschwitz hatte in der Vorrunde eine sehr günstige Gruppe erwischt und konnte zudem darauf setzen, das Mosbach den favorisierten SC Gröbenzell aus dem Weg räumte, bevor Mosbach knapp an Liebschwitz scheiterte.

In der Zwischenrunde ist Liebschwitz nun klarer Außenseiter und bekam für dieses Highlight im Vereinsleben das Heimrecht für eine Gruppe. Großer Favorit ist Bundesligist Schachfreunde Deizisau, die möglicherweise mit namhaften Großmeistern wie Leko, Meier oder Blübaum nach Thüringen reisen werden.

Spielort: Kultur- und Kongresszentrum, Schlossstraße 1, 07545 Gera (Konferenzraum 1, Eingang C, neben Eingang Gaststätte "Podium", gegenüber Müller-Drogeriemarkt)

Teilnehmer:

  • SV 1861 Liebschwitz
  • SF Deizisau
  • USV TU Dresden
  • SC Garching 1980

Gruppe 2 in Weyhe

www.schachklubkirchweyhe.de

Der mit Großmeistern gespickte fünftklassige Schachklub Kirchweyhe ging durch seine Vorrunde durch wie ein Messer durch Butter. In der Zwischenrunde haben sie nun wieder Heimrecht, was wahrscheinlich daran liegt, das der Verein mit dem "Schachschloss" ein eigenes Schachheim hat. Die "127Schach-Stiftung", deren Vorsitzender der Vereinsvorsitzende Peter Orantek ist, hatte das in den frühen 1980er Jahren entstandene Gebäude gekauft. Im Obergeschoss gibt es sogar mehrere Schlafräume, wo die Gäste übernachten können.

Die Konkurrenz aus dem Norden und Berlin wird es schwer haben in Weyhe gegen die Gastgeber zu bestehen.

Spielort: Schachschloss, Bahnhofstr. 25, 28844 Weyhe-Kirchweyhe

Teilnehmer:

  • SK Kirchweyhe
  • Hamburger SK
  • SK Norderstedt
  • SK Zehlendorf

Gruppe 3 in Lemgo

www.sf-lieme.de

Auf ein erneutes Heimspiel dürfen sich auch die Schachfreunde Lieme freuen. In der Vorrunde setzten sie sich dank ihres stark am Spitzenbrett aufspielenden FM Tristan Niermann jeweils nach Berliner Wertung durch. Ihre nächsten Gäste werden das verhindern wollen. Besonders Magdeburg und Berlin sind von härterem Kaliber und die Favoriten in Lemgo. Das wären normalerweise aber die Schachfreunde vom MTV Tostedt gewesen, doch die verzichten auf ihren Startplatz, wodurch ihr Vorrundenfinalgegner Greifswald nachrücken durfte.

Spielort: Gemeindehaus Lieme, In der Ecke 10, 32657 Lemgo-Lieme

Teilnehmer:

  • SF Lieme
  • Greifswalder SV (für MTV Tostedt)
  • SG Aufbau Elbe Magdeburg
  • SC Rotation Pankow

Gruppe 4 in Wolfhagen

schachfreunde-bad-emstal-wolfhagen.de

Mit insgesamt 27 Großmeistern sind drei der teilnehmenden Mannschaften in Wolfhagen gespickt! Damit ist die vierte Gruppe mit weitem Abstand die weitaus spielstärkste dieser Zwischenrunde. Der Gastgeber strebt zwar im Moment nur der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands entgegen, doch mit ihren zahlreichen Großmeistern auf hohem Elo-Niveau sind sie sogar den Bundesligatruppen aus Baden-Baden und Hockenheim voraus. Die fast durchweg titellosen Schachspieler aus Schwarzenbach können da nur staunend hinaufblicken und sich auf einen attraktiven Gegner freuen.

Spielort: Gemeinderaum der katholischen Kirche St. Maria, Friedenstr. 13, 34466 Wolfhagen

Teilnehmer:

  • Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen
  • OSG Baden-Baden
  • SV Hockenheim
  • SC Caissa Schwarzenbach

Live-Übertragung: Sonnabend | Sonntag

Sollten wir Kenntnis von Live-Übertragungen der Partien bekommen, werden wir unsere Meldung entsprechend aktualisieren.

Frank Hoppe

// Archiv: DSB-Nachrichten - Spielbetrieb // ID 22961

Zurück

Unsere Partner